Wie behandelt man ein Serom?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Serom kann in den meisten mir bekannten Fällen punktiert werden, evtl. je nach Füllung ist eine kl. OP (ambulant) nötig.

Isometrische Übungen sind sehr gut, wenn die Muskulatur trainiert, aber Gelenke nicht bewegt/belastet werden sollen.

Der Schmerzen wegen sollte entweder ein Neurochirurg mal nachschauen, wenn er nicht weiter weiss ist wohl ein Schmerztherapeut/Schmerztherapie angesagt.

Sind die drei Zwischenwirbelringe von L3 bis S1 entfernt worden?. Vielleicht sind die Zwischenwirbellöcher für die Nervenwurzeln bei den Operationen zu eng geraten, sodass dort gereizte Nervenwurzeln für diesen Dauerschmerz sorgen. 

Entzündliche Prozesse an den kleinen Wirbelgelenken sind ebenfalls oft Auslöser von Dauerschmerzen. Hin und wieder kommt es zu Narbenwucherungen, diese könne ebenfalls andauernde Schmerzen auslösen.

Aber all dies kann ein Neuro-Chrirug besser beurteilen, als der Orthopäde (meine Meinung), daher mein o. g. Rat. 

War stDu nach der OP in einer stat. Reha? Davon erwähnst Du nichts, daher rateich dazu, eine Rehamassnahme durchzuführen.

Nicht steroide anti Rheumatika (NSAR) wie Ibuprophen solltest Du auf keinen Fall dauerhaft nehmen. Leber und Magen leiden auf Dauer zu stark. Oft rühren die starken Schmerzen von entzündlichen Prozessen her. Sind die Entzündungen weg, sind dann meist auch die (schlimmsten) Schmerzen weg. 

Aus diesem Grund nehme ich selbst mit bestem Erfolg Astaxanthin in Ölgel-Kapseln gegen die Entzündungen, daher empfehle ich das gerne auch anderen Betroffenen. Ein ausführlicher und sehr informativer Link dazu: https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/05/25/astaxanthin/ Falls Du Dich entschließt Astaxanthin zu probieren, kauf auf jeden Fall Gel-Kapseln, denn als Tablette oder in Steckkapseln geht die Wirksamkeit durch Oxidation mit Luftsauerstoff schnell verloren.

So, ich hoffe, dass Du Nutzen aus meinem Beitrag ziehen kannst. Wenn was unklar blieb, einfach nachfragen, VG


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
teatrocolon 22.01.2017, 12:24

Danke für die gute Information, entschuldige bitte die verspätete Antwort. Morgen ist die erste Kontrolle beim Orthopäden. Da ich immer noch große Schmerzen habe,habe ich mich noch nicht zur Reha angemeldet, aber in zwei Wochen einen Termin in einer Schmerzambulanz. Was  dabei - und auch morgen beim Orthopäden - herauskommt, weiß ich noch nicht. Nimmst Du die empfohlenen Kapseln gegen Beschwerden mit der Wirbelsäule? Also wirken sie gegen Entzündungen? Noch eine Frage bitte: ist eine gut durchgeführte Massage empfehlenswert? Danke Dir und liebe Grüße!

1
Winherby 22.01.2017, 12:38
@teatrocolon

Ja, gut durchgeführte Massagen helfen der Muskulatur, im Bereich des Seroms darf natürlich nicht massiert werden.

Ja, die Astaxanthin-Gelkapseln nehme ich für WS-Probleme (6 Prolapse) und gegen die entzündlichen Prozesse der multiplen Gelenksarthrosen, die ich habe (u. a. Hüfte, Knie, Schulter-Arm-Gelenk, Ellenbogen, Daumenkreuzgelenk, Großzehengrundgelenk). Deine Frage danach zeigt mir, dass Du den Link noch nicht gelesen hast, mach das, er ist zwar lang, dafür enorm informativ.

Seit dem ich Astax. nehme habe ich fast keine Schmerzen mehr, - nur wenn mal wieder was z. B. im Garten zu tun ist und ich dann meine, "ach das kann ich doch noch", dann merke ich halt bald, dass das Gegenteil der Fall ist. Daher kann ich leider auch kaum Sport treiben. Nur hier zu Hause mit Theraband und einem multifunktionalen Hometrainer "totalflex" wirke ich dem Muskelschwund entgegen. Gute Besserung, Herbert

0
teatrocolon 24.01.2017, 19:23
@Winherby

Natürlich habe ich Deinen ersten Link gelesen! 6 Prolapse, lese ich jetzt in Deinem 2.Link. Hast Du da operiert werden müßen oder hast Du ( hoffentlich ) fast alle wieder so hingekriegt, also mit konservativer Behandlung - und dann den Astax- Kapseln? Bin neugierig, nicht wahr, aber es interessiert mich eben , als auch damit Betroffene. LG

0
Winherby 25.01.2017, 01:58
@teatrocolon

https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2013/05/25/astaxanthin/

Das ist der "Link" den ich meinte, dass Du ihn nicht gelesen hast. Und mein zweites Schreiben ist ein Kommentar, also der Teil mit den erwähnten 6 Prolapsen. Dies nur, damit die Begriffe nicht falsch verwendet werden und Verwirrung erzeugen. Zur Frage:

Meine BSV habe ich bereits 2006 festgestellt bekommen, Beschwerden hatte ich bereits länger.  Seitdem wurde ich viel von Kollegen in den Rehainstituten in Köln und Gummersbach behandelt, in denen ich ja selbst arbeitete, ich saß ja quasi an der Quelle...  Außerdem war zwischendurch noch eine stat. Reha in Bad Oynhausen dabei. Der Neurochirurg wollte mich operieren, aber er kannte meinen momentanen Verlauf nicht. Denn da ich nicht mehr arbeitete, meine WS also nicht mehr belastete, wurde es von Woche zu Woche etwas besser. Bisher bin ich also ohne OP ausgekommen. Seit Ende 2010 bin ich nun Frührentner, da ich nicht mehr belastbar bin, einerseits wg. des Rückens/Nackens, andererseits wg. vielfacher Gelenksarthrose. 

