Ich rauche seit ein paar Monaten 2-3 mal im Monat Shisha und wollte fragen ob das gefährlich ist (bin 13)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eine Shisha entspricht den Schadstoffen von zehn Zigaretten. Damit ist wohl alles gesagt!

Nur weil das Zeug süßlich schmeckt, muss Du nicht meinen, dass es nicht ungesund sei. Tabak rauchen bleibt Tabak rauchen, egal welches Aroma beigefügt ist. 

Die Aromen bergen ja auch noch ein weiteres Gefährdungspotential, da es wohl noch nicht ausreichend erforscht ist, welche Schädigungen dadurch hervorgerufen werden können. Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe sind auf jeden Fall kanzerogen, heisst krebserregend.

Und in Deinem Alter darfst Du per Gesetz sowieso nicht rauchen. Die volljährigen Personen, die Dir das Rauchen in ihrem Beisein gestatten, oder Dich gar dazu animieren, machen sich somit strafbar.

Sei ein kluger Sohn und lass diesen Scheixxdreck aus Deinem Körper. LG

Tigerkater 09.09.2017, 16:47

Na ja,  das mit den " Schadstoffen von zehn Zigaretten " möchte ich nicht unterschreiben. In der mir vorliegenden zahlreichen medizinischen Literatur ist dergleichen nicht aufgeführt !

Aber mit allem Übrigen hast Du natürlich völlig Recht !!!

2
Winherby 09.09.2017, 18:42
@Tigerkater

" [..]. Ganz genau kennt man die einzelnen Schadstoffe und ihre Wirkung auch untereinander noch nicht, wie das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) betont, klar sei aber: „Wasserpfeifen- und Zigarettenrauch enthalten die gleichen suchtgefährdenden und gesundheitsschädlichen Substanzen Nikotin, Teer und Kohlenmonoxid.“

Und weiter: „Stoffe wie Nikotin oder Kohlenmonoxid kommen im Wasserpfeifenrauch sogar in größeren Mengen vor als im Zigarettenrauch.“ Wer täglich (eine?) Wasserpfeife rauche, habe etwa genauso viele Nikotinabbauprodukte im Körper wie jemand, der zehn Zigaretten geraucht habe, rechnet das Bundesinstitut vor.

Quelle:https://www.weser-kurier.de/bremen/bremen-stadt\_artikel,-gefaehrliche-schadstoffe-im-shishadampf-\_arid,1631040.html

Wie hoch die medizinische Kompetenz des BfR ist, vermag ich nicht zu bewerten, lG und ein schönes WE



2
Tigerkater 10.09.2017, 16:54
@Winherby

Dann weiß das Bundesinstitut mehr als die letzten in medizinischen Fachjournalen veröffentlichten Studien ergeben haben !!

1

Im Tabakrauch sind mehr als 90 Stoffe enthalten, die krebserregend sind bw. im Verdacht stehen, Krebs zu erregen, wobei es keine Null-Grenze gibt. Das bedeutet: Schon die geringste Menge an Tabakrauch kann Krebs auslösen. - Daran erkennt Du, es ist egal, ob Shisha-rauchen 10-, 20- oder 125mal giftiger ist als das Rauchen von Zigaretten. JEDER Atemzug mit Zigarettenrauch ist sehr gefährlich. - Deshalb ist ja auch das sogenannte "Passivrauchen" (= einatmen von Tabakrauch, der in der Luft hängt, und man selbst raucht gar nicht) so gesundheitsschädigend. - Lies dazu

Passivrauchen
https://de.wikipedia.org/wiki/Passivrauchen

Bei Shisha-rauchen kommt noch hinzu:

Beim Rauchen einer Wasserpfeife entsteht giftiges Benzol

https://www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/beim-rauchen-einer-wasserpfeife-entsteht-giftiges-benzol/

und lies auch dies von den Kinderärzten im Netz:

Shisha-Raucher nehmen mehr Giftstoffe auf, als sie vermuten

https://www.kinderaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/shisha-raucher-nehmen-mehr-giftstoffe-auf-als-sie-vermuten/

.

Lies diese Antwort von NeugierigeBiene zum jugendlichen Rauchen:

WARUM RAUCHEN FÜR TEENAGER BESONDERS SCHÄDLICH IST
https://www.gutefrage.net/frage/hi-ich-bin-14-und-rauche-so-10-14-zigaretten-die-woche-wie-schaedlich-ist-das-weil-ich-bin-recht-sportlich-und-spiele-momentan-noch-fussball-?foundIn=answer-listing#answer-182455195

.

Kinder und Jugendliche, die rauchen, sind arme Opferlein der Tabakindustrie.

