Nudelunverträglichkeit?

2 Antworten

Es ist immer sehr schwierig festzustellen, warum man dieses verträgt, aber anderes nicht. Wenn es dir nicht bekommt, dann lass es einfach mal eine Zeit lang weg und versuche es später wieder, nur mit mal kosten, bis du das Gefühl hast, dass es dir wieder bekömmlich ist.

Worin besteht diese Unverträglichkeit? Das mußt Du schon sagen, damit man Dir helfen kann.

Wenn es drückt im Magen, hast Du zu wenig gekaut (Amylase wird im Magen zerstört). WEnn DU Pickel auf der Zunge bekommst, waren es zuviel weiße Nudeln.

Durchfall und Schmerzen im Darm, mein Magen beschwert sich nicht.

0
@timsgloeckchen

Zöliakie? Aber dann hättest Duauch was vom Brot gemerkt. Kann es nicht sein, daß Du Dir einfach einen infekt eingefangen hast? So einen Brechdruchfall, der ohne Brechen auskommt? Da braucht nur einer an Dir vorbeigegangen zu sein, der das grade hatte, dann bekommst Du es auach...

0
@Hooks

Aber das geht schon länger so und es ist wirklich nur bei Nudeln.

0
@timsgloeckchen

Kann ich mir nicht erklären - dann laß sie halt weg, nötig sind sie nicht.

0

Schlechten Käse gegessen..?

Hallo Community, Ich habe eben zum Mittagessen nudeln mit Tomatensoße in so Emmentaler reibe käse gegessen. So 3Teller. Und meine Mutter hat dann gesagt dass der käse irgendwie etwas komisch riechen würde und schmecken... Das Mhd war noch nicht überschritten, kein Schimmel, seit etwa 5 Tagen offen und im Kühlschrank. Sie meinte, da passiert nichts.. Aber ich mach mir sorgen dass man sich davon übergeben müsste oder so. Kann das da passieren? Wir sind uns auch nicht so sicher ob er über Haupt schlecht war. Und würde da okoubaka d12 helfen? Danke für antworten!

...zur Frage

Kalt essen?

Hallo,

Ich esse gerne kalt, döner, Kartoffel mit Spinat, Nudeln mit Soße, Suppe,etc..

Ist schon alles vorgekocht bzw gegaart, esse es wie gesagt einfach lieber kalt.

Ist das irgendwie ein Problem, was die Gesundheit angeht was denkt ihr? Macht das sonst nich jemand ?

...zur Frage

Wieso klappt es mit dem Abnehmen nicht?

Ich achte schon seit mehreren Wochen auf eine gesunde und abwechslungsreiche Ernärhung. Zusätzlich gehe ich mindestens 2 mal in der Woche Joggen, jeweils ca. eine Stunde. Trotzdem nehme ich nicht ab. Morgens esse ich meist ein Brötchen oder selbstgemischtes Müsli aus Haferflocken und Kernen, mittags dann z.B. angebratenes Gemüse mit Reis oder Nudeln. Abends esse ich dann einen Teller Salat mit z.B. hart gekochten Eiern oder angebratenem Gemüse. Ich nehme abends keine Kohlenhydrate zu mir. Wieso nehme ich trotzdem nicht ab?

...zur Frage

Warum habe ich immer Hunger?

