Wegen Schimmel müde?

2 Antworten

Hallo Anna,

wenn man in solch einer Wohnung wohnt geht es einem allgemein so. Denn dies hat auch Einfluss auf das Immunsystem. Wenn man so etwas findet sollte man dies möglichst bald sanieren. Dabei reicht es nicht die eigentlichen Flecken ein wenig ab zu kratzen. Denn das Myzel bzw. Mykorrhiza (Pilzwurzel) steckt noch immer im Mauerwerk.

Man muss auch bei der Sanierung unbedingt Atemschutz usw. tragen Wenn die Ursache undichtes Dach bzw. Kältebrücken nicht beseitigt sind kommen solche Flecken bald wieder! Solche Pilzflecken sind meist hinter Schränken - hinter der Tapete usw.. .

Wenn man solche Schimmelpilze nicht beseitigt, braucht man sich nicht zu wundern wenn man Asthma bekommt usw..

Ich habe mir kürzlich ein zweites Thermometer / Hydrometer gekauft. Die Kosten für so etwas ca. 7 Euro da habe ich einen groben Überblick über die Feuchtigkeit in der Wohnung! Die Fachleute messen mit ihren Geräten natürlich direkt an der Wand!

Wenn man so ein Problem hat sollte man sich nicht damit zufrieden geben wenn der Vermieter sagt Sorry ihre Schuld sie haben nicht richtig gelüftet!

Die Ursachen liegen oft tiefer...!

Es gibt jede Menge solcher Seiten im Internet http://www.apug.de/archiv/pdf/Schimmelpilzsanierungsleitfaden.pdf

Da das Problem nicht ganz so selten ist sollte man sich schlau machen - es gibt z.B. ein schimmelpilz-hilfe-forum(de) wer das Problem im eigenen Haus hat sollte hier einmal rein sehen hausbau-forum(de).

Da Ganze ist also schon etwas problematischer als man hofft!

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?