Ohr "popt"/"knistert jedes mal beim Gähnen und Schlucken"?

2 Antworten

Ich habe das auch,oder so ähnlich. Schon sehr lange. Der hno meinte damals vor 25 Jahren ca,das mein linkes Nasenloch wesentlich kleiner wäre,als das rechte und das dadurch im linken Ohr ein Unterdruck entsteht. Er hat mir damals zu einer Nasenkorrektur geraten,aber da ich mich ungern freiwillig unters Messer lege,hab ichs gelassen. Momentan hab ich auch eine Nacken und Halswirbelverspannung,was zusätzlich Tinitus u auch so ein Druckgefühl auslöst. Das ist leicht nervig,aber durch Sport u Massagen wirds besser. Was mariontheresa hier geschrieben hat,ist natürlich auch alles völlig korrekt. Kiefer u Zähne u Ohren,das hängt auch alles zusammen. Alles Gute.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

"Momentan hab ich auch eine Nacken und Halswirbelverspannung,was zusätzlich Tinitus u auch so ein Druckgefühl auslöst."

Es könnte sein das ich das momentan am rechten Ohr habe. Das knackt zwar nicht, fühlt sich aber momentan immer voll an, auch wenn ich gut höre und es auch schon versucht habe auszuwaschen.

Zum knacken kann ich auch sagen, dass ich mir sogar ziemlich sicher bin dass ich das schon lange habe, nur ist es mir noch nie aufgefallen, jetzt wo ich es halt weiß fällt es mir immer auf und ich weiß im Moment nicht wie ich damit umgehen soll. Macht mich schon ziemlich fertig grade.

1
@PascalMi

Das könnte durchaus bei Dir dann auch orthopädische Ursachen haben. Ich hab das auch oft,das fühlt sich dann an,genau,.wie Wasser im Ohr oder Schmalz,da ist aber nix. Klar macht das einen fertig,weil ungewohnt. Ich hatte damals auch Schwindel u leichte Sehstörungen,konnt eben nich mehr so gut gucken,wie noch nen paar Wochen vorher. Bin von Arzt zu Arzt gerannt,bis rausksm,ich hab ein Halswirbelsäulensyndrom.

2

Es gibt zwischen dem Nasen-Rachenraum und dem Ohr eine Verbindung, die Eustachische Röhre. Die dient dem Druckausgleich im Innenohr. Vielleicht kennst du den Druck auf dem Ohr im Flugzeug, und den Trick mit Nase zuhalten und schlucken. Das wäre eine Erklärung für die Geräusche.

Das Kiefergelenk liegt direkt vor dem Eingang in den knöchernen Gehörgang, dazwischen liegt nur eine Gelenkscheibe, ähnlich wie der Meniskus im Knie. Bewegt wird das Kiefergelenk vom Kaumuskel. Die Bewegungen könnten eine andere Erklärung für die Ohrgeräusche sein.

Aber ich bin kein Arzt, vielleicht kann dir ein HNO-Arzt weiterhelfen. Aber wenn es dich beruhigt, ich kann beim Schlucken im rechten Ohr auch ein kurzes Knacken auslösen. Kranhaft scheint das nicht zu sein.

Was möchtest Du wissen?