Starker Sonnenbrand am Hinterkopf mit gelber Flüssigkeit.

1 Antwort

Ja du solltest tatsächlich zum Arzt gehen, denn du hast auf dem Kopf eine kräftige Verbrennung, das es näßt zeigt schon mal das sich Blasen gebildet haben und aufgeplatzt sind.

Der Sonnenbrand (med.: UV-Erythem, Erythema solare, Dermatitis solaris) ist eine entzündliche Rötung der menschlichen Haut durch kurzwellige Sonnenstrahlung oder künstliche UV-Strahlung.

Akut führt ein Sonnenbrand zu Druckempfindlichkeit und Brandschäden bis hin zur Blasenbildung, langfristig kann auch Hautkrebs die Folge sein. Die Erweiterung der Blutgefäße in der Haut führt zu stärkerem Blutfluss, was als Rötung (Erythem) der Haut sichtbar wird.

Besonders gefährdet sind die Schultern und der Oberkörper, wo es häufig zur Abschälung der oberen Hautschichten einige Tage nach dem Sonnenbrand kommt. Auch Füße und Gesicht, hier besonders die Nase, sind durch ihre exponierte Lage stark gefährdet und werden zusätzlich meist nicht gründlich genug geschützt.

Bei manchen Personen reagiert der Körper an der Stelle des Sonnenbrandes mit einem allergischen Verhalten. Diese Sonnenallergie kann sich sehr unterschiedlich auswirken, bei manchen Personen kommt es zu starkem Juckreiz beziehungsweise dem Auftreten von Blasen und Schwellungen.

Quelle:http://de.wikipedia.org/wiki/Sonnenbrand

Sonnenbrand: Blase auf der Nase, aber keine Schmerzen. Ist das gefährlich?

Huhu zusammen. Ich wollte wissen, ob es "gefährlich" ist/ich mir Sorgen machen muss, da ich nun seit 2 Tagen eine kleine Blase auf der Nase hab (Vermutlich 'ne Sonnenbrandblase, da sich einige Millimeter die Haut etwas abschälte, nun aber wieder normal aussieht.). Wenn ich auf meine Nase tippe merke ich (kann das nicht so genau beschreiben) einen gewissen Hohlraum. Mag sein dass das quasi diese Hautflüssigkeit (?) ist, die ja eigentlich der Heilungsprozess sein sollte. Nun weiß ich nicht wie lange so etwas dauert bzw ob es jetzt etwas ernstes ist, da es überhaupt nicht wehtut. Und zudem ist das mein erster Sonnenbrand, den ich je hatte... Danke im voraus.

...zur Frage

Sonnenbrand auf der Kopfhaut!

Hallo, ich habe von den paar Sonnenstrahlen letzte Woche Sonnenbrand auf dre Kopfhaut bekommen. Es juckt richtig schlimm. Leider kann man diese Stelle ja nicht mit Apres Lotion eincremen. Habt ihr einen Tipp für mich?

...zur Frage

viel schleimbildung bei angina, ist das normal ?

hi

letztes wochenende ging ich mit einem kollegen an eine party, an dieser nahm ich ( leider ) amphetamine ein, durch die nase, obwohl ich so gut wie nie drogen nehme und schon garnicht starke sachen ....

ich merkte wohl nicht wie kalt es war, wesshalb ich mir eine erkältung einfing wo ich letzte woche mit fieber im bett lag, auch eine angina endstand, aber leider konnte ich erst letzten freitag zum arzt, meine lympfknoten ( drüsen ? keine ahnung ) waren sehr geschwollen und ich würgte ununterbrochen gelben eiter hoch, vorallem die linke mandel war sehr geschwollen.

der arzt verschrieb mir antibiotika, lutschtabletten und schmerz / endzündungsmittel.... wobei schmerzen hatte ich am freitag eigendlich keine mehr, nur die lympfknoten endzündeten sich stark und immer mehr eiter ( gelber schleim, ich glaube es ist eiter ..) bildete sich... die beschwerden gingen seit freitag gut zurück und es kommt auch immer weniger eiter hoch, wenn auch immer noch ein bisschen, aber der hals tut nicht mehr weh und die lympfknoten sind auch nicht mehr so geschwollen ...

ist es normal das sich bei einer angina so dermassen viel eiter bildet ? weil da kam wirklich einiges hoch ... liegt es vielleicht daran das ich sie nicht, trotz ziemlichen schmerzen, nicht sofort behandeln liess ? sollte ich mir immernoch sorgen machen ?

vielen dank im voraus!!! :) mfg

...zur Frage

Zwangsgedanken / Wissensdrang?

Hey Leute.

Ich frage mich, ob ich irgendwie autistisch bin oder irgendeine Zwangsneurose habe.

