Wird Yoga von der Krankenkasse bezahlt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Im Rahmen der Primärprävention nach § 20 Absatz 1 SGB V wird Yoga im Bereich der Stressreduktion und der Entspannung anerkannt und von den gesetzlichen Krankenkassen bei entsprechender Qualifikation der Kursleiter bezuschusst.

Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten der von ihnen selbst angebotenen Yogakurse zu 100 Prozent, zum Beispiel die IKK Berlin-Brandenburg oder die AOK Nordost. Manche verlangen eine Selbstbeteiligung der Mitglieder von 10 bis 20 Prozent, zum Beispiel die TK oder die DAK. „Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen unsere Yogakurse als Maßnahme zur Gesundheitsvorsorge“, so Larissa Gadow, Yogalehrerin und Inhaberin der Yogaschule Lotos in Berlin-Friedrichshain. Voraussetzung für den Zuschuss ist der regelmäßige Besuch der Kurse: Die Teilnahme an 80 Prozent der Kursstunden ist ein Muss. Das heißt, an einem zehnwöchigen Kurs sollte mindestens achtmal teilgenommen werden. Hier mehr: http://www.meine-vitalitaet.de/bewegung/pilates-yoga-und-mehr/yoga/yoga-auf-rezept-zuschuesse-der-krankenkassen.html

48

Danke für den Stern :-))))

0

Soweit ich weiß, bekommt man einen Zuschuss bis 400,00 € im Jahr. Genau musst du dich bei deiner Kasse informieren.

Hallo hausbauerle,

also wie du von den anderen Beiträgen erschliessen kannst, zahlen viele Krankenkassen Yogastunden, aber wichtig ist auch, dass nicht jede Yogaschule Krankenkassen geförderte Yogastunden gibt. Hatte da schon ein paar Yogaschule besucht, die unterstützen das nicht.

Also von den Yoga Vidya Stadtcenter, wo ich in meiner Stadt auch hin gehe, haben glaub ich alle eine Kostenerstattung durch Krankenkassen. Weiß jetzt nicht wo du wohnst, aber musst einfach mal bei Google schauen ob es ein Stadtcenter in deiner Nähe gibt.

Wird die Krampfadern-Entfernung von der Krankenkasse bezahlt

Wisst ihr, ob die Krampfadern-Entfernung eigentlich von der Krankenkasse übernommen wird? Oder gilt das sozusagen als „Schönheitschirurgie“, mit rein ästhetischem Hintergrund von der man sich nichts annimmt?

...zur Frage

Wird das Kieser-Training komplett von der Kasse übernommen?

Wenn ich beim Kieser Training meine Rückenmuskulatur stärke, werden die Kosten für das Training dann komplett von der Krankenkasse übernommen?

...zur Frage

bekommt man kleine Kühltaschen für Insulin von der Krankenkasse bezahlt?

bekommt man kleine Kühltaschen für Insulin von der Krankenkasse bezahlt? Die Frage mag vielleicht komisch klingen aber wir haben uns dass echt überlegt, ob solche Kühltaschen gerade fürs Flugzeug wenn man in den Urlaub fliegt von der Krankenkasse übernommen werden? ( bei einem Diabetiker Typ 1)

...zur Frage

Wird die Pille in manchen Fällen von der Krankenkasse bezahlt?

Ich habe gehört, dass die Anti-Babypille manchmal von der Krankenkasse bezahlt wird. Stimmt das? Was gibt es für Gründe/Krankheiten bei dessen Vorliegen, die Krankenkasse die Kosten für die Pille übernimmt? Bei welchen Beschwerden bekommt man die Pille auch nach dem 20. Lebensjahr noch auf Rezept (von der Krankenkasse bezahlt)? Man hat mir nämlich auch erzählt, dass die Kostenübernahme vom Alter abhängt.

...zur Frage

Kostenübernahme für Außenbandplastik im Sprunggelenk

Ich soll morgen eine Außenbandplastik im Sprunggelenk bekommen wegen chronischer Instabilität des Sprunggelenkes. Habe gerade meine Sachen fürs Krankenhaus gepackt und dabei festgestellt, dass ich die Einweisung der Krankenkasse hätte vorlegen müssen, weil sonst die Kosten evtl. nicht übernommen werden. Ich dachte bis gerade eben, dass die Kosten auf jeden Fall übernommen werden, weil aufgrund der chronischen Instabilität ja eigentlich eine Indikation für die OP besteht. Was soll ich jetzt machen? Muss ich Angst haben, dass die Kosten nicht übernommen werden?

Also, 2009 bin ich wegen einer Narbenkorrektur operiert worden. Damals war ich schon bei derselben Krankenkasse versichert und habe damals die Einweisung auch vor der OP nicht vorgelegt. Die Kosten wurden wortlos übernommen...

Danke schonmal für Antworten!

...zur Frage

Wird eine Verlegung in ein anderes Krankenhaus von der Krankenkasse übernommen?

Mein Vater möchte gerne für eine Operation in ein anderes Krankenhaus verlegt werden, da dort der Chirurg seines Vertrauens arbeitet. Er ist nur aufgrund eines Unfalls in dem jetzigen Krankenhaus, da dies das nächstgelgene war. Wird eine Verlegung auf Wunsch des Patienten von der Krankenkasse übernommen oder muss man selbst für die Kosten aufkommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?