Warum nimmt man Nitrolingual-Pumpspray ein?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Atemnot ist auch bei Herzproblemen ganz typisch. Das Nitro-Spray hilft nur bei einem leichten Angina-Pectoris-Anfall. Das ist eine Art Vorstufe eines Herzinfarktes, bei der der Herzmuskel zu wenig Blut bekommt, aber noch kein Gewebe abstirbt. Es sorgt dafür, dass die Adern, die den Herzmuskel mit Blut versorgen, weitgestellt werden, sodass mehr Blut durchfließen kann. Leider hilft das Nitrospray nicht immer, z.B. wenn sich ein Blutgerinnsel gebildet hat. Dann ist schnelle medizinische Hilfe wichtig, gut dass du den Notarzt gerufen hast!

Dass dein Freund sich weigert, zum Arzt zu gehen, ist übrigens auch relativ typisch für Menschen, die längere Zeit an einer schweren Krankheit leiden. Jedes mal, wenn er zum Arzt geht, muss er sich wieder mit seiner Krankheit beschäftigen und das belastet ihn. Im Alltag kann er dagegen so tun als wäre er gesund und seine Sorgen verdrängen. Menschlich sehr nachvollziehbar, aber aus medizinischer Sicht leider auch gefährlich. Am besten sprichst du mit deinem Freund darüber. Eigentlich bräuchte jeder chronisch kranke eine begleitende Psychotherapie, aber dafür gibt es nicht genug Therapeuten in Deutschland. Du oder dein Freund sollten trotzdem mal den Hausarzt ansprechen und um eine Überweisung bitten. Alternativ kann auch eine Selbsthilfegruppe den Umgang mit der Krankheit erleichtern, das muss aber dein Freund entscheiden. Selbsthilfegruppen sind nicht für jeden das richtige.

Leider sind Gespräche über das Thema Arztbesuche und Krankheit absolut fruchtlos. Komme diesbezüglich nicht an ihn heran. Das ist sehr traurig. Aber Danke, daß du darauf eingegangen bist.

0
@polar66

Letztendlich ist es natürlich seine Entscheidung, ob er regelmäßig zum Arzt geht oder nicht. So lange er nicht ernsthaft sein Leben gefährdet, kann ihn niemand zu einem Arztbesuch zwingen. Du kannst aber auch mal das Gespräch mit dem behandelnden Arzt im Krankenhaus suchen. So lange dein Freund in der Klinik liegt, kann er nicht verleugnen, dass er krank ist. Und manchmal ist es hilfreich, wenn ein neutraler außenstehender, der noch dazu Experte ist, die selben Bedenken äußert wie du.

0

Was möchtest Du wissen?