Abends/Nachts ständiges aufstoßen?

4 Antworten

Nach mehreren Arztbesuchen und Tabletteneinnahmen, ohne viel Erfolag: Ich habe gelesen, dass sich der Eingang der Speiseröhre auf der rechten Seite des Magens befindet — > seither liege ich beim schlafen möglichst auf dem Rücken oder auf der linken Seite. Habe seither keine Probleme mehr —- ohne Tabletten.

Das Buch war: “Darm mit Charme” von Giulia Enders

Du hast dir deine Frage eigentlich schon selber beantwortet. Das Aufstossen liegt daran, dass du durch dein Ess- und Trinkverhalten viel Gas schluckst. Das muss natürlich irgendwie auch wieder raus.

Wenn du weniger Getränke mit viel Kohlensäure zu dir nimmst und langsamer isst, wird das Problem von selber verschwinden.

Aufstoßen kann man manchmal vermeiden, indem man eiweißhaltiges ißt nach Fettem, weil dann der gelockterte Muskel zur Speiseröhre hin wieder gesfestigt wird.

Ersetze einfach Deine Kohlensäure durch Leitungswasser, dann entsteht da auch kein Gas meher.

Hast Du Gier auf das Prickelnde, kann das ein Vitamin-C-Mangel sein und läßt sich abstellen mit einer gequetschten Zitrone ins Trinkwasser.

Danke für die Tipps.Ich kenne das auch.Ich trinke kaum noch Minerallwasser und esse oft nach fettigen etwas Eiweisshaltiges.

Was möchtest Du wissen?