WIESOOOO?! trotz jahrelangem Ballett Skoliose

3 Antworten

Du kannst versuchen deine Wirbelsäule zu stabilisieren, indem du deine Rückenmuskeln und deine Bauchmuskeln stärkst. Die legen sich dann wie ein Gürtel um deine Wirbelsäule und halten sie. Es gibt immer was, was hilft oder zumindestens hilfreich ist. Ich denke du solltest dich da mal nach geeigneten Übungen auf die Suche machen, bei Yoga, Pilates ua. Mir und meiner Tochter, die ebenfalls Skoliose hat, haben die "Fünf Tibeter" sehr geholfen.

Hallo MarineHelena95,

finde jetzt erst diese Frage von Dir. Hatte in der lumbale Skoliose-Frage bereits geschrieben, dass ungleich lang gewachsene Beine eine Ursache für Skoliose sein können. Desweiteren gibt es den sogenannten Morbus Scheuermann, auch da gibt es die Möglichkeit eine Skoliose zu bekommen. Eine weitere Variante ist eine ungleichmäßige Belastung der Wirbelsäule, so z. B. als Kind eine schwere Schultasche immer einseitig tragen, oder einen Beruf mit sehr einseitig belastender Körperhaltung, doch das schließe ich bei Dir aus. Auch eine Verschiebung im Beckenring, am ISG, wäre noch möglich, diese Verschiebung müsste dann aber vor sehr langer Zeit in der Kleinkindzeit passiert sein, z.B. nach einem Sturz. Je nach Stärke der Skoliose kann durch eine einseitige Schuheinlage oder Schuhsohlenverstärkung zumindest etwas Abhilfe geschaffen werden. Aber dies sollte nur als eine vorrübergehende "Krücke" verstanden werden, wichtiger ist, den Körper ins muskuläre Gleichgewicht zu bekommen.

Ballett ist übrigens bei vielen Frauen die Ursache für verschiedene WS-Probleme, ich habe etliche -zum Teil sehr junge- Patientinnen gehabt, die Ballettunterricht bekamen. Daher wäre die Frage:

WIESOOOO?! wegen jahrelangem Ballett Skoliose

eher berechtigt.

Hallo Helena,

eine Skoliose entsteht durch Hormonelle Wachstumstörungen. Dabei vermutet man, dass ein ungleichmäßiges Wachstum der Rückenmuskulatur und der Wirbelkörper die Ursache ist – die eine Seite wächst schneller, die andere langsamer, was die Verdrehung der Wirbelkörper erklären würde. (Quelle http://www.skoliose-op.info/was_ist_skoliose.html)

Das HWS- Syndrom könnte man mit Physiotherapie und Wärme behandeln (es gibt da mitunter so Moorpackungen die man immer wieder neu erwärmen ... für ca. 6 € bei den Discountern.).

Ja und wenn man Model ist dei Frage wie ausgeprägt ist die Skoliose die sich zumeist im Alter von 11-15 J. ausprägt. Also mit dem Arzt sprechen Physiotherapie / Wärme und selbst zu Hause etwas tun. Wenn die Skoliose nicht ganz so heftig ist ....

Es gibt aber auch Models die im Rollstuhl sitzen, also die Welt muss trotzdem nicht unter gehen, wenn man ein Problem hat.

VG Stephan

Was möchtest Du wissen?