Wasserbett, Hausstauballergie, Mutter will nicht das ich eine bekomme, was tun?

2 Antworten

Spiel mit offenen Karten, dass du dir wohl eben auch sonst ein Wasserbett wünscht. ;-)

Allein wegen einer möglichen - und noch nicht nachgewiesenen - Hausstauballergie, ist ein solches eben kein Muss. Selbst eine spezielle Matratze ist nicht zwingend erforderlich, da es waschbare Matratzenbezüge gibt, die quasi Milbenkotdicht sind.
Wichtigste Gegenmaßnahme ist sowieso, das Bett häufiger mal mit dem normalen Staubsauger abzusagen und das Bettzeug wöchentlich zu wechseln.

PS: Geh aber erst einmal zum Arzt und lass dir bestätigen, was du nur vermutest. Und wenn es sich bewahrheitet, am besten mal zum Spezialisten und über eine Hyposensibilisierung sprechen.

Hallo!

Lass dich doch erstmal vom Arzt untersuchen, ob du überhaupt eine Hausstauballergie hast. Vielleicht ist es ja was anderes. Dann hättest du hohe Ausgaben gehabt, die dann aber vielleicht gar nicht nötig gewesen wären. 

Was das Wasserbett angeht: bist du dir im Klaren darüber, dass ein Wasserbett das Mehrfache eines normalen Bettes kostet? Ich habe mir gerade gestern ein Wasserbett für meine neue Wohnung bestellt. Für den Preis des Bettes hätte ich mindestens 2-3 normale (und dann sehr gute) Betten bekommen. 

Ich weiß ja nicht, wie es finanziell bei euch aussieht. Aber wenn du unbedingt ein Wasserbett haben möchtest, solltest du deiner Mutter auch anbieten, dich finanziell daran zu beteiligen. Im Zweifel musst du es dir eben im wahrsten Sinne des Wortes verdienen.

Viele Grüße

Erkältung im Anmarsch?

Also habe seid gestern die Nase besonders das Rechte zu und habe Kopfschmerzen und wenn ich huste tut es bisschen weh also ist richtig eklig. Meine Frage sind das Symptome für eine anstehende Erkältung?

...zur Frage

Benommenheit und Erkältung seit 3 Wochen?

Hallo erstmal, Ich habe folgendes Problem... und zwar fing alles vor ca. 3 Wochen an. Es startete mit einer ganz normalen Erkältung mit Schnupfen, Halsschmerzen und Husten. Nach paar Tagen wurde es besser, jedoch bekam ich ein anderes   Problem, BENOMMENHEIT und MÜDIGKEIT... Zu diesem Zeitpunkt war die Besonnenheit noch relativ auszuhalten jedoch wurde es schlimmer. Dann folgte das Wochenende und ich ruhte mich aus. Danach ging es mir etwas besser und ich ging wieder zur Schule. Nach 3 tagen wurde die Benommenheit wieder sehr stark und ich bekam dazu starke  Kopfschmerzen. Somit ging ich nicht zur Schule. Nach paar Tagen wurde es wieder besser und ich ging zur Schule. Dort hatte ich Schwimmunterricht und seitdem hatte ich wieder eine Erkältung mit starkem Husten und Schnupfen. Die Benommenheit und Müdigkeit wurde besser und jetzt ist die Erkältung fast vorbei und ich die Benommenheit ist auszuhalten, jedoch geht es mir trotzdem nicht Perfekt und sie ist noch da... Jetzt zur Frage, was habe ich? Ich dachte es wäre eine normale Grippe aber kann diese so lange andauern? Ich wollte auch zum Arzt jedoch wurde es jetzt besser und ich ging doch nicht. Kann mir jemand weiterhelfen und hat vielleicht schon Erfahrung gemacht? Danke im vorraus MFG Elvin.

...zur Frage

"Meditonsin bei beginnender Erkältung" wirkt bei mir überhaupt nicht. Liegt das an mir oder an der Art der Aufbereitung dieses Arzneimittels?

Hallo zusammen,

ich habe schon viel im Internet über Meditonsin gelesen, zum einen Rezensionen von Nutzern, die auf die Heilfähigkeit des Medikaments schwören, wenn man es beim ersten Anzeichen nimmt, zum anderen wissenschaftliche Berichte. Ich habe es selber auch schon ausprobiert, habe es immer beim ersten Anzeichen einer Erkältung genommen und konnte absolut keine Wirkung feststellen. Ich frage mich auch, wie das überhaupt wirken soll, da es ja überhaupt keinen Wirkstoff enthält, der aus medizinischer Sicht in irgend einer Weise gegen eine Erkältung helfen könnte. Dabei hat das Medikament durchweg nur gute Bewertungen bzw. 5 Sterne. Wirkt es nur bei mir nicht, oder es das ganze in Wahrheit nur Quacksalberei?

