Panik wegen Scheidenpilz?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du musst unbedingt deine Angst überwinden und zum Frauenarzt gehen. Du kriegst den von allein nicht weg.

Ich hatte auch mal längere Zeit einen Pilz, obwohl ich sofort zum Arzt ging hat es sich noch lange hingezogen, bis ich das richtige Mittel bekam. Ich war kein Mensch mehr, laufend lief es, roch und alles war wund.

Ich habe dann mal mit unserem Hausarzt darüber gesprochen und der hat mir einen neuen Arzt vermittelt, der schaute nur kurz und verschrieb mir Tabletten, die auch sofort geholfen haben.

Der Partner musste sie auch nehmen, denn oft gibt es einen Ping Pong Effekt. Ich war der glücklichste Mensch auf Erden, als ich endlich alles los war.

Augen zu und durch und dir wird geholfen, dass ist das Wichtigste!

Vier Jahre sind vier zu viel.

Pack allen Mut zusammen und geh hin, besser wird es nicht werden.

Ich kann mir zwar auch schöneres vorstellen mich auf den Stuhl setzen zu müssen - wobei in der Schwangerschaft habe ich mich jedes Mal darauf gefreut - aber mehr als unangenehm ist es nun auch nicht.

Wäg einfach mal für dich ab, was dir unangenehmer ist: Der Frauenarzt der sich damit täglich auseinandersetzt, oder irgendwann dein Schwarm, mit dem es unter den (behebbaren) Umständen intimer werden soll.

Wie alt bist du denn?

Wie sieht es mit dem Gang zu sonstigen Ärzten aus?

Ich bin 15 Jahre alt...und naja, also ich lebe bei meinem Vater,  mit dem ich nunmal auch nicht besonders gut darüber reden kann/möchte. Meine Mutter seh ich ein paar Mal in der Woche. 

Was den Arzt angeht, da muss ich meistens meinen Vater zig mal dran erinnern, bis er irgendwo einen Termin macht! 

Als ich mir sicher war, keine Brille mehr zu brauchen, hat es auch ein halbes Jahr gedauert bis er endlich einen Termin beim Augenarzt gemacht. Schlussendlich hatte ich auch Recht!

Es ist halt bei unserer Familiensituation sehr kompliziert...

Ich war dieses Jahr auch nicht beim Zahnarzt weil er keinen Termin gemacht hat...und über meine momentane Lage kann ich einfach mit niemanden reden!

0
@MeineSorgen

Meinst du nicht, dass du mit 15 auch schon alt genug bist, selber mal beim Arzt anzurufen und einen Termin zu machen?

3
@MeineSorgen

Irgendwie völlig am Thema vorbei.

Wieso braucht man einen Termin, wenn man keine Brille mehr braucht?! Absetzen und fertig. o.O

Und einen Termin hattest du ja schon. Ich weiß wirklich nicht, wieso du uns das jetzt erzählt hast.

0
@DerGast

@Lexi77 Mein Vater muss es aber trotzdem bezahlen und dann wird er mich fragen warum ich da war

@DerGast Du hast mich gefragt, wie alt ich bin und wie es mit sonstigen Gängen zum Arzt aussieht. Was hast du denn gemeint? 

0
@MeineSorgen

Ob du bei allen Ärzen Panik schiebst. Dann wäre ein Psychologe sinnvoll.

Und ich verstehe noch immer nicht, wieso man die Brille nicht einfach absetzt. Dafür braucht es keinen Termin.

0
@DerGast

Weil ich das nicht durfte. Meine Eltern haben es mir verboten, sie wollten ein ärztliches Gutachten.

Und Nein, für gewöhnlich schiebe ich nicht so eine Panik. Aber wenn es darum geht mich von fremden Menschen im Intimbereich anfassen zu lassen, sehe ich rot. Davor habe ich einfach große Angst.

0
@MeineSorgen

Das macht man einfach. Die können dich doch keine 24 Stunden kontrollieren.

Du warst also scheinbar noch immer nicht beim Arzt? Wie soll das weitergehen? Hast du noch Beschwerden vom Pilz?

0

Hantavirus durch Mäuse gefahr ?

Hallo

Wir haben auf unserem Dachboden seid längeren schon Mäuse eigentlich auch schon letzes Jahr.

Meine Mutter hat heute die Weihnachtssachen vom Dachboden geholt die jetzt seid genau 1 Jahr da oben stehen und hat die in der Wohnung aufgestellt.

