Eitriger Entzündung mit etwas Fußpilz des großen Fußzehen ?

Fußzehe gestern - (Fußpilz, Fußnagelentzuendung) Fußzehe heut - (Fußpilz, Fußnagelentzuendung)

3 Antworten

Ersten ist der Nagel mMn viel zu kurz geschnitten. Dadurch bohrt sich die äußere Ecke beim Wachsen immer in den Wulst an der Kuppe. Dies kann dann oft zu Entzündungen mit Eiter (bakteriell) führen. So ein Eiterherd kann sich auch einkapseln, dies sieht bei Dir fast danach aus.

Dein Hausarzt hätte Dich besser zuerst zu einem Hautarzt geschickt. Du solltest also zu einem Dermatologen gehen, der kann etwas gegen den Fußpilz verordnen. Zudem scheint sich auch noch ein Nagelpilz eingenistet zu haben, aber das erkennt der Dermatologe in Natura viel besser, er kann zum Test auch eine Kultur anlegen. Auch gegen Nagelpilz gibts Mittel, vom Hautarzt verschrieben.

Zudem kann er Dir eine Verordnung für eine podologische Einrichtung mit KK-Zulassung geben. Dort kann durch entsprechende Verfahren der Rollnagel betreut werden, auch dies mindert die entzündlichen Prozesse. Auch der (evtl.) Nagelpilz wird dort fachleutisch betreut. 

Du kannst natürlich auch ohne Verordnung des Hautarztes beim Podologen auflaufen, musst dann nur selber seine Leistungen bezahlen.

Sollten all die Maßnahmen des Hautarztes und der Podologie nichts helfen, dann erst würde ich den Nagel entfernen lassen. VG

Hallo
Winherby,

Vielen herzlichen Dank für Deine ausführliche Antwort. War zwischenzeitlich bei einem Hautarzt der einen Nagelpilz diagnostiziert hatte. Zur Behandlung wurde mir das Canesten-Nagelset verschrieben. Mittlerweile hat sich die Frabe des Nagel verändert und ich denke verbessert. Habe einen großen Fehler gemacht und den Nagel an der Ecke etwas mit einer Nagelschere abgeschrägt. Daraufhin hatte ich mir eine Entzündung der Haut in dem Bereich zugezogen. Ein auftragen mit kollodial Silber und Betaisodonnasalbe brachte keine Linderung. Hast Du Erfahrungen mit Chlordioxid (MMS) + DMSO? Kann man dieses unverdünnt auftragen und zeitversetzt ein Breitbandantimykotikum? Wäre Dir für eine Rückantwort sehr dankbar.

1
@wekon2000

Also mit DMSO habe ich pers. noch keinerlei Erfahrung gesammelt, aber man hört wahre Wunderdinge darüber. Unverdünnt aber auf keinen Fall verwenden, es gibt div. vorgegebene Mischungsverhältnisse, - je nach Anwendungsgebiet. Zwei lesenswerte Berichte:

https://stevenblack.wordpress.com/2015/04/06/dmso-praktische-anwendung-des-natrlichen-heilmittels/

https://www.zeitenschrift.com/artikel/was-ist-eigentlich-dieses-dmso

Das bekommst Du über z. B. Amazon rel. preiswert, so ab ca. 15€ für 100ml. Achte darauf, dass es in Glas angeboten wird.

Chlordioxid kenne ich überhaupt nicht. 

Wir haben im Krankenhaus zur Wundhygiene immer Kaliumpermanganat genommen, besonders bei den schweren Fällen, z. B. bei Dekubitus, da hat es immer sehr gut zur Heilung beigetragen. Da sollte das KPM auch für Deine Zehe gut sein. Hier ein Link dafür, lies auch die Bewertungen.

https://www.amazon.de/Kaliumpermanganat-L%C3%B6sung-1-sr-100-ml/dp/B00E4ZGP6A/ref=sr_1_1?s=drugstore&ie=UTF8&qid=1510160288&sr=1-1&keywords=kaliumpermanganat+pulver

Schönen Abend noch, LG

1
@Winherby

Nagelpilz mit Entzündung

Hallo Winherby,

vielen Dank für Deine wertvollen Hinweise und den Rat. Werde mich noch ein wenig mit Chlordioxid (MMS/CDL) und DMSO beschäftigen. Der Hinweis mit dem Kaliumpermangnat ist sehr interessant. Werde mich auch hier informieren. Habe kurzfristig heute Abend beim Hautarzt einen Termin für morgen nachmittag erhalten. Mal sehen was er zu meiner Entzündung meint. Es gibt nicht viele Menschen die einem gute Hinweise und guten Rat geben. Ich möchte mich gerne erkenntlich zeigen und Dir anbieten, falls Du einmal Fragen zu "Erneuerbaren Energien" und dem Thema Heizung hast, kannst Du mich gerne kontaktieren. Siehe Infos darüber auf www.sonnenernte.net

LG
Werner

0

Das ist eine massive Nagelpilzerkrankung, von der auch die zweite Zehe betroffen ist.

