Total überlastete Füße durch Barfußlaufen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Krischnak,

wir sind es nicht mehr gewohnt - um in Wald und Flur Barfuß laufen zu können braucht man schon ein wenig Hornhaut auf den Füßen. Man sollte also schon klein anfangen und nicht gleich in die Vollen gehen.

Wenn man sich sicher sein kann das im Freibad auf der Wiese keine gefährlichen Dinge wie Glas udgl. liegt sollte man da anfangen. Man kann nach der Reinigung der Füße sich eine Schüssel kaltes Wasser hinstellen und versuchen das Ganze etwas zu beruhigen und zum Schluss gut ein zucremen.

VG Stephan

Wir bilden beim Barfußlaufen nicht mehr Hornhaut als sonst auch. Anders als beim laufen in Schuhwerk gibt es keine Reibung an Material, so dass an Fersenrand und unter den Zehenballen viel weniger gebildet wird, als würde man in Schuhen laufen. Das natürliche Abrollen wird durch nichts eingeengt, Blasen können sich dadurch nicht erst bilden.

Lang, lang ist's her, da gab es einen Bericht über eine Frau in Süddeutschland, die seit mehr als zwanzig Jahren ausschließlich barfuß lief, ganz gleich wo. Sie hatte nicht mehr oder weniger Hornhaut unter den Fußsohlen, als andere Menschen auch.

Wenn ich an meine Kindheit zurückdenke, als wir die ganzen Sommerferien praktisch nur barfuß unterwegs waren, da hatte ich auch nicht mehr Hornhaut an den Füßen als sonst. Den ersten Tag war es noch etwas komisch, jedes Steinchen piekte, aber am nächsten Tag hatten sich die Fußsohlen daran gewöhnt.

1

Mit hirschtalg eincremen ist ein naturprodukt und fettet ziemlich (also vorsicht beim barfußlaufen) dann müssten deine Füße bald wieder heile sein Gruß

Hilft Hirschtalg gegen Blasen vorzubeugen?

Hat es bei euch schonmal was gebracht?

...zur Frage

Wunde Füße an der Aussenkante.... wie muss ich die Einlagen verändern?

Hallo, ich habe mir mit neuen Einlagen die Füße an den Aussenseiten wundgelaufen. Zwar keine Blasen aber die Haut ist massiv verändert...und stark gerötet. Das sind spezielle Einlagen für meine Skistiefel....hat da jemand einen Tip oder kann ich die nur wegschmeissen?

...zur Frage

Was ist denn nochmal diese Marschkrankheit?

Es gibt doch eine bestimmte Krankheit, die Soldaten bei Märschen bekommen. Kann mir da kurz jemand helfen bitte?

...zur Frage

Blasen aufstechen oder nicht?

Ich hatte heute ungünstige Schuhe an und jetzt mehrere Blasen an den Füßen. So wie die jetzt sind, komm ich damit morgen nicht in meine Schuhe. Ist das alte Hausmittel mit der angebrannten Nadel aufstechen gut oder kann das eine Entzündung geben? Ich hatte schonmal eine Blutvergiftung und will das auf keinen Fall wieder bekommen!

...zur Frage

Worauf muss ich beim Kauf achten, wenn ich richtig gute Wanderschuhe suche?

Ich, das ist in diesem Fall "das Familienoberhaupt" also die Mutter. :-)

In diesem Jahr gehe ich zum ersten Mal seit Jahren alleine mit einer Freundin auf Wandertour. Wir wollen in den den Süden Deutschlands und sind schon eifrig am Vorbereiten. Wir möchten dort wandern gehen und ich nehme das jetzt mal als Anlass, mir ein paar richtig gute Wanderschuhe zu kaufen. Mit den alten Turnschuhen bin ich wohl nicht so gut gerüstet. Ich knicke leichter mal um und wenn ich dann das erste Mal losmarschiere, denke ich, ist die Gefahr für Blasen an den Füßen auch groß. Was kann ich machen, damit mir das nicht passiert? Worauf muss ich achten? Wie hoch müssen die Schuhe mindestens sein, damit sie meinen Fuß gut stützen? Kann mir jemand eine Marke empfehlen. Ich möchte natürlich auch Schweißfüße am Abend vermeiden. Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Wie finde ich heraus, ob die Schuhe wirklich passen?

Beim Schuhkauf habe ich oft das Problem, dass die Schuhe nach einigem Tragen nicht mehr gut passen. Sie sind dann entweder zu klein oder zu groß. Das schadet doch auch den Füßen. Oder ist das nicht so schlimm, wenn man „ausgewachsen“ ist?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?