Während Heroinentzug bei Fieber Ibuprofen oder andere Medikamente nehmen?

2 Antworten

Du weißt ja sicher, dass Fieber eine natürliche Reaktion des Körpers ist, um eine Entzündung zu bekämpfen. Daher ist es bei sonst gesunden Menschen nicht immer sinnvoll, Fieber medikamentös zu bekämpfen.

Häufig reichen da wirklich Wadenwickel !

Ich wünsche Dir Erfolg bei Deinem sicher nicht leichtem Entzug !!

Ja, dem bin ich mir bewusst. Ich gehe auch, wie gesagt, davon aus das er sich zusätzlich eine Grippe eingefangen hat und da es ihm wirklich elend geht und ich seinen Entzug aber nicht gefährden will - am liebsten wäre ihm sowieso ich würde ihm Schlaf-,Schmerz- oder Beruhigungstabletten besorgen- , wollte ich hier fragen, ob Medikamente wie Ibuprofen überhaupt angebracht sind.  

Ich hab' ihm jetzt vor fast drei Stunden Wadenwickel gemacht -deshalb habe ich auch gefragt, nicht ich entziehe ( ich nehme keine Art von Drogen, nicht einmal legale - zu viel angst), sondern ein guter Freund - und seit etwa eineinhalb Stunden ist die Temperatur ganz okay. Wir sind jetzt bei Tag drei, ich hoffe es wird bald besser. Danke.

0

Prinzipiell können Sie Ibuprofen geben. Es hat als Schmerzmittel einen anderen Wirkmechanismus als das Heroin und besetzt nicht die gleichen Rezeptoren. Sie würden also damit nicht den Entzug als solchen beeinflussen. 

Ob das jetzt angemessen ist und ob es nur ein grippaler Infekt/Grippe ist, kann man natürlich aus der Ferne nicht sagen. Wenn das Fieber über Tage anhält, andere Symptome wie Atemnot, Husten etc. hinzukommen, dann muss sich das ein Arzt anschauen.

Husten hatte er gestern schon. In der Nacht hatte er nochmal Fieber, im Moment ist die Temperatur erhöht und steigt wieder. Wir haben es bisher ohne Ibuprofen versucht, weil ein Bekannte von ihm meinte, es könnte die Krämpfe verschlimmern. (Die jetzt allerdings auch abgeklungen sind.) Sie würden also einen Arzt hinzuziehen? 

0
@xoODestinyOox

Man sollte eine "Arbeitsdiagnose" haben, woher Fieber und Husten kommen. Das kann ein banaler viraler Infekt sein (ist es statistisch meistens), selten steckt mehr - eine Lungenentzündung - dahinter. Wenn Sie das nicht selbst einschätzen können und es nicht von allein besser wird, dann wäre es das Mindeste, dass ein Arzt da mal draufhört.

0

Was passiert mit einem Drogenabhängigen, wenn er plötzlich keine Drogen mehr nimmt?

Hallo meine Lieben. Ich weiss er bekommt Entzugserscheinungen. Er braucht die Droge. Aber was wenn er kein Geld mehr hat oder aus ein anderen Grund? Stirbt er?

Danke Freundliche Grüsse

...zur Frage

BITTE HELFT MIR unendliche schmerzen und nix hilft

[b]Erstmal wollt ich hallo sagen und mich im vorraus für jede antwort bedanken! ich brauch dringend ihre hilfe Ich hoffe ich kann mein problem hier verständlich machen.

Also um mein problem richtig zu erklären muss ich kurz was zu mir erzählen. (ich halt es kurz) Nun bin ich 32jahre alt,mit 18 hab ich angefangen heroin zu spritzen(nie viel aber natürlich genug um abhängig zu sein) hab auch nie wirklich versucht aufzuhören.Erst vor vier jahre versuch mit methadon dem heroin zu entsagen seit nun 7monaten bin ich nurnoch auf metha.(ich bekomme nun25ml methadon ich weis es ist extren viel hat aber seine gründe) da ich immer in die leiste gespritzt hab(ich weis überhaupt nicht gut)dardurch hab ich an beiden beinen offene wunden links=am knöchen innen 3x4cm /rechts schienbein 4x7cm diagnose ulcus...? ich hatte 3x hauttranzplantertionen/masch(sorry rechtschreiung) die letzte masch war im mai und die ist auch nicht angegangen so das ich schonwieder im krankenhaus war und sie diesmal keine masch machten sondern die wunden nur sauber gemacht haben(diesmal war ich auf der plastischen chirurgie) mein problem ist das ich jetz vor schmerzen nur noch im bett liegen kann . voe zwei wochen hab ich noch nicht ganz soviel metha bekommen.im krankenhaus hab ich 2x800ibo+4x500novamin und 60-80mgoxycodon die oxys wurden nach 4 tagen abgesetzt ekommen und nix . nix hilft .also haben die mich von 19 auf 25ml hochgesetzt und wurde entlassen.nun sitz ich hier und würde mir amliebsten den strick nehmen.(ernsthaft) mir wurde gesagt meine toleranz sei extrem hoch es wäre schwer mich in narkose zu halten. und vor 4jahren wurde ich ins künstliche koma gelegt(multibles oranversagen auf grund blut vergiftung)die meinten die mussten mir die dreifache doses geben und ich wurde von alleine wach sie konnten mich nicht länger im koma halten also wurd ich früher wach als geplant. was soll ich tun ich sitz die meiste zeit heulend hier und weis nicht weiter. freitot ist zwar kein wirkliche alternative aber.... hilfe

...zur Frage

Wie lange kann man Fieber auch ohne Medikamente behandeln?

Bis zu wieviel Grad kann man Fieber auch ohne Medikamente behandeln, also zum Beispiel mit Hilfe von Wadenwickeln? Gibt es da einen guten Anhaltspunkt, ab wann man lieber zu fiebersenkenden Medikamenten greifen sollte?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?