krusten auf dem kopf

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein Kleiepilz mit dem malerischen Namen Malassezia furfur, früher auch Pityrosporum ovale genannt, kommt immer auf jeder Haut vor. Er ist ein Teil der ganz normalen Hautbesiedlung und verursacht normalerweise keine Probleme. Wenn man ihm aber zuviel "Nahrung" bietet, und das Säureschutzmantel der Haut nicht in einem guten Zustand ist, kann sich dieser Pilz jedoch übermässig stark vermehren.

Ein stark vermehrter Malassezia furfur kann Hautprobleme auslösen, weil er Stoffe ausscheidet, die die Haut reizen. Auf der Kopfhaut kommt es dadurch in erster Linie die lästigen Kopfschuppen, die mit leichtem Juckreiz verbunden sind.

Die "Nahrung", die es Malassezia furfur ermöglicht, sich so stark zu vermehren, ist der Talg, der von den Talgdrüsen produziert wird.

Es sind also "fettige Haare", die Malassezia furfur ernähren und zur Bildung von Kopfschuppen beitragen. http://www.haare-schuppen.de/ursachen/

Deshalb würde ich dir empfehlen einen Hautarzt aufzusuchen um die Ursachen abklären zu lassen.

Alles Gute von rulamann

Vielen Dank für den Stern :-)))))

0

Danke für die antworte. Meine Tochter wird jetzt schon 7Monate ich denke da hat sich das alles schon wieder normalisiert. Hab das nur am Hinterkopf oben und auf dem kopf vorne. ich weiß nicht vlt hat es auch was mit der momentanen Hitze zu tun. wie gesagt hatte sowas noch nie

Hilft Öl gegen trockene Kopfhaut?

Hallo, ich habe ein Problem mit meinen Haaren bzw. eher meiner Kopfhaut. Beides ist sehr trocken und ich könnte den ganzen Tag kratzen wie eine Blöde. Ich habe meinen Haaren in den letzten Jahren wirklich richtig was an getan. Ständiges färben in allen Farben. Sicher habe ich mich selber immer beruhigt mit irgend einem Mittel, wie diverse Kuren ect. Ich schlafe total unruhig, weil es so schrecklich juckt. Ich habe auch fest gestellt, dass meine Haare dünner werden. Kann mir jemand einen Rat geben?

...zur Frage

Probleme mit meinen Haaren

Hallo, ich habe zurzeit Probleme mit meinen Haaren, seit ca. 1-2 Monaten. Ich habe blonde lange Haare, die leicht gewellt sind. Sie waren immer sehr gesund und glänzend. Seit einiger Zeit merke ich, dass meine Kopfhaut irgendwie schuppig ist. Also man sieht keine Schuppen auf den Haaren, sondern sie müssen auf der Kopfhaut liegen, was ich auch spüre. Dabei sind meine Haare am Hinterkopf irgendwie sehr schnell fettig. Mein Ansatz ist sehr platt und meine Haare hängen nur runter. Nun zu meiner Pflege: Ich wasche nicht zu oft, ca. 2-3 Mal die Woche. Ich nehme schon seit Jahren das Alverde Birke Salbei Shampoo , was meinen Haaren sehr gut tut, da es keine Silikone enthält. Das gebe ich nur auf die Kopfhaut und ich nehme auch nicht zu viel. Hinterher spüle ich meine Haare mit kaltem Wasser aus . Zudem föhne ich nur meinen Ansatz und benutze ansonsten keinen Fön, Glätteisen oder ähnliches, wie Haarspray. Ich trockne meine Haare auch immer nur vorsichtig und rubble nicht mit dem Handtuch. Nun habe ich gegen meine Schuppen das Alverde Antischuppenshampoo Heilerde benutzt (einige Wochen) , dann das Weidenrindenshampoo von Rausch (einige Wochen) und zur Zeit versuche ich es mit dem Balea Feuchtigkeitsshampoo für irritierte Kopfhaut, Aber nichts wirkt. Die oben genannten Probleme verschwinden leider nicht :( Und vor allem sind meine Haare immer noch so platt und ohne Volumen. Das war früher nie der Fall. Ich denke, dass ich wirklich auf alles achte, und ich kann mir einfach nicht erklären, warum ich diese Probleme habe.

Bitteeee helft mir, ich weiß nicht mehr weiter

Dankeschön <3

...zur Frage

Jucken ohne sichtbare Ursache

Ich muss mich ständig kratzen! Von außen ist eigentlich nichts sichtbar, irgendwann treten dann aber hubbel auf. Wenn ich an denen weiter kratze entstehen später Krusten. Was hab ich? Um diese Zeit gibts es doch eigentlich keine Stechmücken mehr, oder?

...zur Frage

Warum habe ich Juckreiz und kleine Krüstchen auf der Kopfhaut?

Hi,

seit längerer Zeit habe ich Juckreiz und kleine Krüstchen auf der Kopfhaut. Wenn ich mir auf die Kopfhaut schaue sieht eigentlich alles normal aus, manchmal rieseln ein paar trockene Schuppen hinunter aber ansonsten unauffällig, ist nichts rot und blutet auch nicht.

Früher habe ich vom Arzt von der Fa. Ducray Kelual DS Shampoo benutzt, doch seit längerem habe ich das GEfühl, dass dieses Shampoo zu "scharf" für meine Kopfhaut ist.

Was könnte das sein?

Hab auch bald einen Termin beim Hautarzt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?