Können Yoga-Einrenkübungen auch schädlich sein?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo winterkristall,

du meinst diese übungen?

Krokodil - Yoga Übungen für einen entspannten Rücken

Entspanne deinen Rücken und vermeide Kreuzschmerz mit diesen einfachen und hochwirksamen Yoga Übungen. Vorgemacht von Shankari Kittner, angeleitet von Yoga Therapeutin Mahashakti Engeln, eingeleitet von Sukadev Bretz.

die "krokodils-übungen" sind zum lösen von spannungen geeignet.

wenn du sie richtig (und sanft) ausführst, glaube ich kaum, dass du dir damit schaden kannst.

du findest unter diesem link auch noch andere übungen.

viel erfolg!

lg

Ja genau, ähnlich der ersten Übung, nur dass die Beine überkreuzt werden.

0

Übungen können helfen, aber auch schädlich sein. Schädlich sind sie dann, wenn man versucht unbedingt die Endstellung einzunehmen und nicht in sich hineinhorcht, wie man sich fühlt. Deshalb unbedingt diese Übungen langsam ausüben und gleichmäßig atmen. Am besten die Drehung beim Ausatmen ausführen. Das Knacken ist eigentlich unbedeutend, wenn es nicht schmerzhaft ist und ist ein Zeichen, dass schon eine gewisse Starre eingetreten ist, die man aber nur durch regelmäßiges Üben lösen kann,

Das ist wie mit allen Übungen, man muss sie richtig ausführen. Wenn man die Übungen richtig macht sind sie hilfreich, wenn man sie falsch macht können sie schaden. Lass Dir die Übung von einem erfahrenen Trainer zeigen.

Taubheitsgefühl im linken Fuß. Ist das ein Zeichen eines Bandscheibenvorfalls?

Hallo,

ich brauche Euren Rat! Ich habe seit Monaten, ein Taubheitsgefühl im linken Fuß, genauer gesagt im Bereich des dicken Zehs bzw. Fußballens. Es ist ein pelziges Taubheitsgefühl, welches immer dann besonders dann auftritt nachdem ich Krafttraining gemacht habe (zB Rücken-Brust und Schultertraining) im Fitnessstudio. Ich war schon beim Orthopäden und er meinte es läge höchstwahrscheinlich an den Bandscheiben die auf den Fuß ausstrahlen und ich solle weniger Gewicht nehmen und mehr auf Kraft-Ausdauer trainieren und auch mal schwimmen gehen. Er meinte es wäre für ein Röntgen oder MRT zu früh. Es fällt mir leider schwer mit weniger Gewicht zu trainieren, da ich weiter die Gewichte nehmen möchte, mit denen ich sonst auch immer trainiert habe.... Was soll ich tun? Soll ich das Krafttraining sogar komplett aufgeben? Habe ich einen Bandscheibenvorfall? Soll ich wirklich einfach auf Kraft-Ausdauer-Training umsteigen? Dieses Taubheitsgefühl ich recht unangenehm und nervig und ich möchte nun alles dafür geben damit es aufhört! Auch will ich einen richtigen Bandscheibenvorfall verhindern, geschweige denn eine OP riskieren!

Bitte um Eure Meinung/Ratschläge!

...zur Frage

Hat der Handstand einen gesundheitlichen Nutzen?

Scheinbar ist der Hand- bzw. Kopfstand z.B. beim Yoga ja ein ganz gerne eingesetzte Übung. Soviel ich wie, gibt es auch Hilfsmittel dazu, wie Kopfstand Hocker. Ich frage mich, welchen Nutzen denn das umgekehrte Stehen hat. Das Gehirn wird sicherlich stärker durchblutet, aber was bringt das? Kann das nicht auch schädlich sein?

...zur Frage

Halswirbelsäule knackt....wieso? Gefährlich?

Hey an alle, ich kann mit meiner gesamten Wirbelsäule kacken. Am meisten beschäftigt mich mein Nacken. Wenn sich mein Nacken total verspannt anfühlt, dann drehe ich ihn nach rechts und links und es knackt pro Seite etwa 4-6 mal und dann fühlt sich mein nacken wieder entspannt an. Dass muss ich circa 10 mal am Tag machen. Ich habe dabei keine Schmerzen. Ich knacke etwa seit 2,5 Jahren. Wieso muss ich ständig knacken? Und ist es gefährlich?

...zur Frage

Wie oft sollte man Kieser Training machen um den Rücken wirklich zu stärken?

Ich hab mal ein wenig geschaut und es gibt Kieser Training tatsächlich in der Nähe, das wurde mir für den Rücken empfohlen. Wie oft sollte man das denn machen um die Rückenmuskeln wirklich effektiv zu stärken? Möchte vor allem wegen Rückenschmerzen sportlich aktiv werden.

...zur Frage

Rückenschmerzen gehen einfach nicht weg, was soll ich noch machen?

Hallo. Ich habe bereits seit 3 oder 4 Monaten Rückenschmerzen die nicht weg gehen. So ich war damit bereits bei einem Orthopäden der konnte mir nicht helfen und war sehr unfreundlich darum gehe ich da nicht nochmal hin. Dann war ich bei meiner Hausärztin die hat mir ein Rezept für Physiotherapie verschrieben. Allerdings bin ich an einen Physiotherapeut geraten der auch Osteopath ist und er wollte unbedingt osteopathie machen und keine Physiotherapie. Hat aber über haupt nicht geholfen, er hat nur zB seine Hand auf mein Bauch oder so gelegt. Ja und nun weiß ich nicht was ich noch machen soll, ob ich nochmal zu einem anderen Orthopäden soll oder nochmal zu meiner Hausärztin. Ach ja mir wurde auch gesagt ich soll meine Rückenmuskulatur stärken, ich weiß aber nicht wie ich anfangen soll.. kann mir irgendjemand einen Tipp geben, ich mache mir echt sorgen...

...zur Frage

extreme Schmerzen im Knie -bereits seit Jahren keine Kreuzbänder mehr-

Hallo,

mein Freund hat seit einigen Tagen sehr starke Schmerzen im Knie, so dass er kaum laufen kann. Diese traten erst in letzter Zeit und ohne äußerliche Einflüsse auf, so dass man keinen Auslöser benennen kann. Dabei kann er das Knie weder strecken, noch beugen. Der Schmerz sitzt im Knie und hinten an den Bändern und bei jeder Bewegung knackt und knirscht es.

Uns ist bewusst, dass der Arztbesuch unausweichlich ist, aber vielleicht hat jemand eine Idee, was das sein kann... Verspannung, Abnutzung?? Und eventuell einen "Notfallplan"??

Wie schon im Betreff steht, hat er bereits pro Seite 3 Knie-OP´s hinter sich und keine Kreuzbänder mehr.

Vielen Dank schonmal für einen fachmännische Betrachtung

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?