Die möglichen Maßnahmen hat Winherby bereits beschrieben. 

Ich glaube aber nicht, dass dieser Nagel mit Antimykotika zu retten ist !!

Winherby und Tigerkater haben Dir schon gute Ratschläge gegeben. Du solltest auf alle Fälle zu einer erfahrenen Podologin gehen, sie ist in medizinischer Fußpflege ausgebildet und kann Dir weiter helfen. Keine Kosmetische Fußpflegerin! Gegen Nagelpilz gibt es Tinkturen, die man in der Apotheke kaufen kann, die man nur einmal wöchentlich auftragen muss. Damit könntest Du es erstmal versuchen. Gute Besserung!

durchgehende Schmerzen in Zehen, mal mehr mal weniger

Hallo! und zwar habe ich seit ca. einem jahr massive probleme mit meinen zehen. es fing an mit dem linken großen Zeh, indem ich nicht mehr richtig auftreten konnte und es sich wie eine entzündung anfühlte.habe dann betaisodona raufgemacht etc und in regelmäßigen abständen ist dann eiter herausgekommen, jedoch war der zeh durchgehend angeschwollen und sehr rot --> entzündung?! dann fing der nagel an sich dunkel zu verfärben und mein hausarzt hat vermutet das es sich hierbei um einen pilz handelt und hat den nagel gezogen. das war im august.jetzt ist der nagel wieder halbwegs nachgewachsen aber das ganze spiel geht weiter. er entzündet sich wieder, wird aber nicht dick und der nagel verfärbt sich wieder. dann ist dies auch auf den zweiten zeh übergesprungen und seit einiger zeit gebe ich den lack ciclopirox darauf.das hilft aber auch nicht so wirklich, das einzige was seitdem passiert ist, ist das der große zeh am rechten fuß genau die gleichen symptome aufweist. ich nehme nun seit etwas über 6 wochen die tabletten terbinafin doch auch das zeigt überhaupt keine veränderung. ich achte natürlich verstärkt auf die hygiene, wasche handtücher und socken jeden tag auf 90 grad und wechsel die socken zweimal am tag, trage keine hohen oder engen schuhe mehr. die ärzte wissen nicht mehr weiter und ich auch nicht..kennt ihr euch damit aus?hattet ihr sowas schon mal?was soll ich tun?

...zur Frage

Fußproblem Hilfe!!!

Hallo,

ich habe seit geraumer Zeit ein riesen Problem mit meinem Fußnagel des großen Zehs..

Mir wurde bereits 2 mal der Zehennagel gezogen da er eingewachsen ist.

Als er nun zum 3. mal eingewachsen ist hat mir ein Arzt den Rat gegeben, dass ich die Seiten (links und rechts am Zeh) des Nagels nach dem Ziehen veröden lassen soll, sodass der Nagel nur noch mittig wächst und er nicht mehr einwachsen kann. Da es ein ständiger Schmerz ist mit einem eingewachsenen Nagel zu laufen habe ich dies auch machen lassen. Mein Nagel ist seitdem nicht mehr eingewachsen, ist allerdings total verformt und sieht alles andere als schön aus und es ist mir peinlich offene Schuhe zu tragen oder aber in das Schwimmbad zu gehen. Auf das Schwimmbad kann ich verzichten, allerdings würde ich gerne wieder im Sommer offene Schuhe tragen. Gibt es die Möglichkeit, dass ich einen künstlichen Zehennagel überklebe? Sieht man sehr, dass der Nagel nicht echt ist und was eventuell drunter steckt?

...zur Frage

Rote Flecken am seitlichen Rand der Fußsohle und Schuppung - Pilz?

Huhu, ich habe seit ein paar Tagen so komische rote Flecken am seitlichen Rand meines rechten Fußes. An den Stellen schuppt sich die Haut auch, es juckt aber nicht und tut auch nicht weh. Am anderen Fuß habe ich das nicht.

Könnte das ein Fußpilz sein? Soll ich einfach mal Salbe draufschmieren - oder lieber zum Hautarzt? Zwischen den Zehen habe ich nichts, da hab ich gleich nachgeguckt, da ist alles in Ordnung. Danke!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?