Muss man Einlagen lebenslang tragen?

4 Antworten

Die Frage kann man so wie sie gestellt wurde nicht beantworten, denn a). kenne ich das Alter nicht, b). weiß ich nicht, um welche Art Fußschwächen oder Probleme es sich handelt und c). müsste ich auch wissen, um welche Art Einlagen es sich handelt, wie oft die getragen werden, wie es mit der Gymnastik ausschaut usw.

Fragt jemand, "wie lange macht Dich das Mittagessen satt?", wirst Du auch nicht antworten können...

Es gibt solche und solche Einlagen,:Einlagen, die eine Fehlstellung korrigieren, Einlagen, die einen Fehlstellungsprozess aufhalten, Einlagen, die einer Fehlstellung vorbeugen, Einlagen, die die Muskulatur unterstützen, um eine Fehlstellung zu vermeiden etc. Wichtig ist, die einmal verordnete Einlage immer wieder zu überprüfen und gegebenenfalls neu verordnen zu lassen.

Ich glaube nicht, daß es möglich ist, die Einlagen mal ganz wegzulassen. Man kann schon mal zwischendurch Schuhe mit Absatz tragen, zum Tanzen u.dgl. aber bei einer Deformierung der Füße merkt man es, wenn man länger die falschen Schuhe trägt. Bei längeren Spaziergängen "rächen" sich die Füße für unbequeme Schuhe, indem sie weh tun, ist ja klar. Außerdem sind vom Arzt verschriebene Einlagen, die ein Schuhorthopäde anfertigt,auch bezahlbar, da man ja durch die Krankenkasse einen bestimmten Betrag bekommt, und dann noch eine eigene Zuzahlung leistet.

Was möchtest Du wissen?