Da wir da oben ja Mäuse haben lag da oben laut meiner Mutter überall Mäusekot rum.

Wie sieht das aus mit der Hantavirus Erkrankung ? Kann man da was bekommen ? Durch die Luft soll das ja übertragen werden weil im Kot die Erreger sitzen... Meine Mutter hat sich zwar die Hände gewaschen aber was ist mit den ganzen Gegenständen die geben denn doch in die Luft auch Erreger ab oder täusche ich mich da ?

Also ich war nicht da aufm Dachboden und hab auch keine Gegenstände da angefasst nur meine Mutter war da drauf...

Muss man Angst haben vor eine Infektion ?

...zur Frage

Kommt meine Benommenheit nach Einnahme vom Antibiotikum?

Hallo Ich leide seit 7 Wochen an Benommenheit, Knopfdruck, augenschmerzen ( manchmal wenns ganz schlimm ist werden sie gläsrig), Ohrendruck und leichten Rückenschmerzen, flimmern vor den Augen und Schliere die sich mit dem Auge mitbewegen.

Ich hatte eine bakterielle vaginose und bekam ein Antibiotikum. Ab dem ersten Tag hat es angefangen. Am Anfang hatte ich noch Panik doch jetzt ist die Panik weg doch die Symptome wurden schlimmer. Habe einen bluttest gemacht und da war alles in Ordnung. War auch beim Homöopath doch er konnte mir bis jetzt nicht helfen. Hab auch seid letzter Woche dann die Pille abgesetzt.

Seid dem Antibiotikum habe ich auch gelblich verfärbten Ausfluss. Ich bin langsam am verzweifeln und habe Angst dass es irgendwas ernstes ist, was ich Vlt übersehen habe.

Ich hoffe mir kann jemand helfen Lg

...zur Frage

hat jemand erfahrung mit lachgas bei angstpatienten?

hallo, ich muss leider wieder zum zahnarzt und hab da große angst davor bin eine richtige angstpatientin. ich habe auf deren internet seit des zahnarztes gelesen, dass er auch lachgas verwendet. hab das mal gegooglet und habe viele positive sachen gelesen darüber. ich habe aber, weil ich las, das man irgendwie wie in trance ist und entspannt und deswegen habe ich angst, dass ich nicht nur wegen der angst in panik gerate, sondern das ich auch während der lachgas therapie in panik gerate. leider leide ich auch an eine angststörung. hat jemand erfahrung damit und brauch ich mir wirklich keine sorgen machen? und falls er den einen zahn ziehen muss, spür ich das überhaupt nicht? habe echt angst davor, weil vollnarkose möchte ich mir nicht wieder antun und ausserdem müsste ich dann wieder viel bezahlen dafür. muss man für die lachgas therapie auch bezahlen und wenn ja, ist die genauso teuer wie die vollnarkose (die hatte 250 euro gekostet). bedanke mich im vorraus für die antworten

...zur Frage

Angst vor der Diagnose Darmkrebs?

Hallo, ich leide mittlerweile seid Mai diesen Jahres (2016) an panischer Angst vor der Diagnose Darmkrebs. Vorerst ein paar Daten: männlich, 22 Jahre, keine bekannte Vorbelastung durch Darm CA (Mutter, Vater, Oma, Opa 1. Generation, wohl aber schon mal davorliegend gewesen, ist mir jetzt nicht bekannt, wie hoch das Risiko da ist.) Beginn der Symptome im Mai 2016 Ca. 3x die Woche Durchfall, teilweise erst dick, dann sehr dünn - Durchfall, teilweise mehr Rechtsseitiger Bauchschmerz, neben dem Nabel, nur konstant dort, nicht wandernd. Kommt wallartig, ist nicht immer da.

Bisher gemachte Untersuchungen: div. Blutbilder div. Ultraschall Untersuchungen Ober, Unterbauch div. Stuhluntersuchungen eine Rektoskopie Lebensmittelunverträglichkeitstest

alle Untersuchungen waren grundweg in Ordnung gewesen.

Die nächste Untersuchung soll eine Magen- und Darmspiegelung sein, diese jedoch erst in 3 Monaten.

Jedesmal, wenn der Gang zur Toilette droht, habe ich Angst, genauso wenn es wieder in der o g Region sticht.

Hat jemand Erfahrungen in dem Bereich? Durchfall seid Mai kann doch nix - nix schlimmes - sein.

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?