Schwellung nach Zahnextraktion normal oder bedenklich?

2 Antworten

Du hast in deinem Mund eine relativ grosse Wunde - stell dir vor, die Fläche der Zahnfächer wäre flach ausgebreitet. Und du hast in deinem Mund die meisten Bakterien, mehr als an jeder anderen Stelle in deinem Körper. Dadurch kommt es zu einer Entzündungsreaktion in Wunden, das heisst, es kommt zu einer stärkeren Durchblutung und damit zu einer Schwellung. Das ist völlig normal. Dank deines Immunsystems und mit Unterstützung der Antibiotika wird dein Körper aber mit der Situation fertig.

Du kannst die Schwellung am Unterkiefer kühlen. Dazu ein Kühlpack in ein Tuch wickeln, 10 Minuten kühlen, 10 Minuten Pause. Sollte die Schwellung deutlich stärker werden, evtl. verbunden mit Schmerzen an der Wunde, geh bitte zum Zahnarzt, am Wochenende auch zum zahnärztlichen Notdienst.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Hallo Raini76,

es gibt 5 Entzündungszeichen und zwar Schwellung, Schmerzen, Rötung, Überwärmung und eingeschränkte Funktion. Gemäß Deiner subjektiven Wahrnehmung hast Du (bislang) nur eine Schwellung. Dennoch halte ich es für sinnvoll, wenn Du quasi vorbeugend Mundspülungen mit verdünnter Kamillentinktur machst. Zusätzlich empfiehlt sich die Einnahme des Spurenelementes Zink (z. B. Unizink, rezeptfrei aus der Apotheke). Denn Zink ist wichtig für die Wundheilung, die Schleimhäute und das Immunsystem. Außerdem wirkt es entzündungshemmend.

Ganz wichtig ist auch, dass Du nach der Antibiotika-Therapie die Darmflora mit entsprechenden Präparaten aus der Apotheke (sog. Synbiotika wie z. B. Sitobact) wieder aufbaust. Denn die Darmflora ist u. a. immens wichtig für ein gut funktionierendes Immunsystem.

Ich wünsche Dir gute Besserung!

Was möchtest Du wissen?