Zuhause trainiere ich mit Therabändern, damit meine Muskulatur nicht zu sehr erschlafft. Außerdem gezieltes Extratraining für den Rücken, habe mir dafür eine "totalflex"-Trainingsbank gekauft. Damit bin ich, zumindest was den Rücken betrifft, ganz gut über die Runden gekommen. Für die Gelenke habe ich Chondroitin und sonstige Knorpel unterstützende Dinge geschluckt, auch z.B. Teufelskralle gegen die Entzündungen. Damit kam ich auch ganz gut zurecht, die Probleme blieben in erträglichem Rahmen. 

Aber erst vor ca. einem Jahr habe ich von Astaxanthin gelesen und habe es sofort probiert. Des Preises wegen hatte ich mich zuerst für eine günstige Offerte entschieden, Astax.-Tabletten. Sie waren rot und halfen recht gut. Nach einiger Zeit aber merkte ich, dass zu meiner Enttäuschung die Wirkung nachließ, da erhöhte ich die Dosis, 2 x 12 mg statt 1x, später sogar 3 x 12mg. Auch fiel mir auf, dass diese Tabl. nicht mehr so rot waren, sondern blassrot. Die rote Färbung nahm in der Folge in gleichem Maße ab, wie die Wirkung nachließ. Letztendlich waren sie weiss und wirkungslos. Ich ahnte einen Zusammenhang. Habe dann intensiv im Net geforscht und kam zu dem o.a. Link. Dort steht auch u. a. , dass dieser Wirkstoff Astax. auf den Luftsauerstoff reagiert und dadurch oxisiert, was die Wirkung verringert bis hin zu verhindert. Nun war mir alles klar. Habe mich nun für die Gelkapseln "Bio Astin" 12mg der Firma Nutrex entschieden und siehe da, die Wirkung ist wieder voll vorhanden und lässt auch nicht nach. Die vollständig versiegelten Gelkapseln halten zuverlässig den Sauerstoff fern. 

Seit ich dieses Astax. nehme, habe ich so gut wie keine Gelenkschmerzen mehr, denn es wirkt sehr gut entzündungshemmend. Außerdem bekam ich letzten Sommer keinerlei Sonnenbrand durch den natürlichen Sonnenschutz von innen. Auch sind meine Muskeln wieder leistungsfähiger und schmerzen nicht mehr nach jeder kleinen Belastung. Auch das allg. Wohlbefinden ist deutlich besser, bin aktiver und unternehmungslustiger als in den Jahren zuvor. Daher bin ich von Astax. so begeistert und wenn ich auf Amazon die Bewertungen anderer Nutzer lese, werden meine Erfahrungen voll bestätigt. 

So, nun ist es mal wieder lang geworden, aber wenn´s hilft...VG

1
teatrocolon 30.01.2017, 13:47
@Winherby

Danke, diese Erfahrungen sind sehr aufschlußreich. Wenn man den angegebenden Link anklinkt, wird ausführlich Astax  (Astaxanthin )wie es wirkt vorgestellt. Aber wo bekommt man es? Die angegebene Adresse : www.naturburg.com bietet Astax überhaupt nicht an....

Ich möchte es gegen die Schmerzen schon ausproberen, hoffentlich helfen sie auch mir. Dir alles Gute! Heidi ( aus Österreich )

1
Winherby 30.01.2017, 15:58
@teatrocolon

Ich beziehe es über Ebay oder Amazon, abhängig wie da oder dort die momentanen Preise sind. Die Preise schwanken dabei zwischen preiswerter und teurer, sie haben seit ich es nehme zwischen 17,xx und 23,xx €uro geschwankt.

Gib auf den o. g. Seiten einfach Nutrex, Bio Astin 12 mg ein. Dann werden sich entsprechende Offerten anbieten.

Letzte Woche habe ich Astax. testweise von einer anderen Firma bezogen, auch in Öl-Gel-Kapseln, mit exakt gleicher Inhaltsangabe, die sind im direkten Vergleich aber erheblich billiger. Habe aber noch nicht angefangen diese einzunehmen, kann daher noch keine Angaben bzgl. Wirkung machen, daher unter Vorbehalt, lG: 

https://www.amazon.de/gp/product/B01M4KPKJ1/ref=oh\_aui\_detailpage\_o00\_s00?ie=UTF8&psc=1

Habe auch noch eine weitere Seite zur Wirkung und Wirkweise gefunden, auch sehr informativ, falls noch Bedarf besteht:

https://www.inutro.com/astaxanthin

0

Danke für die verschiedenen Angaben wo Astax bezogen werden kann, ich schaue mir die Seiten an. Auf Amazon sehr gute Kundenrezesionen.....die hoffentlich auch stimmen. Liebe Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?