...zur Frage

Herzmuskelentzündung, was tun?

Hallo zusammen, Mir machte die letzten 3 Wochen ein grippaler Infekt zu schaffen. Ein Virus infekt. Nach dem es mir besser ging, betätigte ich mich wieder leicht im Bereich sport. Nach zwei Tagen Sport erlitt ich aber wieder eine Erkältung und mein Herz fing an zu rasen. Natürlich habe ich den sport sofort sein gelassen und mich geruht. Die folgenden Tage waren unangenehm weil ich merkte das irgendwas nicht stimmt und mein Herz extrem pocht bei jeder Kleinigkeit. Schneller als sonst, laut und stark. Ich habe von Natur aus eigentlich einen sehr langsamen und ruhigen Herzschlag und auch einen nicht allzuhohen puls.
Schließlich habe ich mir einen Arzttermin gemacht um das ganze mal abchecken zu lassen. Da ich meinen Herzschlag bis in den Hals hinauf stark pochen spüre machte ich mir Sorgen. Beim Arzt angekommen wurde nur kurz abgehört und mir gesagt das es sein könnte das es eine Herzmuskelentzündung ist aber der laute schnelle Herzschlag eher untypisch dafür wäre. Ich bin kein Arzt und kann dies nicht beurteilen und möchte keinen Arzt in Frage stellen. Ich habe mich eigentlich immer gut gefühlt bei Meine Arzt. Dieses mal war ich aber enttäuscht. Er selbst sagt zu mir ich habe momentan einen ungewöhnlich schnellen puls, solle jetzt aber mal eine Woche abwarten vllt geht's ja weg. Gut, dagegen habe ich nichts einzuwenden wenn ich nicht das Gefühl hätte es wird immer schlimmer. Dies habe ich ihm ebenfalls gesagt das mir immer unwohler wird. Er meinte nur noch : falls Sie einen Kollaps erleiden sollten Sie am besten ins Krankenhaus. Toll. Darauf wäre ich auch selbst gekommen. Nun denn, jedenfalls sitze ich die Woche ab und werde definitiv kommende Woche wieder beim Arzt aufkreuzen wenn es nicht durch zauberhand besser werden sollte. Ich beschreibe mal kurz meine symptome: herzrasen, lautes herzklopfen, meiner Meinung nach sogar a-rhythmisch teilweise was sehr unangenehm ist, schnell aus der Puste schon beim normalen unterhalten oder Treppen steigen. Dazu muss ich noch sagen ich bin Sportler und das Jahre lang. Ich habe sonst eine sehr gute Ausdauer und fühle mich als wäre diese von 100% auf 40% prozent gesunken. Ebenso verfolgt mich die Panik das es wirklich was mit dem Herzen ist und falls es schlimmer wird nicht nur meine sportliche Karriere auf dem Spiel bleibt sondern vllt auch mein bis dato gesundes Herz. Ich Ruhe momentan im Bett und mache nur das nötigste. Mein Ruhepuls ist dauerhaft unterschiedlich. Mal 79/80, mal 71, mal 69. Sonst lag er immer bei 60/ 61. Bei leichter Anstrengung schiesst er momentan sehr schnell in die Höhe. Sonst war ich immer Top fit und habe auch vorher keine herzprobleme gehabt. Eigentlich mag ich keine ferndiagnosen, aber da mir mein Arzt nichts zu den Symptomen gesagt hat, Frage ich mal die Community was ihr von dem ganzen haltet und wie ihr reagieren würdet. Zusätzlich habe ich noch eine Frage da ich im Internet nicht schlauer wurde, macht sich Herzstolpern im puls bemerkbar? Vielen Dank im voraus

...zur Frage

Kann man alle Polster mit Milbenspray behandeln?

Da ist Hausstauballergiker bin, versuche ich meine Wohnung soweit wie möglich milbenfrei zu machen. Bezüge fürs Bettzeug und die Matratze habe ich bereits. Es gibt doch dieses Milbenspray. Ich gehe mal davon aus, dass das Zeug relativ aggresiv ist und daher würde ich gern mal wissen, ob man es auch auf alle möglichen Polster sprühen kann, denn einen Allergiebezug für Sofas gibt es ja nicht....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?