Hüfte knackt mehrmals?

1 Antwort

Hallo, hatte so ein ähnliches Problem, als ich mich daraufhin hab Röntgen lassen kam heraus, das ich beidseitige Hüftkopfnekrose plus Coxarthose hab, ohne ein Röntgenbild wüsste ich bis heute nix davon. Demzufolge würde ich mal danach gehen, weil solche Sachen so schnell wie möglich behandelt werden sollten, denk ich mal, also wenn du auch sowas hast meine ich.. mfg

VVom orthopäden Hämatome. Ist das normal?

Wie oben beschrieben habe ich vom orthopäden Hämatome und eine Reizung der Haut was sich anfühlt wie eine schürfwunde oder Verbrennung! Anbei ein bild. Wie es dazu kam: Naja ich sollte geröncht werden was man auch tat. Da war nichts auffälliges sodass er die schmerzen mit einer saugglocke lindern wollte das waren aber keine heiße Gläser sondern er nahm das Glas so wie es ist und zog es einmal links und rechts der Wirbelsäule mit Kraft entlang. Davor nahm er seine Finger und drückte fest in den Rücken dies tat schon Hammer weh da sagte er ja das ist keine therapie für weicheier. Na danke aber das mit dem Glas das tat einfach noch mehr weh. Ich sagte und zeigte ihm schon das es mir weh tut. Dazu noch eins ich bin wegen hüfte und LWS schmerzen hin. Da meine hüfte knackt beim gehen Ich muss sagen daher ist mein Vertrauen zu Ärzten ganz weg. Es war der 2 orthopäde. Und habe eine Betäubung hinter mir die nicht wirkte und 3 Schnitte bekam also bin ich schmerzen höchsten Grades schon geprägt also weiß ich wann schmerzen anfangen und enden (müssten). Und das waren beim orthopäden schon fiese schmerzen

...zur Frage

Hüfte - Schmerzen und Knacken nach Sport?

Ich habe gestern sport gemacht (tricking: https://de.wikipedia.org/wiki/Tricking) und jetzt tut meine hüfte weh wenn ich mein bein nach unten bewege (hochziehen geht aber nach unten bewegen tut weh). Wenn ich mein bein nach links oben kicke (ca. 45 grad nach links) tut es NUR beim wieder anziehen weh und knackt auch sehr dumpf (sehr sehr dumpf, garnicht, wie das klassische fingerknacken), es tut nur leicht weh, aber ich merke eine blockade, die überwunden wird (nicht angenehm).

Das hatte ich vor dem sport gestern nicht...

Was kann das sein?

Wenn ich mein bein erst anwinkel (in die 45 grad richtung und es dann nach unten fallen lasse und dabei auusstrecke merke ich das alles noch viel intensiver)

Ich weiß, ihr könnt mir keine diagnose geben, aber sagt mir wenigstens "es könnte MÖGLICHERWEISE das und das" sein oder sowas wie "vllt hast du das..." irgendwie sowas

danke.

...zur Frage

Schmerzen in der Hüfte beim gemütlichen Gehen?

Hallo zusammen,

ich habe seit ein paar Wochen das Problem, dass ich nach längerem (gemütlichem) Gehen einen wirklich nervigen Schmerz in der linken Seite meiner Hüfte spüre. Das ist ein relativ dumpfer Schmerz den ich gar nicht so richtig „orten“ kann.

Das merkwürdige daran ist allerdings, dass ich bei hoher Belastung keinerlei Probleme habe, d.h. Joggen, sogar rennen, auch längere Distanzen bei hoher Belastung sind kein Problem, auch nach der Belastung merke ich nichts. Auch kann ich mich und mein Bein wie bisher in alle erdenklichen Richtungen strecken, dehnen und verdehen, ohne dass ich merke, dass etwas Blockiert...

Möchte ich aber mit meiner Liebsten ganz gemütlich durch die Gegend schlendern, fängt die Hüfte nach 15-20min. an sich zu melden.

Bislang habe ich das noch nicht als Anlass genommen nicht zum Arzt zu latschen, dennoch ist es auf die Dauer etwas Nervig. Hat jemand schon Ähnliches gehabt, oder weiß was das sein könnte?

Vorab schon mal besten Dank ;)

...zur Frage

Starke Schmerzen in der Leiste und im Oberschenkelknochen!?

Im Januar 2017 hatte ich über 3 Wochen starke Schmerzen in der linken Leiste. Es fühlte sich so an, als ob die Hüfte mal "knacken" musste.

Im Laufe des Jahres traten diese Schmerzen hin und wieder auf, aber nicht mehr so schlimm.

Nach einer langen Shoppingtour im Oktober waren sie aber noch schlimmer wieder da, sodass ich meinen Hausarzt aufsuchte.

