...und wie stehts mit Milch - Flüssigkeit oder nicht?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Milch ist nicht so eindeutig zuzuordnen. Milch ist zwar eine Flüssigkeit, die zu 87,5 % aus Wasser besteht, aber Milch ist gleichzeitig auch ein nahrhaftes Lebensmittel mit 64 kcal pro 100 ml. Der Nährstoffgehalt von Milch entspricht dem von Jogurt, und beim Jogurt ist es ganz logisch, dass es ein Lebensmittel ist. Streng genommen wird Milch deswegen nicht als Getränk sondern als Lebensmittel betrachtet.

Unabhängig davon versorgt Milch den Körper aber trotzdem mit Wasser. Die Aussage, dass Milch im Magen verklumpt, gilt für den Proteinanteil (3,3 %). Das enthaltene Wasser steht dem Körper trotzdem zur Verfügung.

Milch ist jedoch kein idealer Durstlöscher, weil sie sehr nährstoffreich ist. Wenn Sie einen Liter davon trinken, so nehmen Sie damit bereits 640 kcal und 35 g Fett auf. Das entspricht vom Energie- und Fettgehalt her einer Hauptmahlzeit.

Im Rahmen der Empfehlungen für eine vollwertige Ernährung werden etwa 3 Portionen Milch und Milchprodukte pro Tag empfohlen. Eine Portion entspricht z. B. einem Glas Milch, einem Becher Jogurt oder einer Scheibe Käse von 30 g.

Optimale Getränke zum Durstlöschen sind Trink- und Mineralwasser sowie ungesüßte Kräuter- und Früchtetees. (Quelle: waswiressen)

Klar zählt Milch zu den Flüssigkeiten. Man trinkt sie schließlich auch und sie enthält hauptsächlich Wasser. Dazu kommen natürlich noch viele gesunde und wertvolle Nährstoffe etc, also kann man auch mit Milch schon fast alleine Leben. Ich würde Milch als flüssigen Nährstoff ansehen.

Was möchtest Du wissen?