Panikattacken/Angst verstärkt durch bakteriellen Infekt oder Virus?

1 Antwort

Hallo Denno2015,

erstmal herzlich willkommen bei uns :) Schön, dass es Dir wieder besser geht.

Nein, meines Wissens gibt es keine speziellen Erreger, die Unruhe oder gar Angstzustände auf der psychischen Ebene verursachen. Allerdings darf man die von der Medizin eingeteilten Systeme des menschlichen Körpers nicht als von einander abgetrennt verstehen.

Oftmals ist es so, dass durch eine bakterielle oder virale Infektion das Immunsystem ja schon zuvor 'runtergefahren' war, damit diese Infektion sich überhaupt 'einnisten' konnte und durch die Erkrankung erfolgt eine weitere Schwächung, die häufig von psychischen Symptomen begleitet wird.

Wenn ich z. B. eine Entzündung im Körper habe, merke ich das auch psychisch. Fühle mich insgesamt schwächer, angreifbarer und instabiler. Ich denke, dass das auch bei Dir der Fall war.

Dennoch sollten Ängste und Panikatticken nicht auf die leichte Schulter genommen werden und evtl. psychotherapeutisch behandelt werden.

Alles Gute

Buddhishi

Was möchtest Du wissen?