Kann Schimmel Schilddrüsenprobleme auslösen?

10 Antworten

Will Dir jetzt keine Angst machen,aber Schimmel kann einiges auslösen. Meine oma,hatter hinter ihrem Einbauschrank/ klappbett kombi über 30 Jahre Schimmel u keiner hatte es gemerkt. Hat dann Bauchspeicheldrüsenkrebs bekommen,wo sie auch dran gestorben ist,leider. Ob das jetzt genau davon kam,kann leider keiner mehr sagen,aber es kann gutmöglich sein. Schimmel ist auf jeden Fall gesundheitsschädlich.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Den letzten Satz Deiner Antwort würde ich unterschreiben. Das andere ist mit zu sehr spekulativ !!!!

2
@Tigerkater

Deshalb hab ich ja auch geschrieben,es könnte davon gekommen sein. Weil sie ansonsten komplett gesund gelebt hat. Aber Krebs ist halt tückisch. Befällt auch gesunde Menschen.

0

Ja, auf jeden Fall.

Da es dein Immunsystem betrifft, kann es zu Autoimmunreaktionen führen. Häufig mit der Schilddrüse.

Oder die Nebennieren werden geschwächt, durch die physische Dauerstressbelastung. Dann kann der Körper keine kurze Energieschübe mehr geben und gleicht das mit einer Überfunktion der Schilddrüse aus.

Gibt viele Möglichkeiten.

Hallo,

eine Ferndiagnose ist natürlich schwierig-unmöglich. Grundsätzlich sollte man Schimmel nicht auf die leichte Schulter nehmen und unverzüglich fachgerecht entfernen (lassen). Um zunächst herauszufinden, ob es sich tatsächlich um Schimmel und vor allem um welche Art von Schimmel handelt, empfiehlt es sich, einen sogennannten Schimmelschnelltest durchzuführen und ggf. eine Messung der relativen Feuchtigkeit der betroffenen Wand. Nur im Labor kann eine belastbare Aussage über die Art und Gefahr für die Gesundheit des Schimmels getroffen werden.

Grundsätzlich kann Schimmel zu unterschiedlichsten gesundheitlichen Beeinträchtigungen führen, u. a. zu Schilddrüsenfehlfunktionen. Da dies zumindest nicht auszuschließen ist, ist ein sofortiges Handeln anzuraten. D. h. je nach Größe und Art des Schimmelbefalls kann mit Chlorreinigern versucht werden, den Schimmel zu beseitigen/zu bleichen. Über einen Anstrich mit Silikatfarbe bzw. Silikatputz kann nachgedacht werden.

In jedem Fall muss eine geeignete Schutzausrüstung bei der Entfernung getragen werden, der betroffene Raum sollte nicht mehr bewohnt werden und ihr solltet eine Ursachenforschung unternehmen. Woher kommt der Schimmel, wie ist er entstanden? Ausreichend gelüftet? Nährboden? Aubau der Wand? Im Zweifelsfall sollte stets ein Fachbetrieb zu Rate gezogen werden, da eine laienhafte Schimmelentfernung oftmals dazu tendiert, den Schimmel lediglich oberflächlich zu entfernen.

Bei einer Mietwohnung gilt es ggf., den Vermieter darüber in Kenntnis zu setzen, Sanierungsarbeiten zu verlangen, Mietminderungen zu prüfen etc. Hier wäre ein Fachanwalt die erste Anlaufstelle. Eine erste Orientierung über eine mögliche Mietminderung gibt bspw. dieser Mietminderungsrechner: https://was-hilft-gegen-schimmel.de/mietminderung-bei-schimmelschaeden-in-mietwohnungen-berechnen/

Was man gegen Schimmel an Wänden tun kann und sollte, kann z. B. hier nachgelesen werden: https://was-hilft-gegen-schimmel.de/schimmel-an-der-wand-entfernen/

Woher ich das weiß:Recherche

Erst sollten Deine Eltern herausfinden lassen, was dies für ein Pilz ist.

Danach könnt ihr herausfinden, was dieser Pilz auslösen könnte.

Mir ist nicht bekannt, dass durch einen Pilzbefall eines bewohnten Zimmers eine Unterfunktion der Schilddrüse ausgelöst werden kann.

Wie hat der Arzt diese Unterfunktion diagnostiziert ?

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – langjährige Berufserfahrung in der Medizin

Google -> schimmelpilze einatmen. Zeige das deinen Eltern.

Eine Schilddrüsenunterfunktion wird dadurch nicht ausgelöst.

Die Schilddrüsenunterfunktion wird durch eine Blutuntersuchung festgestellt und muss mit Tabletten behandelt werden. Google -> schilddrüsenunterfunktion langzeitfolgen

Was möchtest Du wissen?