Wird aufgekochter Tee schlecht?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, aufgekochter Tee wird schlecht. Ich würde ihn höchstes noch 1 Tag nach dem aufbrühen trinken, länger würde ich ihn nicht aufheben.

Hallo! Ich weiß nicht, ob das so gut ist. Ich würde lieber jeden Tag frischen Tee aufgießen, zumal das Aroma dann ja auch deutlich besser ist und der Tee besser schmeckt.

Da könnte sie doch wirklich besser weniger auf einmal aufbrühen und dafür öfter mal frischen machen.

Ich hatte mal Früchtetee in einer Thermoskanne vergessen und da schwammen dann nach 2 oder 3 Tagen schon kleine Schimmel-Schwämme drauf. Kommt aber wahrscheinlich auch auf den Tee an.

Viele Grüße!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – beschäftige mich seit 2010 wegen seltener Erkrankung damit

Natürlich kann auch der aufgekochte Tee irgendwann schlecht werden. Auch nach dem Aufkochen können Bakterien reinkommen, die sich in mehreren Tagen, vor allem wenn es warm ist, vermehren können. Ich würde auch 3 Tage altes Wasser nicht mehr trinken, auch wenn ich es vorher aufgekocht hätte.

Was möchtest Du wissen?