Wie macht man Quarkwickel richtig?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

quark aus dem kühlschrank auf ein leinentuch geben und dann auf die kranke stelle. wickle dadrüber noch ein handtuch und lasse alles drauf bis der quark getrocknet ist

Hi julika, ich hab vor längerer Zeit mal ein Tutorial dazu erstellt. Schau mal rein, da bereite ich einen kalten Quarkwickel zu und erkläre, was man alles beachten muss. Gute Besserung muss ich Dir ja nicht mehr wünschen, die Schmerzen müssten ja längst schon weg sein bei Dir ;-)

http://www.gesundheitsfrage.net/video/kalter-quarkwickel-bei-prellungen

Je nach Größe der zu behandelnden Region einen Teelöffel oder Esslöffel einfachen Speisequark auf einen Bogen festen Küchenpapier geben und einschlagen. Dann auflegen und am Körper mit einer Binde, einer Socke oder ähnlichem locker fixieren. Der Quarkwickel bleibt am Körper, bis er ausgetrocknet ist und wird am besten gleich erneuert. Die Wirkung des Quarkwickels lässt sich so erklären: die geschwollene oder entzündete Region wird mild und kontinuierlich gekühlt, während gleichzeitig auch die Durchblutung zunimmt. Einen kalten Eiswickel kann ich dir nur bei ganz akuten Verletzungen empfehlen, nicht erst nach Stunden oder gar Tagen. Um eine akute Gefärdung nicht zu übersehen, konsultiere bitte deinen Hausarzt.

Liebe Grüße... ♥

Was möchtest Du wissen?