Was ist der Unterschied zwischen 5 Tibeter und Yoga?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die 5 Tibeter sind ein Übungsprogramm bestehend aus 5 Übungen.

Yoga ist sehr viel umfassender. Im Yoga kannst du mit sehr einfachen Übungen anfangen, und dann immer weiter fortschreiten. Es gibt verschiedene Yoga-Arten, sodass du auch variieren kannst.

Man kann auch sagen: Die 5 Tibeter sind ein konkretes kurzes Yoga-Programm. Sie stammen eben aus dem tibetischen Yoga. Die meisten, die eine Weile die 5 Tibeter geübt haben, werden weitere Übungen machen wollen, meistens aus dem Yoga.

Die beiden bisher gegebenen Antworten sind soweit schon ganz richtig, doch bei Rückenbeschwerden solltest du vielleicht kurz einen Arzt abchecken lassen, was die Ursache ist.

Sind es lediglich leichte Verspannungen, können Dehnübungen, wie sie in den 5 Tibetern oder Yoga vorkommen, sehr hilfreich sein.

Doch bei extremeren Verspannungen solltest du dir eher vorher Massagen verordnen lassen. Viele Ärzte sträuben sich zwar Massagen zu verschreiben, doch diese haben definitiv die geringsten Nebenwirkungen, solange sie von einem ausgebildeten medizinischen Masseur gegeben werden.

Langfristig können Entspannungsmethoden helfen, damit sich die Muskulatur nicht mehr so schnell verspannt. Infos darüber findest du auch hier: http://www.einfach-entspannung.de

Die 5 Tibeter sind eine relativ moderne Zusammenstellung von Entspannungsübungen aufgrund der altindischen Lehre der Energiezentren (Chakren) des Körpers, während die Yogatechnik eine altindische Entspannungs- und Atemtechnik ist, die ihren ursprünglichen Sitz im Leben in Philosophie und Religion hat, wo sie einer der Wege ist, der zum Erlöschen des Lebensdurstes führen kann.

Was möchtest Du wissen?