Guten Abend Ich bin 17 Jahre und habe ein Problem. Ich habe durchgängig Hunger und denke den ganzen Tag nur ans essen. Meistens esse ich dann Süßigkeiten, die mag ich am liebsten, aber auch bei Nudeln werde ich schwach. Sonst esse ich auch alles, was wir zuhause haben. Ich hab schon viel ausprobiert um endlich normal essen zu können, was mir nur leider nicht gelingt, obwohl ich weiß wie das geht. Ich kenn mich meiner Meinung nach sehr gut mit Ernährung aus, da ich mich einige Jahre darüber informiert habe, doch umsetzen kann ich das Ganze nicht. Freunde habe ich auch keine mehr. Woran das liegt weiß ich nicht. Vielleicht an meiner blöden Klasse oder daran dass ich eher introvertiert bin( früher war ich extrovertiert und beliebt). Vielleicht ja aber auch an der Essstörung, denn mir fällt momentan nichts ein, was ich lieber als essen machen würde und habe daher auch nicht immer Lust mit anderen Menschen etwas zu machen. Ich denke meine Essstörung fing mit 12 Jahren an im Physikunterricht als wir irgendeine Aufgabe ausrechnen sollten. Dafür brauchten wir einen Mitschüler, der sich auf die Waage des Physiklehrers stellte. Ein Junge aus meiner Klasse tat das und meine Klassenkameraden sagten das sei viel zu viel. Ich wog aber ein wenig mehr und war ja dann auch noch ein Mädchen. Früher habe ich mir über mein Gewicht und mein Essen keine Gedanken gemacht, doch nun war ich selbst davon überzeugt abnehmen zu müssen. Da kam ich auf die blöde Idee das Frühstück wegfallenzulassen und auch morgens in der Schule nichts zu essen. Erst mittags gab es dann wieder was zu essen, denn das Frühstück fiel mir am leichtesten wegzulassen. Diese ganze Geschichte machte mein Essverhalten total kaputt und mich essgestört. Es gab immer wieder Tage, da hielt ich es nicht aus weniger zu essen und aß an diesen dann umso mehr. Diese Tage, an denen ich immer mehr aß wurden dann immer mehr und die Tage, an denen ich hungerte immer weniger, bis ich dann an dem Punkt angelangt war wo es nur noch Tage gab an denen ich unnormal viel aß. Das ist heute immer noch so. Mit meiner Mama habe ich auch schon über meinen extremen Hunger (eigentlich ja Appetit) gesprochen, doch sie meinte ich soll mich zusammenreißen und einfach weniger essen. Nur das kann ich eben nicht. Das hab ich ihr auch gesagt, doch sie versteht es nicht. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll… Bitte helft mir!!! Es muss doch eine Möglichkeit geben aus der Essstörung herauszukommen, aber ich möchte nicht zum Psychologen, in eine Essgestörtenanstalt oder so etwas in der Art. Es muss doch eine andere Möglichkeit geben. Was wäre das Beste für mich? Ich MUSS diese Essstörung irgendwie loswerden! Vielen Dank schon einmal fürs Durchlesen, das war ja so einiges was ich geschrieben habe. Ich hoffe ihr könnt mir helfen:). Dafür wäre ich euch sehr dankbar!

...zur Frage

Nur noch Vollkornnudeln oder "weiße" Nudeln auch ok?

Ich arbeite im Moment an einer Überarbeitung meiner Ernährung. Ich habe mir nun vorgenommen zum größten Teil nur noch Vollkornprodukte zu kaufen. Sind Eiernudeln ungesund oder kann man auch ab und zu mal auf die weißen Nudlen zurückgreifen? Wie sieht das ernährungstechnisch aus?

...zur Frage

Erbrechen 2 Stunden nach dem Essen?

Hallo! Schon heute morgen bin ich mit Kopfschmerzen aufgestanden. Sie sind erträglich gewesen , deshalb War ich auch noch essen bei unserem Lieblings Italiener. Hab dann nudeln mit Käse Soße gegessen. Als ich Zuhause War wurden die Kopfschmerzen immer schlimmer iCh bekam einen Migräne Anfall. Dann versuchte ich Viel zu trinken , aber weil mir so übel wurde viel mir das schwer. Etwa 2 Stunden nach dem essen erbrach ich meinen kompletten magen Inhalt ohne großartig Würgen zu müssen aus. Ich erbrach wirklich viel und wie im Schwall. Meine Kopfschmerzen sind nicht weg. Mein Magen fühlt sich besser an, aber noch nicht wirklich gut. Glaubt ihr dass es am Essen gelegen hat oder an der Migräne? Steckt vlt sogar etwas ganz anderes dahinter ? Danke für die Antwort!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?