Wie können 1-2 Hafertage den Insulinbedarf senken?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Ernährung hat zwar allgemein großen Einfluss auf das Wohlbefinden, aber so leicht ist es dann leider doch nicht. Es kann gut sein dass der Insulinbedarf an diesen Tagen geringer ist und vielleicht hält der Effekt auch noch ein oder zwei Tage länger an, auf Dauer dürfte das aber wenig bringen. Was hingegen sehr viel bringt, ist die Ernährung eben entsprechend anzupassen, das ist im Prinzip das Beste was du in so einer Situation machen kannst, dauerhaft vernünftig essen, von solchen Kurzzeitprogrammen würde ich aber eher die Finger lassen. Sprich aber doch auch bei der nächsten Kontrolle nochmal mit deinem Hausarzt drüber.

Ja das ist mir klar.aber wie können Kohlenhydrate den Insulinbedarf senken und Hafer ist ein Getreide.Da steigt doch der Bedarf,weil der Blutzucker steigt.Das macht mich stutzig.

0
@Baron

Ich denke es geht darum dass Hafer keine schnell verdaulichen Kohlenhydrate enthält wie zum Beispiel Weißmehl sondern so wie auch Vollkornprodukte eine komplexe Form, die den Blutzuckerspiegel eben nicht schnell in die Höhe schießen und wieder abfallen sondern langsam steigen und fallen lässt.

0
@Marietta

So ist es, bitte darauf achten, dass es ein auf "Vollkorn"-Hafer Produkt ist!

Und nicht 20 Broteinheiten Hafer auf einmal ;-)

0

Ich kenne dies von einem Kollegen. Er war Diabetiker und hat selbst gespritzt. Wenn seine Werte aus dem Lot geraten waren, hat er einen Hafergrütze-Tag eingelegt. Er hat auf die Wirkung geschworen. Natürlich ist dies kein Ersatz für Insulin oder Medikamente, kann aber bei Bedarf angewandt, helfen.

Was möchtest Du wissen?