Kleines Loch in Kaiserschnittnarbe, noch warten?

2 Antworten

Wenn der Arzt meint, dass es heilt, dann wird es nichts Schlimmes sein. Mir hilft zur Heilung bei Narben immer Panthenolspray und vor dem Aufsprühen noch eine alkohlartige Lösung auftragen, wie Franzbranntwein oder Schwedenkräuteressenz. Das trocknet aus und wirkt dem Eiter entgegen. Außerdem würde ich es mit einer Kopresse abdecken, damit keine Keime eindringen können, die Kopresse immer leicht feucht halten, damit nichts anklebt.

Ohne das gesehen zu haben, wird wohl keiner eine Aussage treffen wollen. Ich meine, wenn der Arzt das angeschaut hat, würde ich mich auf seine Aussage verlassen. Ich hatte auch mal eine Narbe auf dem Bauch (nicht vom Kaiserschnitt) und ein Loch darin, was ca. 6 Wochen lang gesuppt hat. Allerdings hat mir damals der Arzt eine Salbe verschrieben (wie sie heißt, weiß ich leider nicht mehr genau, ich glaube aber "Fucidine"). Es kommt auch darauf an, ob die Hautöffnung nur ganz oberflächlich ist oder tief rein geht. Bei Dir denke ich, es ist nur oberflächlich. Wenn Du unsicher bist, geh einfach noch mal zum Arzt, alles Gute.

Kopf vor 2 Monaten angeschlagen --> Delle. Vor ner Woche nochmal nun komische Kopfschmerzen.

Hallo Zusammenn

Vor circa 2 Monaten habe ich mir beim Ruckartigen aufstehen von ner Bank den Kopf angeschlagen. Es war ziemlich heftig. Hatte circa 5 sekunden schwarz vor den Augen. Danach war ich halt ein bisschen benommen udn es ging mir nicht so gut. Habe dann danach fesgestellt das ich ne Delle im Kopf habe. Es ist halt genau oben am Schädel.

Naja es hat mich nicht weiter gestört da es mir sehr gut gieng bis ich mir vor einer Woche wieder den Kopf an der gleichen stelle gestossen habe. War diesme nur ein kleines Stoss der Schmerz war inner kurzer Zeit wieder weg.

Nach 2 Tagen bekam ich aber Schmerzen an besagter Stelle die sich bis heute immer etwas verstärkt haben. und mittlerweile schön störend sin. Die schmerzen sind teilweise wieder weg teilweise stärker und schwächer. Es sind definitiv andere kopfschmerzen als ich sonst teilweise normal habe. Am morgen sind die Kopfschmerzen garnicht da erst wenn ich langsam in den Tag starte kommen sie hervor.

Neben de Kopfschmerzen habe ich keine anderne Beschwerden.

Um was könnte es sich Handeln?`Sollte ich direkt zum arzt rennen oder nochmal etwas warten?

...zur Frage

Pickel aufgekratzt -> Was tun und entsteht eine Narbe?

Hallo. Ich habe gestern ein Gesichtsdampfbad gemacht. An der Wange habe ich dann den Pickel (der von alleine offen war durch das Dampfbad) mit dem Eiter vorsichtig ausgedrückt. Heute ist an der selbsen Stelle der Pickel immernoch nicht verheilt und der Pickel war wieder mit Eiter. Als ich nun jetzt vor dem PC saß, habe ich den Pickel leicht berührt und er wurde leider "aufgekratzt", es kam dabei Blut raus. Dann bin ich ins Bad gegangen und habe 40%igen Alkohol draufgemacht und darauf direkt Zinksalbe. Habe ich alles richtig gemacht? Der aufgekratzte Pickel hatte in der Mitte ein Loch. Denkt ihr es entsteht eine Narbe? Habe Angst, dass noch eine Narbe entsteht, da ich sowieso schon viele im Gesicht Narben habe durch meine Akne. Hoffe ihr könnt mir schnell helfen.

...zur Frage

Eiterstippchen an Narbe?

Hallo zusammen!

An meiner Narbe am Hals von der Schilddrüsen-OP sieht es seit 3 Tagen so aus, als ob da an einer Stelle so zwei kleine Eiterstippchen wären. Ich hoffe, man kann das auf dem Foto ein bisschen erkennen. Das ist die Stelle, an der der Drainageschlauch war. Die OP ist jetzt 4 1/2 Wochen her.

Es tut so nicht weh, nur wenn ich dran komme und manchmal juckt es ein bisschen.

Könnt ihr erkennen, was das sein könnte?

Kann ich das einfach erstmal versuchen, mit Bepanthen-Salbe (oder was anderem?) selber zu behandeln, solange es nicht mehr wird? Oder sollte ich damit lieber doch gleich zum Arzt?

Danke und viele Grüße, Lexi

...zur Frage

Wieviele Kaiserschnitte sind überhaupt möglich, bei ein und derselben Mutter?

Hallöchen,

ich hab eine gute Freundin. Sie hat bereits zwei Kinder, beiden wurden wegen Komplikationen per Kaiserschnitt auf die Welt geholt. Nun ist sie unerwartet ein 3. Mal schwanger geworden. Sie fragt sich nun verständlicherweise, ob ein weiterer Kaiserschnitt überhaupt möglich ist. Welche Folgen hat das für den Körper? Sollte sie sich nach der Geburt des 3. Kindes sterilisieren lassen? Wie haltbar sind die Narben, erhöht sich die Gefahr, dass die Narben während der Schwangerschaft oder der Geburt aufplatzen mit der Kaiserschnittanzahl?

...zur Frage

Meine Tochter verliert tröpfchenweise Urin obwohl sie vorher sehr lange trocken war

Meine Tochter (3 Jahre + 5 Monate) ist seit Januar am Tag trocken. Selten passierte ihr mal ein kleines Unglück. Seit etwa 3 Wochen verliert sie nun mehrmals täglich tröpfchenweise Urin. Unmittelbar vor dem Toilettengang. Sie sagt Bescheid dass sie Pipi muss, wir gehen zügig zur Toilette und dann hat sie schon einige Tropfen in ihrer Hose. Es ist nicht viel, gerade soviel dass wir ihre Unterhose wechseln müssen. Anfangs dachte ich mir nichts und hab ohne großes Aufsehen die Hose gewechselt. Als es weiter anhielt sagte ich ihr, sie dürfe nicht so lange warten und müsse früher zur Toilette gehen. Aber es wurde nicht besser. Sie selbst ist total traurig wenn das geschieht, also ich kann ausschließen dass sie es absichtlich macht. Andere Begleitsymptome hat sie keine, sie muss nicht öfter als sonst zur Toilette, der Urin sieht normal aus, es riecht nicht komisch und Schmerzen hat sie auch keine, auch kein Fieber oder ähnliches. Deshalb dachte ich auch anfangs es sei eine Phase, ich zog garkeine organischen Ursachen in Betracht, und das obwohl ich selbst eine Fehlbildung der Harnröhre habe, es ist ein Knick der den Ablauf des Urins erschwert und weswegen ich schon 2 Mal Nierensteine hatte. Heute rief ich bei unserem Kinderarzt an und beschrieb der Sprechstundenhilfe den Fall, diese war sehr besorgt und bestellte uns gleich für Montagfrüh. Was kann das nur sein? Bin sehr besorgt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?