Glaub mir, den Bossen der Tabakindustrie sind Deine Gesundheit und Dein Leben egal - Du bist ihnen egal, auf solche Kinder und Jugendlichen wie Dich warten die nur und reiben sich zufrieden die Hände. Einzig wichtig ist denen, dass Geld in die Kasse kommt.

So wie der Ozean aus vielen Tropfen Wasser besteht, wird auch sehr viel Geld mit Zigarettenverkauf in die Kassen der Tabakindustrie gespült.

Wenn Du rauchst, tust Du Deinem Körper keinen Gefallen, aber den Bossen der Tabakindustrie - und denen zeige besser den Stinkefinger, denn:

Kinder und Jugendliche müssen wissen, wie die Tabakindustrie gezielt Kinder und Jugendliche umwirbt.

Weil so viele Tabak"kunden" (richtig: Opfer) qualvoll am Rauchen sterben, braucht die Tabakindustrie immer neue "Kunden". In unserem Land sterben an den Folgen der Qualmerei um 140.000 jedes Jahr, das sind 3.600 Busse voll mit Menschen (= 9 bis 10 Busse mit Menschen = 300 bis 350 täglich). Das sind mehr Tote durch Tabak im Jahr in Deutschland als durch Morde, Selbstmorde, Verkehrsunfälle, Aids und illegale Drogen zusammen. - Wer bis zum 18. Lebensjahr nicht mit dem Rauchen begonnen hat, wird kaum noch damit anfangen. Süchtig gemacht werden müssen die "lieben Kleinen".

Die Methoden der Tabakindustrie, Kinder und Jugendliche / Heranwachsende zum Rauchen zu verführen, sind nur wenigen bekannt. Folgendes Beweismaterial wurde wegen des großen Gerichtsverfahrens in den USA gegen die Tabakmultis veröffentlicht:

STRATEGIEN ZUR VERFÜHRUNG VON MINDERJÄHRIGEN ZUM RAUCHEN - BEWEISMATERIAL

Die US Federal Trade Commission stellte Beweismaterial sicher, aus dem hervorgeht, welche Art von Forschung die Tabakindustrie in Auftrag gibt, nämlich: wie verführe ich Kinder und Jugendliche zum Rauchen.

Zitate:

  • "Wenn wir junge Raucher ansprechen wollen, die gerade mit dem Rauchen beginnen, müssen wir folgende Punkte beachten:
  • Die Zigarette muss als eines der wenigen Mittel dargestellt werden, durch die man Zugang zur Welt der Erwachsenen gewinnt.
  • Die Zigarette muss als "verbotene Frucht" dargestellt werden.
  • Die Werbung sollte Situationen aus dem täglichen Leben des jungen Rauchers darstellen, allerdings in einem eleganten Rahmen und mit den wichtigsten Symbolen für das Erwachsenwerden und den Reifungsprozess.
  • Versuchen Sie alles (im Rahmen des Erlaubten), um die Zigarette mit Haschisch, Wein, Bier, Sex usw. in Verbindung zu bringen.
  • Lassen Sie die Gesundheit aus dem Spiel."

Quelle: Federal Trade Commission Staff Report on the Cigarette, Advertising Investigation, chapter 2, footnote 40, document A901268.

Die Aussage des früheren Reemtsma-Vorstandsvorsitzenden Wiethüchter vor der Hauptversammlung im Jahre 1981 spricht Bände.

Die FR 10.12.1988, S. 13, unter dem Titel "Im Sinne des Lebensmittelrechts müsste die Zigarette längst verboten sein" zitiert Wiethüchter:

  • “Kein Zigarettenmanager könnte ruhig schlafen, der nicht sicher ist, dass seine Werbung bei der künftigen Rauchergeneration [= Kinder, Jugendliche] ankommt.“

In einer Dokumentation im TV sagte ein Tabakfirmenboss auf die Frage, ob er selbst rauche:

  • "Nein, ich bin doch nicht verrückt!!!"

.

Hier wird gezeigt, wie die Tabakindustrie weltweit gezielt Kinder umwirbt, damit die mit dem Rauchen anfangen - gerade weil Kinder schnell süchtig werden:

Tabakkonzerne - Kinder als Zielgruppe

.

Raucher wissen meist nicht, dass sie sich mit jeder Zigarette mitschuldig machen am Leid von Kindern, die auf Tabakplantagen arbeiten müssen. - Sieh Dir diese Dokumentation an:

Kinderarbeit beim Tabak: Leiden für Raucher

.

Du denkst, Lungenkrebs und andere schwere Krankheiten durchs Rauchen kriegen nur alte Menschen? Dann höre Tanja zu:

Lungenkrebs

Was möchtest Du wissen?