WPW Syndrom + Cannabis

3 Antworten

Ich habe auch das WPW Syndrom, vor 7 Jahren Ablation gehabt und rauche Cannabis seit 25 Jahren. Überhaupt kein Problem. Eher hilfreich.

Das WPW Syndrom ist eine Herzrhythmusstörung, die u.a. mit Ajmalin behandelt wird . Hier steht alles Wissenswerte zum Thema drin . (medhost.de/gesundheit-lexikon/wpw-syndrom.html) Ein Fall wie in etwa Deiner ..

http://www.symptome.ch/vbboard/gesundheit-allgemein/55961-nervoese-herz-magenprobleme.html

SV-Tachykardien (Herzrhythmusstörungen) können durch Einflüsse des vegetativen Nervensystems ausgelöst werden. Betroffene Patienten sollten deswegen Aufregungen und Stress-Situationen möglichst aus dem Weg gehen. Auch der Konsum von Alkohol, Nikotin und Koffein sollte zumindest versuchsweise eingeschränkt werden, da er die Tachykardien auslösen kann. Tachykardien können auch in Verbindung mit dem Konsum von Amphetamin, Heroin und Kokain sowie Cannabis (Wirkstoff Cannabinol) auftreten. (Quelle Wikipedia)

Zitat >Aber ich möchte es rauchen und ich habe das recht .....

So etwas sollte man weg lassen - Wir sind kein Diensleistungsunternehmen und tun das in der Freizeit auch wenn unser Wissen eher bescheiden ist (z.T.) Darum hofft man eher das zum Schluss irgend etwas wie Da.... steht

Danke :D

0

Ich weiß das viele von euch streng gegen Gras sind. Aber ich möchte es rauchen und ich habe das recht selbst zu entscheiden. also bitte kein unötigen Hate. :D

Dein letzter Satz erleichtert die schnelle Antwort, da Du nicht wirklich Rat suchst, sondern nur Deine Wunschantwort akzeptieren willst:

Wenn Du Cannabis rauchen möchtest, dann tu das, denn Du hast das Recht, selbst zu entscheiden, ob Du vernünftig oder ein Dummkopf sein willst.

Vielleicht fällt Dir die Entscheidung ja leichter, wenn Du das erste Mal das Gefühl hast, Du würdest gleich sterben, weil Dein Herz unter Cannabiseinfluss noch mehr verrückt spielt?

Manche Erfahrungen muss man wirklich selber machen.

Ich wollte damit nur sagen dass falls ich durch dieses Syndrom keine schlimmen folgen beim Kiffen zu befürchten habe es auf jeden fall tun werde.

wenn mir allerdings schlimme Folgen bevorstehen werden dann werde ich das kiffen selbstverständlich unterlessen !!!

und natürlich wünsche ich mir ohne bedenken kiffen zu können jedoch würde ich es auch wie gesagt akzeptieren wenn es eben gefährlich wär..

0

Was möchtest Du wissen?