Murmel verschluckt... was nun?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn der Kleine keine Beschwerden hat, sollte die Murmel eigentlich problemlos ihren Weg gehen und bald wieder zum Vorschein kommen. Wenn es dich aber beruhigt, solltest du vorsichtshalber mit dem Kleinen zur nächsten Krankenhausambulanz fahren um sicher zu gehen, dass die Murmel nicht irgendwo stecken geblieben ist.

5

Danke, für den Tipp, wir waren an dem Abend nicht mehr im Krankenhaus, wäre auch etwas spät geworden. Ich habe aber dort angerufen und denen den Sachverhalt geschildert, wollte doch noch sicher gehen. Sie meinten auch, die Murmel käme auch wohl wieder raus. Ist sie auch, ganz natürlich ;)

0

Bauchschmerzen seit fast 3 Monaten durchgehend´?

hab seit ca 3 monaten chronische Bauchschmerzen die sich meißt nach dem essen verschlimmern :-(

allerdings sind sie dauernd da aber eher schwach

ich hab jetzt einen LactoseTest machen lassen der auch recht negativ war(körper nimmt es an aber nach getränk wurde mir schlecht)

auch wenn ich was trinke hab ich kurz so ein übelgefühl egal was ich trinke...(wie beim Lac.test) und genauso ergeht es mir auch nach dem essen

Magenspiegelung auf Heliobakter Test auch negativ

mein arzt meint schon es sei psychich aber ich weiß dass ich keine psychichen probleme habe ich glaub einfach er weiß nicht mehr weiter und schiebt es dann dadrauf. ich habe in den monaten kein einziges mal mich übergeben oder durchfall gehabt (ok villeicht 1 mal ;-)) aber sonst nur diese schmerzen mit dauernden Darmgeräuschen und auch blähungen..

oh aproros:wenn ich zb bisschen rumlaufe (minimal halbe stunde) wird es bisschen besser allerdings nach sport wie joggen leide ich wie sonstwas. meißt wird es auch besser wenn ich etwas mit meinem freund unternehme (wenn ich mich recht drann erinner fingen die schmerzen 2wochen danach an nachdem wir zsm kamen) ob das was damit zu tun hat?gibts sowas?t

ps:ich habe einen nüchternblutzucker von 63 (weiß nicht ob es relevant ist)

und ne ich bin nicht schwanger

schmerzen: oberbauch mitte (bissl überm nabel) wird bei zb draufdrücken schlimmer

...zur Frage

Kann ich "Multilac Synbiotikum" unbedenklich einnehmen und für wie lange sollte ich es höchstens nehmen?

Ich habe schon seit Jahren Durchfall, habe dies aber nie wirklich beachtet, da ich andere Probleme hatte. Nun habe ich den Kopf und die Zeit dafür mich darum zu kümmern, aber der Arzt findet nichts.

Als Kind nahm ich oft Antiobiotika und musste nun in den letzten Jahren mindestens 3 mal am Tag auf Toilette, mit weichen Stuhl bis hin zu Durchfall. Nun hatte ich eine kleinere Operation und musste 1 Woche lang ein Antiobiotikum nehmen, die Reaktion meines Körpers : Die ersten 3 Tage lief alles super und ich hatte kein Durchfall mehr (Weder die Operation noch das Antiobiotikum sollte irgendwas mit meinen Magen oder Darm zu tun haben) und danach wurde es richtig schlimm, die letzten 4 Behandlungstage vom Antibiotikum + 1 Woche nachdem es abgesetzt war, musste ich mindestens 6 mal am Tag mit Durchfall auf Toilette.

Das hielt ich nicht mehr aus und bin schließlich zum Arzt, der aber vor 2 Jahren, als ich schon mal auf Grund der Magenprobleme hingegangen bin nichts gefunden hat. Dieses mal hat er wieder nichts gefunden und hat mir eine Überweisung für einen Gastroenterologen gegeben. Schön und gut, ich werde den Termin aber erst in einer Weile haben und ich halte es nicht mehr aus, ich möchte nicht mal mehr das Haus verlassen, weil es unangenehm wird, egal wo ich hingehe. Selbst die Eltern meiner Freundin fragten sie schon wieso ich so oft auf Toilette muss und so weiter.

Nun hat ein Freund meiner Mutter (Der Arzt ist) gesagt ich sollte sowieso ein Medikament nehmen, was den Magen wieder etwas repariert. Das war allerdings schon vor 2 Wochen, während der Antibiotika Einnahme, aber gestern hielt ich es nicht mehr aus und kaufte mir dann "Multilac Synbiotikum", das ich gestern Abend das 1 mal nahm und heute hatte ich keine Probleme mehr. (Nur morgens, ich habe das Medikament allerdings auch erst um Mitternacht genommen)

Ist dieses Medikament sicher ? Soweit ich es verstanden habe sind das ja nur natürlich Darmbakterien. Trotzdem habe ich natürlich die Sorge, dass ich am Ende mehr kaputt mache, als zu reparieren.

Und wenn es sicher ist, wie lange sollte ich es dann nehmen ? Aufhören sobald ich keine Probleme mehr hab ? 1 Woche ?

Vielen Dank für die Hilfe

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?