Opiumtropfen gegen Durchfall

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, Opiumtropfen (tinctura opii) werden in solchen und ähnlichen Fällen gerne mal eingesetzt.

Richtig dosiert und eingesetzt sind sie meist gut verträglich (selten mal etwas Übelkeit in den ersten 1-2 Anwendungstagen) und erfüllen ihren Zweck (gegen Durchfall).

Da sie -wie ja bereits erwähnt wurde- nur auf BtM-Rezept (Betäubungsmittel) erhältlich sind, sollte man den Hausarzt oder Onkologen gezielt danach fragen.

Manche Ärzte haben allerdings damit wenig Erfahrung, daher nach der empfohlenen Dosierung fragen (durchaus auch den Apotheker).

Hier gibt es einige Erfahrungsberichte, vielleicht interessiert dich das:

http://www.krebs-kompass.org/showthread.php?t=38563

HTH

Danke auch dir.

0

Richtig dosiert und Vorallem langsam beginnend sind die opium tropfen gut! Ich nehme nur abends weil ich tagsüber ned ganz neben der Spur laufen will :-) und nachts legen sie den Darm lahm , sodass ich endlich mal mehr schlafen kann ... Ich habe keinen Dickdarm mehr seit 3 1/2 Jahren und seit dem Dauer durchfall Tag und Nacht ! Zum glück hat ein Arzt mich darauf hingewiesen und mir diese tropfen verordnet ....

Was möchtest Du wissen?