Wie lange dauert in der Regel ein Alkoholentzug?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo, gute Enrscheidung und halte unbedingt durch!

Ein körperlicher Entzug (wenn das denn auf Dich zutrifft), dauert nur wenige Tage und wird medikamentös aufgefangen. Das geht nur in einer Klinik! Der psychische Entzug dauert Wochen bis Monate. Es empfiehlt sich, den Beginn dazu auch klinisch zu machen, um Stabilität zu erhalten und sich und seine Risiken besser kennen zu lernen. Dann gibt es verschiedene Möglichkeiten, den Entzug bzw die Therapie ambulant weiterzuführen und oder eine Kur zu machen usw. Eine Selbsthilfegruppe sollte selbstverständlich sein, damit an Ansprechpartner und Unterstützung hat. Sei mutig und stark!

Extrem wichtig ist die Therapie nach dem stationären Entzug. Alles Gute!

0

Den wichtigsten Schritt hast du schon getan indem du dir eingestanden hast Alkoholiker zu sein. Jetzt gilt es durchzuhalten! Wie kuddel69 schon gesagt hat, dauert der körperliche Entzug nicht besonders lange. Ein viel größeres Problem ist die psychische Abhängigkeit, von der es nur sehr schwer ist sich zu lösen. Dieser "Entzug" kann sehr lange dauern! Ich würde dir empfehlen zu den AA zu gehen, das ist eine große Hilfe um trocken zu bleiben. Viele Alkoholiker sind der Auffassung, dass sie nach einem erfolgreichen Entzug in der Lage sind auch wieder einen "normalen" Alkoholkonsum zu haben. Von so einem Irrglauben solltest du dich verabschieden! Alles Gute wünsch ich dir!

Ich habe deine Frage viel zu spät gelesen ,sonst hätte ich dir schon lange geantwortet. Ich selbst habe eine langzeit Therapie von vier Monate hinter mir ( man hätte sie auch noch verlängern können) danach habe ich jede Woche (zirka zwei Stunden a. 20 Termine) bei der Caritas ,an Gruppen und Einzelgespräche teilgenommen. Besuche bis Heute und weiter hin eine Selbsthilfegruppe den Kreuzbund.Wenn ich dir noch einen Tipp geben darf ,dann bekenne dich zu deiner Krankheit. Das heißt nicht ,das du dir ein Schild auf den Bauch/Brust hängen sollst ,das du ein Alkoholiker bis.Aber in deinem Familienund Freundeskreis spräche offen über den Alkohol. Ich wünsche dir fiel Glück.

Wie lange hält ein Nikotinentzug an?

Mein Freund hat vor zwei Wochen aufgehört mit dem Rauchen. Seitdem ist er ungenießbar, also ziemlich mies gelaunt. Er sagt das kommt vom Entzug. Wie lange dauert so etwas? Ich weiß nicht wie lange ich das noch aushalte...

...zur Frage

Nach einer ellenbogenfraktur kann ich meinen arm iimmer nur bis 90 o beugen wie lange dauert dies

Habe mir im März beim Fahrradbauern eine Ellenbogenfraktur zugezogen. Mache z.Zt. Amb. Reha. Leider klappt es immer noch nicht mit der Beugung. Wie lange dauert es bis zur Vollständigen Heilung?

...zur Frage

Alkohol-Entgiftung im Krankenhaus

Ich selbs kann mich an keine Entgiftug erinnern, weil ich zirka 14 Tage auf der Intensif- Station lag und fast nichts mit bekam. Des halb möchte ich gerne mal wissen,was auf einen zukommt und wie man sich fühlt bei einem kontrolirten Alkohol-Entzug. Und wie lange der Entzug dauert, ist der Saufdruck weg?, was für eine Körperliche Verfassung ist man ? und und

...zur Frage

Wann spürt man die Wirkung eines Magnetarmbandes, ich meine, wie lange dauert es, bis das wirkt?

...zur Frage

Wie lange dauert es bis die Regel wieder einsetzt, nach dem Entfernen des Hormonpflasters?

Hallo!

Ich hab vor zwei Monaten mein Hormonpflaster - nach zwei Jahren - entfernt, da ich sehr unzufrieden war. Seitdem setzt meine Regel aus und ich möchte gerne wissen wie lange es ungefähr dauert bis diese wieder einsetzt? Habt ihr da Erfahrungswerte?

Würde mich über jede Antwort freuen!

PS.: Schwangerschaft kann ich zu 100% ausschließen.

...zur Frage

Anämie und Regel?

Vor etwa einem Jahr wurde bei mir eine Anämie festgestellt,sie wird seit etwa einem halben Jahr mit Ferro Sanol behandelt.Viele meiner Symptome haben sich verbessert und mir geht es wieder gut.Was mir jedoch auffällt ist,dass ich 1-2 Tage nach dem Ablinken meiner Regel sehr unter Benommenheit und Schwindel leide. Einen Kreislaufzusammenbruch hatte ich noch nie,auch nicht,als ich noch nicht mit Ferro Sanol behandelt wurde,die Diagnose aber schon gestellt war. Mir macht dieses Gefühl Ansgt? Ist das normal und kann ich dagegen etwas tun (zusätzlich zur Einnahme der Eisenkapseln? LG Anna

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?