Arme taub und eingeschränkt?

Hallo zusammen,

vorab: ich war schon bei diversen Ärzten, Hausarzt, 2x Orthopäde, Neurologe, Physiotherapeut... keine konnte mir bis heute weiterhelfen.

zur Situation:

vor 2 Wochen hat es nach der Yoga Stunde angefangen (wir hatten den schulterstand und „Pflug“ geübt): meine Arme waren total „schwach“ ich konnte mir kaum die Hose und Oberteil ausziehen, weil ich dermaßen eingeschränkt war. Auch verspürte ich zu dieser Zeit bereits ein taubheitsgefühl im linken Arm (pelziges Gefühl auf der Haut - Oberarm, Trizeps bis runter zum Ellenbogen).

Wie schon oben beschrieben hatte ich Probleme beim An- und Ausziehen. Ich habe mal ein Bild angehängt. Versucht euch vorzustellen, dass die Arme nach unten zeigen aber ebenso in diesem rechten Winkel sind. Was sehr seltsam ist, ist dass ich nicht mit eigener Kraft diese Position halten kann, meine Arme sacken einfach weg. Wenn mich aber jemand oder ich selbst (einseitig) in diese Position bringt, dann funktioniert es. Ich kann es nur nicht halten bzw auch nicht selbstständig in diese Position gehen. Ich würde es verstehen, wenn ich aufgrund von schmerzen diese Position nicht einnehmen könnte, aber es funktioniert - nur fehlt mir die Kraft dazu. Und vorher ging es definitiv.

Ich dachte mir allerdings nichts dabei. Als es dann aber nicht wegging und dieses taubheitsgefühl sogar teilweise in die Hände ging, ins Bein (linkes Bein Innenseite - Kniegegend) und dann auch der rechte Arm betroffen war, suchte ich nach 4 Tagen einen Arzt auf. Da mir der Arzt nicht helfen konnte, ging ich zu diversen Ärzten, keiner konnte mir helfen. Vielleicht könnt ihr mir helfen? Ich weiß, Ferndiagnosen sind immer so eine Sache, aber ich möchte gerne meinem Arzt vielleicht auf das ein oder andere Krankheitsbild aufmerksam machen, vielleicht kommen wir ja so dahinter....

yoga Arm Schulter Schulterbeschwerden Kraftlosigkeit Lähmungserscheinung Taubheitsgefühl Schulterstand pelziges Gefühl
4 Antworten
Wie bekomme ich auf gesunden Weg eine straffere, trainierte Figur und eine ausgewogene Ernährung/Trinkverhalten?

Ich bin w 31 Jahre alt, 160cm groß und wiege derzeit 59kg. Seit etwa 1 1/2 Monaten mache ich fast jeden Abend etwa 20 Minuten Yoga plus 5 Minuten leichte Stepaerobic , alle 5 Tage 30 Minuten leichte Stepaerobic und alle 3 Tage eine viertel Stunde Muskelübungen plus 10 Minuten leichte Stepaerobic. Alles mit der wii fit u zuhause vorm Fernseher. Nebenbei bewege ich mich nicht sonderlich viel und an der Ernährung könnte man bestimmt auch noch ein wenig feilen. Aufgrund einer chronischen Krankheit habe ich gelernt nicht mit Kalorien, Punkten, o.ä. die Lebensmittel zu bestimmen. Doch mein Ernährungsverhalten ist nicht sehr ausgewogen oder gesund. So gut wie gar kein Obst oder Gemüse, zudem trinke ich sehr wenig Wasser, Tee usw. Kaffee dafür regelmäßig bis zu 8 Tassen am Tag. Nach 18 Uhr zumindest koffeinfrei. Aufgrund von Medikamenten ist mein Schlafbedürnis sehr hoch und ich stehe oft erst nach Mittag auf. Das führt dazu, dass ich mich sehr wenig bewege und die Mahlzeiten-Zeiten ziemlich durcheinander geraten. So viel zu mir. Jetzt zu meinem Anliegen:

Mein persönliches Wohlfühlgewicht liegt bei etwa 50 bis 52 kg. Ist das eurer Meinung nach zu wenig? Welches Gewicht würdet ihr mir sozusagen empfehlen? Ich möchte gerne trainiert aussehen und eine straffe Figur haben. Kann ich das mit ALLEIN diesen Übungen die ich mache erreichen oder was schlagt ihr vor? Fitnessstudios sind in unserer Umgebung sehr rar und bis zu 30km entfernt. Und in einen Dorf-Sportverein möchte ich nicht. Was könnte ich alternativ machen, um meinem Ziel näher zu kommen? Aktuell besteht meine tägliche Ernährung aus Frühstück (2 Toast mit Nutella, Marmelade, oder 1 Schale Nougat Bits, Chocos oder Schokomüsli) und einer warmen Mahlzeit. Zwischen 22 und 23 Uhr überkommt mich immer der Heißhunger und ich esse dann Gummibärchen, Chips o.ä. und Schokolade (oder noch mal 1 Schale Müsli oder zwei Toast s.o.) Eine ganze Zeit lang hatte ich 7 Mahlzeiten. Die bestanden aus Frühstück, Mittagessen, Kaffeemahlzeit, Abendessen, zwei Zwischenmahlzeiten und einem kleinen Gute-Nacht-Snack. Für jede Mahlzeit gab es eine fixe Uhrzeit. Grundsätzlich würde ich da auch gerne wieder hinkommen, da so auch meine Tagesstruktur gefestigter war. Mache mir aber Gedanken, dass ich dann wieder viel zu viel esse und dadurch zunehme. Sind meine Sorgen berechtigt? Oder esse ich derzeit vielleicht sogar zu wenig? Was würdet ihr sagen?

abnehmen yoga Ernährung Sport Bewegung Fitness gewichtsabnahme Joggen Aerobic
2 Antworten
Gelenkschmerzen u Knacken durch Yoga, Schwimmen, Radfahren u Krafttraining?

Hallo, bei mir gibt es folgende zwei Problemzonen:

  1. Knie: Tun schon seit einem Monat weh, nach einer Dehnübung (Fersensitz, dann Oberkörper nach hinten beugen u auf dem Boden ablegen) u dem Yogasitz. Der Schmerz befindet sich oberhalb der Kniescheibe und auf der Beininnenseite. Eigentlich war ich für den Yogasitz noch nicht bereit, dennoch gemacht, u beim halben Yogasitz die Knie zum Boden gedrückt. Ich weiß, soll man nicht, denn es müssen sich ja die Hüften öffnen. Ich habe dann den Yogasitz seitdem nicht mehr gemacht und auch diese Dehnübung gelassen. Trotzdem tun meine Knie seitdem beim Schwimmen, Fahrradfahren u teils beim Yoga weh. Selbst im Ruhezustand. Nach einer langen Radtour (100km) hatte ich am nächsten Tag einen roten Fleck an jedem Knie, der jedoch auch wieder verschwunden ist. Das Knie knackst neuerdings auch öfters mal. Parallel habe ich noch einbeinige Kniebeugen gemacht, aber angefangen hat alles mit dem Lotussitz u der blöden Dehnübung.

  2. Ellbogen: Tut auch weh. Wohl von einarmigen Liegestütz an der Wand. Wundert mich sehr, bevor ich mit den einarmigen LS begonnen habe, hätte ich auf dem Boden sicherlich 20 gekonnt. Diese Übung werde ich wohl absetzen. Es ist nur ein sehr leichter Schmerz u tritt glücklicher Weise nur während der Übung auf. Habt ihr eine Idee, ob ein Fehler in der Technik die Ursache sein könnte?

Danke an alle, die mir weiterhelfen!

yoga Schmerzen Gelenke Krafttraining Dehnen Radfahren
3 Antworten

Meistgelesene Fragen zum Thema Yoga

Für welchen psychischen Bereich steht das Kreuzbein, bzw. der untere Rücken?

3 Antworten

Wird Yoga von der Krankenkasse bezahlt?

8 Antworten

Kann man zuviel Yoga machen?

5 Antworten

Kriege ich steife Hüfte wieder in den Griff?

6 Antworten

Ist ein Kopfstand schädlich fürs Gehirn?

6 Antworten

Ist ein Kopfstand schlecht für die Halswirbelsäule?

7 Antworten

Ist Yoga auch anstrengend oder eher eine meditative Sportart?

5 Antworten

Rückenschmerzen durch Yoga?

7 Antworten

Wo bekomme ich eine gute, wenn möglich auch günstige Yogamatte?

7 Antworten

Yoga - Neue und gute Antworten