Was tun nach erneutem Meniskusriss?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

auch wen es offenbar niemanden gibt, der ähnliche erfahrungen gemacht hat, vielleicht dennoch ein neuer stand: mittlerweile rät man mir auch zu einer beinachskorrektur, also eine umstellungsosteotomie, da ich eine leichte o-bein-stellung habe und dies nochmals auf das gelenk drückt. den meniskus könne man versuchen zu nähen, allerdings ohne gewissheit auf erfolg. nur in kombination mit der achskorrektur macht nach einschätzung des prof. der eingriff allerdings sinn um sich die zeit zu verschaffen, die man ggf. für eine prothese noch gerne hätte... vielleicht hat jemand eine osteotomie mit o-beinen machen lassen? wurden hier beide beine behandelt oder nur das eine betroffene? wenn ich nur eines behandle lasse, welche auswirkungen hat das auf den gesamten halteapperat und z.b. becken, rücken, lendenwirbel etc.?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?