Knacken der LWS - Wirbelgleiten?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe dieses Knacken an der Halswirbelsäule es ist ein sehr unangenehmes Gefühl - ich kenne es nur zu gut. Bei mir sind es dann Blockaden an den einzelnen Wirbel. Am besten gehe mal zu einem Orthopäden oder Chiropraktiker. Gezielter Muskelaufbau durch einen Physiotherapeuten kann dir helfen. Aber ich rate Dir dann lasse die Wirbel nicht zu oft einrenken. Ich habe damit sehr sehr schlechte Erfahrungen gemacht, was das Einrenken an der HWS betrifft, ich kann mir vorstellen, dass es an der Lendenwirbelsäule nicht anders ist. Es können natürlich auch Verspannungen sein, wie es lakritz schon geschrieben hat, die Muskeln geben dann auch "knack" Geräusche von sich. Aber wenn du das Gefühl hast, dass die Wirbel aufeinander reiben denke ich eher es sind Blockaden. ALLES GUTE!

Hallo, also Wirbelgleiten sollte das nicht sein, sondern eher eine Verspannung. Das Geräusch hört man auch, wenn man sich im unteren Rücken dehnt. Um sicher zu gehen, falls die Schmerzen sehr groß sind, würde ich dir schon einen Arztbesuch anraten. Aber ansonsten hilft viel Bewegung und Sport, sowie anschließendes Dehnen und Mobilisieren! Alles Gute!

Knacken im rücken??

Hay ihr... ich habe mal ne Frage ^^

und zwar habe ich auf der Linken rückenseite einen WIrbel denke ich der knackt wenn ich mein Linkes Bein bewege also ( mit der rechten hand zur linken ferse und dann das bein runter setzte dann kanckt er) und wenn ich rad fahre dann die ganze Zeit ... und ich habe das schon ziemlich lange... und in letzter zeit sehr offt Rückenschmerzen... nun meine Frage.. bei google finde ich ncihts gescheites... -_- was soll ich tun und was kannes sein? lg dazu kommt das miene KG heute meinte ich wäre auch sehr fest in der Linken hüft also über dem Schwarmbein... und dieses knacken ist über der Hüfte...

...zur Frage

Kräftiges Ziehen beider Arme in entgegengesetzter Richtung?

Da ich bisher im Internet kein vergleichbares Problem gefunden habe, versuche ich es jetzt hier.

In meinem Oberkörper sehe ich teils starke Asymmetrien. Vor allem im Schulter/Nackenbereich lässt sich erkennen, dass der linke nacken "nach oben gewölbt" ist und der rechte relativ stark nach innen (in Richtung Rumpf). Außerdem ist die rechte Schulter deutlich weiter von meinem Hals entfernt als die linke. Beim Orthopäden war ich schon. Da wurde nur gemeint, dass mein Schultergürtel verkürzt sei und so etwas genetisch bedingt sein kann. Bei meinen Eltern sehe ich diesbezüglich jedoch keine Ähnlichkeit. Meine Vermutung ist folgende:

Vor etwa 8-10 Jahren, als ich noch ein kleiner Junge im zarten Alter von 7-9 Jahren war, wurde mir von zwei anderen Kindern kräftig an beiden Armen in entgegengesetzter Richtung gezogen. Ich kann mich an ein "Knacken" erinnern.

Auf ganz alten Kinderfotos lässt sich diese Fehlstellung nicht erkennen. Erst auf Bildern, auf denen ich etwas unter 10 Jahren alt war, sieht man es deutlich. Ich kann mir vorstellen, dass sich durch das kräftige Ziehen an meinen Armen irgendetwas im Oberkörper verschoben hat. Meine Frage ist nun: Ist es möglich, dass das der Grund für die Asymmetrien ist? Falls ja, was könnte man dagegen tun?

Liebe Grüße

...zur Frage

Krampfartige Magen schmerzen?

Hallo liebe Leute ,ich habe folgendes Problem ich habe seid zwei tagen krampfartige Magen schmerzen so Mitte vom Bauch unterhalb vom Bauchnabel und dazu kommt noch Rückenschmerzen unten am rücken in der Höhe des Bauchnabels es hat gestern morgen nach dem aufstehen angefangen so ca 9 Uhr ich war gerade mal eine halbe Stunde wach ich wollte gestern abend zum Arzt aber der hat Urlaub und ich will nicht zu jedem Arzt da ich Panik vor Ärzten habe

...zur Frage

Schulterschmerzen 4 Monate nach OP, naht gerissen?

Ahoi. Meine Schulter wurde vor 4 Monaten aufgrund einer Schulterluxation operiert. nach 2 Monaten war bis vor paar tagen alles in ordnung. anfang der woche hat sie angefangen so komisch zu knacken (schmerzlos) und iwie so ein geräusch als würde ein knochen mit fleisch dran an einen anderen reiben (keine ahnung wie ich es sonst beschreiben soll tut mir leid haha) Ich werde mir Montag eine überweisung fürs mrt holen und wollte davor Erfahrungen von jemanden hören der sich auskennt.

Ist da jetzt was gerissen und ich muss nochmal operiert werden? weil jetzt ist es nämlich so dass es genau an der naht weh tut nachdem es knackt der schmerz bleibt dann auch paar stunden :/

...zur Frage

Hüftgelenksschmerz oder Hüftmuskelschmerz?

Meine Mutter klagt seit Jahren über Hüftschmerzen in der rechten Hüfte:

  • Liegt sie im Bett auf der linken Körperseite und möchte Austehen, geht das nicht. Sie bekommt das rechte Bein wegen der Schmerzen nicht hoch. Bzw. dauern die Versuche, dass rechte Bein vom linken Bein zu heben, einige Minuten.

  • Bückt sie sich zum Schuhe binden, kann sie oftmals danach kaum hoch, weil es unter ihrer rechten Pobacke ganz doll hackt.

  • Während des Laufens werden die Schmerzen stärker und beruhigen sich langsam wieder wenn sie sitzt.

Zu beiden Beispielen berichtet sie, dass sich die Beschwerden anfühlen, als würden 2 Knochen aneinander reiben und sich dabei ineinander verhaken.

Ich finde ja, sie sollte sich bei einem Arzt vorstellen. Sie geht nicht zum Arzt, weil sie glaubt, die Ursachen ihrer Beschwerden seien die Muskeln. Ein bisschen mehr Bewegung und es würde schon wieder besser werden.

Was meint Ihr?

Danke schon mal!

...zur Frage

Hat in Schulter geknaxt und tut nun weh...

Vorgestern abend hab ihc mich in mienem bett auf den rechten arm gestützt damit ich noch ein bisschen lesen kann. beim aufstützenl hat es an der schulter so komisch geknaxt oder so, als wär was gerissen. heute hab ich noch ein bisschen sport gemacht (badminton, ich bin rechtshänder) und seit ein paar stunde tut es sehr weh. ich hab schon kälte und wärme probiert, aber nichts hlft, beides macht es nur noch schlimmer. Es hört sich jetzt beim bewegen immer so an als würden 2 knochen aneinander reiben.

Habt ihr ne ahnung was das sein könnte?

Danke ;) Flecki

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?