Wie lange können sich Fußpilzerreger auf dem Teppichboden halten?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Am besten wäre es den Teppich mit einem Dampfreiniger abzudampfen. Ebenso ist es wichtig Schuhe mit Essig auszureiben. Die Füße müssen auch nach Abklingen der Symptome eine Weile weiterbehandelt werden. Teebaumöl wäre da ein gutes Mittel oder Lavendelöl.

Hitze tötet relativ leicht Pilze ab, Bakterien leben länger und Viren bekommt man nur schwer in den Griff. Für den Teppich nutzt man am besten einen Dampfsauger, denn der Dampfreiniger würde zwar die Bakterien zunächst zerstören, aber Feuchtigkeit in den Teppich leiten. Der Dampfsauger saugt die Feuchtigkeit wieder auf, sodass neue Schimmelpilze keine Chance haben. unter http://dampfreiniger-test.com/category/boeden-reinigen-mit-dampfreiniger/ findet man noch weitere Anwendungsbereiche für die Geräte. Vielleicht steht ja noch der ein oder andere interessante Tipp drin. VG, Hendrix

Zur Vorbeugung von Fusspilz
habe ich einfach auf die Einlegesohlen aus Zedernholz (Wdr-Check) gesetzt. Ich
würde vielleicht auch die Zedernsohlen in die Schuhe legen, so dass einfach
langfristig die Ursachen von Fusspilz behandelt werden und er eben nicht mehr
ausbricht. Ich denke auch, dass sich die Fusspilzsporen eine ganze Weile im
Teppichboden halten werden. Diese Frage kann man sicherlich auch bei einem Arzt
besprechen. 

Leider halten sie sich sehr lange. Wenn du im Augenblick den Fußpilz weg hast, sei trotzdem weiterhin umsichtig, denn er kehrt gern zurück. Ein Dampfreiniger zu verwenden ist sicher gut. Desinfiziere aber auch die Schuhe mit einem entsprechenden Spray (z.B. Sargotan). Das ist sehr wichtig. Koch die Socken alle mal aus. Nimm, wenn du kannst, Socken mit Kupferfasern. Sie töten Bakterien und Pilze. Trockne die Füße sehr sorgfältig und creme sie gut ein. Ich nehme immer Teebaumölfußcreme von Balea. Ich schwöre auf sie. Sei beständig. Viel Erfolg.

Das mit dem Dampfreiniger ist sicherlich sinnvoll. Zusätzlich solltest Du darauf achten, nach dem Duschen die Zehenzwischenräume gut abzutrocknen oder auch trocken zu föhnen. Das mache ich seit einem schlimmen Fußpilz vor 2 Jahren immer. Zusätzlich benutze ich ein desinfizierendes Fußspray. Meine Schuhe sprühe ich auch hin und wieder mit Desinfektionsmittel ein. Seitdem habe ich Ruhe. Und ich habe meine Böden im Haus nicht gesondert desinfiziert.

Fußpilzsporen können sich wochenlang in Teppichböden halten. Ich kann mir aber vorstellen, dass Staubsaugen die Verbleibzeit reduziert. Ich kann mir nicht vorstellen, dass es desinfizierende Teppichreinignungsmittel gibt, bei denen die Teppichfasern nicht geschädigt oder gar ausgeblichen werden. EIn Dampfreiniger wäre aber sicher geeignet. Für eine Weile würde ich dennoch nur mit Fußbedeckung darauf gehen.

Auf Hotelteppichböden sollte man zum Beispiel niemals barfuß gehen. Da liegt die Wahrscheinlichkeit für Fußpilzsporen um ein vielfaches höher, durch die hohe Frequentierung.

Ich würde den Teppich einmal mit einem Teppichreiniger säubern. Dann müsste er wieder "rein" sein.

Was möchtest Du wissen?