Deine Freundin wird vermutlich ähnliche Komplexe haben. Diese sind aber völlig unbegründet!

Ansonsten hilft eine etwas dezentere Beleuchtung. Kerzenlicht wird eine gewisse romantische Wirkung nachgesagt. ;-)

...zur Antwort

Meine letzte Impfung in den Po liegt schon einige Jahre zurück. Als Kind war mir die Stelle aber lieber, als am Oberarm. Gemerkt habe ich jedenfalls nie etwas. Sowohl während des Stichs, als auch danach nicht. 

...zur Antwort

Würde dir auch raten zum Arzt zu gehen. Ein Ausschlag kann verschiedene Ursachen haben. Der Arzt hat die Möglichkeit es abzuklären. Eine Ferndiagnose ist anhand der Bilder nicht wirklich möglich, eben weil es so vieles sein kann…

...zur Antwort

Das kenne ich nur zu gut. Vor allem währen der ersten Schwangerschaft hatte ich das erste Trimester sehr stark damit zu kämpfen. Hab auch Infusionen bekommen und wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen.

Letzteres habe ich aber nach zwei Tagen auf eigene Faust verlassen, dort hat man eben auch nichts anderes gemacht.

Etwa nach dem ersten Drittel waren die Übelkeit mitsamt Spucken weg.

Bei der zweiten Schwangerschaft hatte ich zwar anfangs auch Probleme, jedoch nicht in dem Ausmaß.

Leider kann ich dir keinen wirklichen Rat geben. Nur Mut machen, dass du damit nicht allein bist.

...zur Antwort

Vertrauen ist (eigentlich nicht) gut, Kontrolle ist besser. Gewissheit kann dir also nur der Arzt geben. Draus lernen und nächstes Mal mit einem Kondom verhüten.
Bringt ja auch noch andere Sicherheiten mit sich, als Krankheiten. Vorher rausziehen schützt jedenfalls weder vor dem einen, noch dem anderen.

...zur Antwort

Da die rezidivierende depressive Störung als Erkrankung zu sehen ist, besteht natürlich die Möglichkeit, dass man dich krankschreibt.

Ob dein Arzt es aber auch wirklich macht, kann dir keiner beantworten.

Bist du denn deswegen in Behandlung?

...zur Antwort

Aus eigener Erfahrung kann ich dir sagen, dass ein Bruch gar nicht mal so schmerzhaft ist. Jedenfalls im Vergleich zu einer Verstauchung.
Bin in meiner Jugend drei Tage mit gebrochenem Fuß rumgelaufen. Es hat zwar geschmerzt, war aber war eben erträglich, sodass ich gar nicht an einen Bruch dachte.

Würde mir da also keine Gedanken machen. Sei einfach froh drüber, dass es eben nicht noch schmerzt. ;-)

...zur Antwort

Du solltest zwischen Grund- und Gesamtumsatz essen. Wenn du permanent unter dem Grundumsatz bleibst, kann dein Stoffwechsel gar nicht korrekt arbeiten.

...zur Antwort

Das ist leider ein generelles Problem des Deutschen Gesundheitssystems. Nicht nur bei Hautärzten. Leider…

Etwas Hartnäckigkeit kann manchmal aber Wunder bewirken. Statt die Ärzte zu wechseln, einfach mal bei einem dran bleiben.

...zur Antwort

Die Möglichkeit besteht, zumal du ja selbst eine gewisse Regelmäßigkeit hast feststellen können.

Gewissheit kann dir aber tatsächlich nur der Hausarzt geben. Würde vorsorglich mal einen Termin machen…

...zur Antwort

Es ist gesundheitsschädigend, da auch beim Shisha-Rauchen Nikotin ins Blut gelangt. Durch das für gewöhnlich tiefere Inhalieren sogar deutlich stärker, als wie im Vergleich zu einer einzelnen Zigarette.

Drei Shisha entsprechen da wohl in etwa 30 Zigaretten.
Quelle: https://www.gesundheit.de/krankheiten/psyche-und-sucht/rauchen-und-nikotinsucht/shisha-rauchen

...zur Antwort

Grundsätzlich kann erst einmal alles hinter dem Ausbleiben der Periode stecken. Wenn du aber ungeschützten GV während deiner fruchtbaren Tage hattest, ist eine Schwangerschaft an sich schon das erste worauf zu schließen wäre.

Die einfachste und auch schnellste Möglichkeit wäre ein Urintest aus der Apotheke (Drogerie, großen Supermarkt, etc.). Mit den zehn Tagen die du überfällig bist, wäre das Ergebnis eines Schwangerschaftstestes jedenfalls sehr zuverlässig.

Wenn die starken Bauchschmerzen anhalten, nicht lange fackeln und ab zum Hausarzt. In Zusammenhang mit einer Schwangerschaft (SS-Test) zum Frauenarzt, ihm von deinen Schmerzen berichten, dann kommst auch am gleichen Tag noch dran…

...zur Antwort

Spiel mit offenen Karten, dass du dir wohl eben auch sonst ein Wasserbett wünscht. ;-)

Allein wegen einer möglichen - und noch nicht nachgewiesenen - Hausstauballergie, ist ein solches eben kein Muss. Selbst eine spezielle Matratze ist nicht zwingend erforderlich, da es waschbare Matratzenbezüge gibt, die quasi Milbenkotdicht sind.
Wichtigste Gegenmaßnahme ist sowieso, das Bett häufiger mal mit dem normalen Staubsauger abzusagen und das Bettzeug wöchentlich zu wechseln.

PS: Geh aber erst einmal zum Arzt und lass dir bestätigen, was du nur vermutest. Und wenn es sich bewahrheitet, am besten mal zum Spezialisten und über eine Hyposensibilisierung sprechen.

...zur Antwort

Würde dir auch dazu raten, sie weiter zu nehmen. Du schließt ja selbst nicht aus, dass du nicht doch gestochen wurdest und du nur keine Stichwunde siehst. Und wo die Nebenwirkungen nicht so extrem sind, sollte nichts dagegen sprechen, sie weiter zu nehmen.

Der Hinweis steht halt nicht grundlos…

...zur Antwort