Autoimmunerkrankung / Sarkoidose durch Schimmel?

1 Antwort

Hallo n rgarret,

eigentlich könnte man zwei Zeilen schreiben, ja und schlicht feststellen das Du auf einer Zeitbombe sitzt Das Problem der Schimmel hat auch heftigen Einfluss auf das Immunsystem. Nun das Problem mit Schimmelreiniger zu lösen bringt nur etwas für`s Auge. Ansonsten ist der Schimmel noch voll im Mauerwerk.udgl.. . Die Sanierungsfirmen schlagen den Putz herunter dann wird das Mauerwerk versiegelt und es kommt frischer Putz darauf.

Nun ist das wahrscheinlich sehr simpel gesagt wenn man kaum andere Möglichkeiten hat und Mietwohnungen immer schlechter zu bekommen sind von der finanziellen Situation....??

Die Symptome bei Schimmelbefall

  • Erkrankungen der oberen und unteren Atemwege (Nase, Nebenhöhlen, Rachen, Lunge, allergischer Schnupfen, Nasenbluten)
  • erkältungsähnliche Halsschmerzen, Reizhusten,
  • Kurzatmigkeit, Engefühl in der Brust, zunehmende Luftnot bei leichter Belastung, atmungsabhängige Brustschmerzen, Brenngefühl in der Brust, Asthma-Giemen (pfeifendes Atmen).
  • Augenreizungen: Rötung, wässrig, Lichtempfindlichkeit, evtl. Sehstörungen
  • Hautreizungen: Verbrennungsähnlich mit Rötung, Brenngefühl, “Kribbeln und Brennen�? in den Fingern, den Händen und Füßen (barfüßiger Kontakt), Dermatitis im Genitalbereich
  • evtl. Haarverlust (diffuse Alopezie)
  • Grippe-ähnliche Beschwerden: Fiebrigkeit, Gelenk- und Muskelschmerzen, Mattigkeit
  • Übermäßig starke körperliche und geistige Erschöpfung (Chronic Fatigue Syndrome)
  • Probleme des Zentralen Nervensytems: Kopfschmerzen, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen, kognitive Störungen (besonders im Sprachbereich), depressive Verstimmungen, gesteigerte Nervosität und Reizbarkeit, Schwindel- und Gleichgewichtsstörungen
  • Magen-Darmstörungen: Übelkeit und Brechreiz, Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen wie bei einem Galle-Anfall (Quelle .uvs.de)

intermediären Uveitis * Sonderform *Pars planitis, - In einigen Fällen kann Pars planitis als Komplikation einer systemischen Erkrankung auftreten. Sprich das ist eine Entzündung der Regenbogenhaut (.duag.org/uveitis/uveitisintermedia/index.html) Das heißt sie nimmt im Normalfall einen gutartigen Verlauf. Meines Wissen hat das mit dem Gehirn nichts zu tun. Eine Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) kann auch als Folge einer oberflächlichen Mykose auftreten. wird da falsch behandelt kann ein Schimmelpilz auch ins Gehirn vordringen!

Es ist also schon etwas ....

http://www.gesundheitsamt-bw.de/SiteCollectionDocuments/20_Netzw_Schimmelpilz/Allergische%20Atemwegs-%20und%20Lungenerkrankungen%20durch%20Schimmel%20ufp_16_074_078.pdf

ACE = Angiotensin-Converting-Enzyms

Uvea = Regenbogenhaut

Wie auch immer man sollte etwas gegen den Schimmel tun (Feuchtigkeit verringern , Mauerwerk Versiegeln..) und sich dabei gut schützen (Atemwege). Dann könnten die meisten Symptome in wenigen Monaten verschwunden sein!

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?