Alkohol und starke Medikamente

3 Antworten

Hallo erst mal, Also ich nehme auch 2x taglich 20 mg targin ein. Du solltest vorher mit deinem Arzt reden ob du auch ohne Alkohol schon an gefährlichen Nebenwirkungen leidest. Sollte das nicht so sein, wird er dir trotzdem abraten etwas zu trinken, das muss er ja auch. Ich trinke auch nur 1-2 mal im Jahr etwas. Nie so viel bis zum Absturz aber gut angetrunken bin ich dann schon. 1 Bier sollte also kein Problem sein ;) Ich seh das immer so, ich hab so viel Schmerzen das ganze Jahr, dann kann ich mir wenigstens die zwei mal im jahr einen schönen Abend machen.... In diesem sinne Prost ;)

Diese Frage solltest du deinem Arzt stellen. Der kann sie dir besser beantworten und hat auch mehr Ahnung auf diesem Gebiet.

Ehrlich gesagt, ich mag es mir gar nicht vorstellen, was da passieren kann.Ich möchte es auch nicht ausprobieren und Erfahrung habe ich diesbezüglich (glücklicherweise) nicht. Ich kann nur raten, das Gebot, Medikamente mit Alkohol nicht zu vermischen, in diesem Fall besonders ernst zu nehmen.

Das haben uns ja genuegend Stars vorgemacht, die sich einen Medikamenten-Cocktail gemischt hatten, und dafuer fuer immer von uns gegangen sind. Fuer Unsinn muss man manchmal teuer bezahlen.

0

Was möchtest Du wissen?