Seit mehreren Monaten schuppen direkt nach Haare waschen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Hb..,

evtl. sollte man doch einmal nach den Inhaltsstoffen sehen. Hier sind die Inhaltsstoffe aufgezählt. http://www.codecheck.info/AlternativeProducts/external.pag?sp=l326934

Nun wenn man einmal genau bei den Shampoos hinschaut steht da zu oft z.B. Sodium Laureth Sulfate. Wenn man sehr trockene Kopfhaut haben will die dann anfängt zu schuppen nimmt man solche Shampoos.

In den Schuppenshampoo`s sind dann zum Teil auch Stoffe drin die wenig empfehlenswert sind! Wenn man also möchte das man wieder eine Kopfhaut bekommt die einigermaßen.... ja und man seborrhoisches Ekzem ausschließen kann . Dann braucht man ein Shampoo wo als Tensid z.B. Glucoside drin sind! Dies sind Tenside aus Zucker. Mna kann in der Drogerie gezielt danach fragen.

Allerdings wird eine über Jahre geschädigte Kopfhaut nicht über Nacht wieder ....! Also ein wenig Geduld!

VG Stephan

Hallo,

Danke für deine Antwort. Ich war beim Hautarzt, der meinte ich hätte einen Pilzbefall, gibt mir aber einen Zettel auf dem seborrhoisches Ekzem draufsteht, was ich aber für nicht richtig empfinde. Habe mir nämlich mal die Symptome angeschaut, und ich habe keines davon. Er hat mir auch Sebiprox aufgeschrieben, was ja auch gegen das Ekzem ist.. Mein Schwager ist auch Arzt, zwar kein Hautarzt, sondern Notarzt, aber der hat auch gemeint, dass das kein Ekzem ist. Es ist ja schließlich nicht gerötet, es juckt nicht, die Schuppen sind weiss und trocken und keineswegs fettig.

Habe meine Kopfhaut an der kleine Stelle jetzt zwei Tage eingeölt und es mit Ureashampoo ausgewaschen und seit dem sind keine Schuppen mehr zu sehen. Deutet das nicht darauf hin, dass es nur trockene, überstrapazierte Kopfhaut ist ? Geföhnt hab ich übrigens auch nicht mehr.

0

Mische mal in dein normales Haarwaschshampoo 20-30 Tropfen Teebaumöl und 10-15 Tropfen Lavendelöl. Bei meinem Mann sind damit die chuppen weggegangen und die Haare sind lockerer und Geheimratsecken sind verschwunden. Auch ich wasche meine Haare nur mit der Mixtur und ich habe keinerlei Probleme mehr mit Schuppen oder fettigen Haaren. Sehr gut ist auch zusätzlich nach dem Waschen Birkenhaarwasser auf die Haare zu sprühen und sie nicht zu heiß föhnen.

Ist denn auf der Kopfhaut an der Stelle noch etwas zu sehen?

Falls ja, dann würde ich mal einen Arzt/Hautarzt aufsuchen. Solche Stellen können auch ganz andere Ursachen haben und durch das tägliche Haarewaschen zusätzlich gereizt werden. Sonst würde ich es weiter beobachten, wenn jetzt keine Schuppen mehr rieseln und auf der Kopfhaut nichts mehr zu sehen ist.

Danke :) fast gar nichts mehr, vielleicht ein paar wirklich winzige Schuppen - kann man gerade an einer Hand abzählen. Aber rieseln tut da nichts, die Haut sieht ja auch ganz normal aus, also keine Rötungen, kein nässen, keine Krusten - nichts, eben bis auf die Schuppen die da waren

0

Hallo, wenn das bei Dir so extrem ist, würde ich an Deiner Stelle mal zum Dermatologen gehen - wie @Lyarah geschrieben hat - und abklären lassen, ob da nicht eine behandlungsbedürftige Hauterkrankung dahinter steht. Da ich weiß, wie lange man auf einen Termin beim Hautarzt warten muss, kannst Du ja zwischenzeitlich vielleicht eines der Hausmittel ausprobieren. lg Gerda

http://www.haushaltstipps.net/tipps/hausmittel-gegen-schuppen-diese-10-mittel-helfen.html#axzz2zgnWArGI

Was möchtest Du wissen?