Es ist nämlich in letzter Zeit so, dass ich bei kleinsten Unsachgemäßheiten dem sofort auf den Grund gehen muss und die genaue Ursache wissen muss. Wenn ich die Ursache nicht herausgefunden habe, muss ich solange nachforschen, googlen, bei anderen fragen, bis ich diese kenne.

Zum Beispiel war heute eine bestimmte Farbe eines Haftnotizblock nicht mehr im Schrank, wo er aber eigentlich immer war. Daneben waren aber noch andere Haftnotizblöcke. Daher konnte es mir eigentlich egal sein, wo dieser eine Haftnotizblock verschwunden ist, da ja da noch zwei andere standen.

Trotzdem platzt in mir eine Sicherung, wenn sowas passiert und ich muss dann in dem Moment genau wissen, was mit diesem Haftnotizblock passiert ist, wohin er verschwunden ist? Das ist echt schlimm, da ich sonst so eine innere Unruhe verspür.

Hab meine Mutter gefragt, und sie meinte, sie hätte mal eins ins Krankenhaus mitgenommen und da dann eventuell vergessen oder es liegt noch in ihrer Tasche.

Und erst dann bin ich wieder beruhigt, eigentlich wollte ich es sogar noch suchen. aber dazu hatte ich dann doch keine Lust mehr.

Wie gesagt, oder mein kleiner Zeh tut bisschen weh beim Kratzen, was eig nicht großartig stört, aber ich will sofort die Ursache wissen. Dabei hab ich nicht Angst davor, dass ich daran sterben könnte sondern einfach, weil ich es wissen will des Wissensdrangs wegen. Hab an meinem Zeh auch nix Auffälliges gefunden, bisschen gegoogled aber auch nix gefunden. Eigentlich muss ich auch lernen, aber solche Gedanken lenken mich dann teilweise ab.

Ist das noch normal oder geht das in Richtung Autismus/ Zwangsneurose/Perfektionismus/Ordnungszwang/Kontrollzwang?

Leider kann ich auch im Moment keinen Sport treiben, was mich immer gut abgelenk hat, da mein Handgelenk im Moment wehtut bei einigen Übungen, anfangs hab ich in den Schmerz einfach reintrainiert und später aber doch Angst bekommen, meine Hand nachhaltig zu schädigen, da ich merkte, wie meine Schrift krikelig wurde, weil ich das Handgelenk auch nicht mehr so gut bewegen konnte.

Solange ich dann solche Gedanken im Hinterkopf habe, hemmen diese meine Konzentration beim Lernen und Lesen. Und ich bin im 2. Semester Pharmazie und hab bereits 3 Klausuren im 1. semester geschoben. Und der Stoff wird nicht weniger und auch nicht leichter, diese Zwangsgedanken schränken meine Lebensqualität und meine Konzentrationsfähigkeit manchmal erheblich ein.

Das einzige, was dagegen bei mir hilft, ist wirklich, die genaue Funktionsweise des Körpers oder was auch immer rauszufinden. Also wirklich schlussendlich zu wissen, was da genau passiert. Aber das kanns doch nicht sein? Ich kann doch nicht bei allem so pingelig sein. Vorallem bei dem Zeh bin ich echt ratlos, ein Arzt wird mich bestimmt sogar auslachen, ich will dafür auch nicht zum Arzt, da gibts so viele Schlimmere Dinge und ich weiß das.

...zur Frage

Typ 1 Diabetes und Probleme in der Sexualität

Hallo zusammen. Dieses Thema ist eigentlich für mich allgegenwärtig. Kurz zu mir: Ich bin 22 Jahre alt und seit 1995 Typ 1 Diabetiker. Meine Werte waren bis auf eine Phase in der Pubertät immer im grünen Bereich ( Hba1C). Bis vor 3 Jahren lief auch alles in allen Bereichen des Lebens ohne ein Problem, bis ich einmal mit meiner Exfreundin los legen wollte und es zu keiner vernünftigen Erektion kam. Umgehend besorgte ich mir einen Termin beim Urologen, der mich untersuchte und nichts feststellen konnte. Das beruhigte mich anfänglich, jedoch begann ich mich in Foren um zu sehen und den Zusammenhang zwischen Diabetes und Potenzproblemen auf den Grund gehen zu wollen, was ich da las löste Horrorvorstellungen in mir aus und bildete enorme Blockaden die bis heute andauern.

Ich habe immer Gedanken im Hinterkopf wenn ich mal eine am Wochenende kennen lerne ob es denn dann auch klappt und ob sie wohlmöglich die Insulinpumpe die ich trage zudem auch noch abstoßend findet und ich dann eh wieder einen Rückzieher mache. Ich finde mit 22 sollte man ja noch einiges Erleben können :( Also vielleicht könnt ihr mir ja ein wenig die Angst nehmen oder eventuell ist die Angst in die Richtung gar nicht unbegründet ? Wäre cool wenn ihr vielleicht eure Erfahrungen oder ähnliches hier hinterlassen würdet ! Danke im Vorraus !! ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?