Ich fahre demnächst mit dem Katamaran nach Helgoland, leide aber sehr unter "Seekrankheit". Was könnte ich vorbeugend dagegen tun?

4 Antworten

Die Seekrankheitstabletten machen Dich völlig kirre. Nachdem ich Volmex genommen habe, konnte ich nicht mehr richtig sprechen und habe 12 Stunden am Stück geschlafen. Ich bin vor Jahren mit dem Schiff nach Helgoland gefahren, da war das Wetter so, daß der Katamaran nicht mehr gefahren ist und wir mit dem Schiff fahren mußten. Das ganze Schiff, ca. 500 Personen, hat gekotzt. Sowie wir an Land waren, war es vorbei. Da ich eine Woche auf Helgoland gebleiben bin, mußte ich glücklicherweise nicht am selben Tag zurück. Daher bin ich zurück mit dem Katamaran gefahren und ich hatte kein Problem. Wenn der Katamaran fährt, ist das Wetter nicht schlimm. Der Katamaran liegt mit seinen zwei Kufen wesentlich ruhiger als ein Schiff. Also mit dem Katamaran müßte es klappen, nimm Ingwerkonfekt mit, nicht einfach rohen Ingwer.

Mir hilft bei einer See und Reisekrankheit frischer Ingwer, den ich in kleinen Stücken in einer kleinen Frischhaltedose mitnehme. Ein kleines Stück nehme ich vor der Reise und nach Bedarf weitere Stücke.

Wenn du keinen Ingwer magst, gibt es auch Ingwer Kapseln in der Apotheke zu kaufen. Sie heißen Zintona.: hier ein Link über die Wirkung der Kapseln

http://www.gruenwalder.de/Produkte/Zintona/

Seitdem ich vor der Reise Ingwer nehme, ist der Schrecken vor einer Reise Vergangenheit

Angst vor der Reise lässt sich eigentlich nur therapeutisch richtig behandeln.

Aber zur Unterstützung - vor allem gegen Übelkeit - hilft Vomex sehr gut. Das nimmt man 1 Stunde vor der Fahrt ein und es hält für 3-4 Stunden an. Ist ein Mittel gegen Übelkeit, gibts rezeptfrei in der Apotheke und wird auch explizit bei Reisekrankheit empfohlen.

Kennt jemand gutes Mittel gegen PsychIsche Übelkeit? Bitte dringend!!

Hallo, ich hatte schonmal einen Eintrag deswegen - aber hab die frage vergessen zu stellen...Kennt jemand ein gutes Mittel was psychische Übelkeit, Durchfall und Bauchweh verhindert, also einfach irgendwas, dass einen etwas runtefährt, also das man keine Magenschmerzen, oder sonstige psychischen Schmerzen bekommt... Fahren nämlich den kommenden Mittwoch auf Klassenfahrt und ich habe immer Angst vor übelkeit, Durchfall und Bauchschmerzen, da ich mal eine schlimme Magenschleimhautentzündung hatte,und in der schule immer richtig Bauchweh hatte und fast gekotzt habe und ich mich nun bei Klassenfahrten und anderen Dingen die weit weg von Zuhause sind,so reinsteigere, dass ich kotzen muss... dann ist natürlich die ganze Klassenfahrt verdorben... :/ Wenn ihr was kennt, was auch Jugendliche nehmen dürfen ;) könnt ihrs mir ja mal schreiben, wenns geht auch noch dazu, wie oft man das nehmen darf.... ich fahre 3 tage weg und habe nur bei der Busfahrt und jeden Abend Angst, das heißt das ich so ca. 2x am Tag 2 Tage lang eine Tablette bräuchte... kennt jemand sowas? wie gesagt: ist nicht wegen Reiseübelkeit, sonder wegen der Psyche... danke schonmal für die Antworten!! :)

...zur Frage

Plötzliche starke Übelkeit im Zug

Hallo, ich fahre nun seit Jahren täglich mind. 3 Stunden Zug und Bus. Und dann bin ich vor ein paar Wochen morgens das erste Mal woanders hingefahren, um auszutesten, wie es so ist (weil ich die Strecke bald immer fahren muss). Ich war wirklich nicht aufgeregt, mir war nicht schlecht und ich hatte sogar was kleines gegessen. Dann saß ich im ersten Zug und da war alles noch gut. Nach dem Umsteigen wurde mir aber plötzlich so schrecklich übel, ich hatte echt Panik gehabt, dass ich jeden Moment brechen muss. Ich habe aber keine Angst davor, vor anderen Leuten zu brechen, mir wäre es nur sehr unangenehm, da es für die Mitreisenden kein schöner und gutriechender Anblick ist. Dann kam ich endlich am Ziel an, musste mich aber dann abholen lassen, weil ich mich nicht mehr getraut habe, mit dem Zug wieder zurück zu fahren... Was kann das sein? Ich habe echt Angst, dass das beim nächsten mal wieder passiert, aber da muss ich danach dann auch in die Schule..