Mit dem Verdacht auf eine Schenkelhernie überwies er mich zum Chirurgen, der auf Röntgen- und MRT Bildern aber nichts feststellen konnte.

Dieser überwies mich dann zum Orthopäden, da die Schmerzen weiter anhielten. Der Orthopäde aber sah auf den Röntgenbildern eine Beule am Oberschenkelknochen und möchte diese in einem weiteren MRT näher untersuchen.

Mittlerweile habe ich fast unerträgliche Schmerzen im Oberschenkelknochen und habe bei bestimmten Bewegungen das Gefühl, dass der Knochen gleich bricht.

Der MRT Termin ist in einer Woche, aber ich dreh langsam durch, da absolut keine Schmerzmittel anschlagen!

Was kann das nur sein?! Was könnte diese Beule sein?

Ich hab langsam echt Angst ernsthaft Erkrankt zu sein..

Kann mir irgendjemand weiterhelfen?

Hoffnungsvolle Grüße,

Pia

...zur Frage

Knacken beim Schlucken was kann das sein?

Hallo,

ich "leide" in letzer Zeit neben heftigen Verspannungen (Nacken/Hals) an Schluckbeschwerden, die sich durch ein kurzes "Klack"-Geräusch direkt im Hals (Position ändert sich) äußern. Es kommt etwas auf den Winkel des Halses an ob es Klackt oder nicht. (Nicht das Normale-Schluckgeräusch). Ich habe dabei keine Schmerzen. Wenn ich den Hals (ohne schlucken) nach Links oder Rechts abknicke, knackt es seitlich in den Muskeln (nicht in der Wirbelsäule). Das gleiche auch beim Gähnen oder Mund weit öffnen, da Knackt es etwa da wo der Kieferknochen eingehängt ist. Weiters kann ich ab und zu ganz minimalen Tinnitus im rechten Ohr auslösen indem ich gähne.

Hat jemand eine Idee? Ich habe schon öfters was von Zahntechnischen Problemen im Zusammenhang mit Verspannungen gehört. Hatte auch im Frühjahr Weisheitszahn OP. Ich wüsste allerdings nicht ob ich Zähneknirsche in der Nacht..

...zur Frage

Knieschmerzen + Knirschendes/Reibendes Geräusch + Knacken :-/

Hallo,

ich habe seit mehreren Jahren ab und an Probleme mit meinen Knien. Vor ca 2 1/2 Jahren hat es angefangen und zwar damit, dass ich alle paar Wochen Schmerzen in den Knien hatte. Einmal war es links, dann mal rechts.... Die Schmerzenhaben sich zuvor meist mit einem Blauenfleck (meist an der Außenseite oder der Kniekehle) angekündigt. Die Schmerzen waren stechend und bei jedem Auftreten deutlich spürbar und auch in Ruhe manchmal präsent.

Zu dem hat mein Knie beim Schwimmen bei jedem Beinschlag geknackt, bzw das Gelenk hat sich unangenehm bewegt und dabei geknackt. Nach dem Schwimmen sind dann Stunde für Stunde stärkere Knieschmerzen hinzu gekommen, die dann darin geendet haben dass ich abends mein Knie nicht mehr von allein durchstrecken konnte, wenn ich es wollte musste ich mit meiner Hand mit Druck nachhelfen (starke Schmerzen). Außerdem hatte ich oft ein Druckgefühl im Gelenk.

Nun hatte ich ungefähr ein Jahr Ruhe mit meinen Knien und hatte in dieser Zeit eher Probleme mit meinem Bandscheibenvorfall. Vor 3 Monaten ist mir nun aufgefallen, dass mein Knie sich öfters blockiert anfühlt und wenn ich es dann anwinkle knackt es unangenehm und dazu kann man ein knirschendes Geräusch hören und ich spüre eine Art Reiben im Gelenk.

Nun passiert das immer öfter und mittlerweile schmerzt, dass Knie wieder oft beim Auftreten (stechender Schmerz) außerdem schmerzt es auch im Ruhezustand an der Außenseite.

infos am Rand: ich bin Normalgewichtig, 17 Jahre und habe eine Tendenz zu X-Beinen

Ich weiß nicht ob diese Beschwerden es Wert sind zum Orthopäden zu gehen zumal ich langsam nach einem Jahr an Dauerbesuchen beim Orthopäden genung davon habe.

Deshalb wollte ich vorab mal wissen ob jemand solche Symptome kennt und weiß was es sein könnte und ob ich zum Orthopäden gehen sollte oder ob jemand Tipps hat was gegen die Schemrzen helfen könnte.

Ich würde mich über Antworten und Ratschläge sehr freuen

LG Alicia

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?