Nächtliche Schweißausbrüche?

4 Antworten

Hallo,

Reichhaltiges Essen am Abend könnte auch ein Grund sein.

Viele Grüße

Michael

Kann an den zu hohen Raumtemperaturen liegen, zu dicke Bettdecken und einigen Krankheiten.

Bei mir passiert das, wenn ich Süßes esse oder viel Weißmehl im Essen habe.

Die verbrauchen mehr B1, und Thiaminmangel macht Hyperhidrose.

Andere B1-Räuber sind: Kaffee, Tee, Alkohol, Stress, Schwitzen ;-)

Du kannst mal Salbei-Tee oder Salbeiblätter probieren, die wirken gegen Schweiß. Auch das Knabbern frischer Hefe aus dem Kühlregal könnte helfen.


Hooks  18.09.2023, 17:04

Östrogenmangel? Hitzewallungen? Durch Vitamin-E-haltige Lebensmittel könnte ein Östrogenmangel entstehen (weil sich das Vit E an die Östrogenrezeptoren setzt), Mandeln (Marzipan) schwemmen das Östrogen aus, und testosteronahltige Lebenmittel wie Ingwer,Knoblauch, Kurkuma, Curry … wirken auch gegen das Östrogen.

Östrogenhaltig sind Salbei, Holunder (Hugo), frische Hefe, Brennesselsamen (keimfähig), und auch Apfelessig wirkt in der Hinsicht positiv. 1 TL oder EL ins Glas Wasser kann helfen.

0

Da kann man nur raten, es könnte mehrere Ursachen haben :

Nächtliche Unterzuckerung, nächtlicher Blutdruckabfall,

zu warmer Schlafraum, zu warmes Bettzeug,