Und sowas habe ich mind. einmal in sechs Monaten. Einmal war es so im Bus, dann irgendwann im Zug und jetzt schon wieder im Zug.

...zur Frage

Mein Vater ist im Krankenhaus - kann mir jemand einen Tipp geben, damit ich abschalten kann?

Mein Vater ist seit Samstag im Krankenhaus. Ihm geht es schon besser, allerdings ist er noch sehr geschwächt und muss wohl länger im Krankenhaus bleiben und später auch in Reha gehen. Ich wohne ca. 2 std von Zuhause mit meinem Freund zusammen, heute bin ich zuhause, morgen fahr ich wieder zu meinem Vater. Ich kann aber einfach nicht abschalten, ich mach mir so Sorgen um meinen Vater und er tut mir so leid, weil wir auch nicht von morgens bis abends im Krankenhaus sein können. Ich habe Angst, dass wenn ich nächste Woche wieder heim fahre irgendwas passiert und ich meinen Vater nicht nochmal sehen konnte. Meine Familie nimmt das auch richtig mit, von ihnen kann ich nicht wirklich halt verlangen... Mein Freund muss arbeiten und kann deswegen höchst wahrscheinlich nicht mit bei meine Eltern kommen, aber ich brauche ihn... Er ist der einzigste, der mir im Moment ein bisschen Halt geben kann, dass ich nicht an der Situation zerbreche. Kann mir jemand Tipps geben, wie ich ein bisschen abschalten kann? Ich zerbreche daran..

...zur Frage

Seekrankheit vorbeugen

Mein Freund und ich wollen im Sommer mit einem befreundeten Paar eine vierwöchige Reise auf hoher See mit der AIDA machen. Mein Freund kann das Schaukeln, besonders unter Deck, nicht gut ab und er wird sehr schnell seekrank. Geschlafen hat er bis jetzt noch nie auf einem Schiff und er macht sich schon jetzt Sorgen, dass es für ihn in der Waagerechten gar nicht auszuhalten ist, schon gar nicht unter Deck! Kann man eine Seekrankheit vorbeugen? Kann mein Freund seinen Körper auf die Seereise vorbereiten, indem er bis zum Urlaub immer mal wieder auf ein Schiff steigt? Was kann er gegen die Übelkeit auf dem Schiff machen? Er will ungern vier Wochen lang MCP-Tropfen nehmen müssen.

...zur Frage

Ich habe regelmäßig Angst vor neuen Dingen und habe dadurch öfter Übelkeit und Durchfall. Hat jemand Erfahrung damit und kann mir eventuell jemand helfen?

Also ich habe neuerdings Fahrstunden angefangen um meinen Führerschein endlich fertig zu bekommen. Ich fahre eigentlich auch ganz gerne, aber ich hab gleichzeitig Angst davor und kann es nicht so wirklich "abstellen". Deswegen renne ich eine Stunde davor schon immer auf Toilette und habe Durchfall, ebenfalls ist mir die ganze Zeit Übel. Desweiteren schlafe ich die Nacht davor auch so gut wie gar nicht weil ich mir so viele Gedanken darüber mache. Und diese Angst überträgt sich auf mein ganzes Leben, selbst wenn mal ein Ausflug mit der Klasse bevorsteht. Ich war auch schon bereits in Psychologischer Behandlung, es hat auch etwas geholfen aber es ist immernoch nicht weg nach 2 Jahren und langsam nervt es weil es einfach bei jedem mal wenn wir irgendwo hinfahren. Die Ausnahme ist meine Familie, wenn ich mit ihr unterwegs bin ust alles gut. Also bitte helft mir, weil ich kann so nicht weiter leben es macht mich kaputt. Danke schonmal

...zur Frage

Psychische Übelkeit... Was tun?

Hallo! Ich fahre morgen für 3 Tage auf Klassenfahrt, und habe Angst, dass mir schlecht wird und ich mich übergeben muss... ich bin vor einigen Jahren schon mal auf Klassenfahrt gefahren, und habe immer vor Nervosität am Abend gekotzt, und im Bus auch, und ich habe nun sehr Angst, dass das wieder passiert... Sonst habe ich sowas nie, nur auf Klassenfahrten oder Übernachtungen, wie gesagt: wegen dem Bus fahren und der Angst... Ich habe quasi Angst vor der Angst, das ist leider psychisch... :// wisst ihr welche Medikamente dagegen helfen? Ich dachte an Vomex A oder Reisetabletten, wobei ich nicht weiß, ob das für psychisch bedingte Übelkeit hilft... wäre über Antworten sehr sehr dankbar - da es übermorgen schon losgeht... Danke schon mal im Vorraus. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?