Lefaxin Kautabletten und Alkohol?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Um Deine Frage konkret zu beantworten: Es gibt keine Wechselwirkungen zwischen Lefax und Alkohol. Viel Spaß!

Am Lefaxin liegt es gewiss nicht, wenn Dir Alkohol nicht bekommt. Bedenke aber bitte, daß eine Woche lang Blähungen auf ein organisches Problem hindeuten können, welches sich unter Alkohol verstärkt. Also, trink nicht mehr, als Du Dir vorgenommen hast, und suche Deinen Hausarzt auf, wenn die Blähungen weiterbestehen. Na dann - viel Spaß heute! :o)

Das heißt, ich könnte bedenklos was trinken? Nee, da habe ich mich wohl falsch ausgedrückt. Ich nehme das jetzt seit ner Woche. Blähungen habe ich fast seit nem Jahr. Blutbild, Ultraschall, EKG waren ohne Befund. Hab auch gelegentlich Verstopfungen. Das wäre eigentlich nichts neues bei mir ^^

Danke! ;)

0
@Serienjunkie17

PS: Die letzte Untersuchung, also Blutbild, EKG und Ultraschall waren im Dezember 2010 oder Jänner 2011, weiß nicht mehr genau. Alles beim Internisten.

0

Ich kann dir von Alkohol bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt nur abraten. Alkohol belastet das System und die Leber zusätzlich. Außerdem greift er die Magenschleimhaut an. An deiner Stelle würde ich auf den Alkohol verzichten und statt dessen auf alkoholfreie Cocktails zurück greifen.

Was möchtest Du wissen?