Pochen in Schilddrüse?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Julian,

das pochen kann ein Zeichen eines erhöhten Blutdrucks sein.  Kann aber auch eine mechanische Ursache sein und vom Training kommen.Weiss ja nicht wie dein Krafttraining aussieht. Die Nacken und Halsmuskulatur kann ebenfalls druck ausüben und solche Symptome auslösen.  ob die Symptome von der Schilddrüse kommen kann der Arzt feststellen  indem er vielleicht erstmal Blut abnimmt und deine Werte bestimmt sowie ein Ultraschall macht. Sollte dabei was rauskommen, wäre ein Termin beim Endokrinologe wichtig.

Ich wünsche gute Besserung

Danke für die Antwort. Ja stimmt, dass könnte sein, das es evtl. vom training und den Nacken- / Halsmuskeln kommt. Ich mache sogenannte "StrongLifts" dass sind Kniebeugen + Bankdrücken + Kreutzheben + Schulternpresse + Rudern im sitzen. Dabei strenge ich meinen Nacken auch immer gut an. Soll ich ggf mit dem Gewicht runter gehen und mehr verschiedene Übungen machen? Hast du ein alternatives Trainigsprogram für's Fitnessstudio?

Lieben Gruß

Julian

0
@MrJules

Es gibt die Möglichkeit nach dem Training Entspannungsübung zur Lockerung der Hals-und Nackenmuskulatur zu machen da gibt's bei YouTube Videos zum nachmachen. Solltest du Verhärtungen spüren ist es ganz gut mit weniger Gewicht zu arbeiten.

vorsichtige Massagen im Nacken und Halsbereich helfen zusätzlich.

Magnesium selbstverständlich auch.

0

Das wird dein Blutdruck sein, der da im Hals pocht. Man fühlt die Schilddrüse nämlich nicht arbeiten.

Arginin (5g/Tag) und 5 gramm Kreatin... Das erhöht den Blutdruck!

Arginin ist eine der 17 für uns essentiellen Aminosäuren. Die sind alle schon ausgewogen in unserer täglichen Nahrung enthalten. Wer Kraftsport macht, braucht natürich mehr, und zwar von allen 17!

Erhöhst du die Aufnahme einer einzigen, entsteht ein Mangel an allen anderen Aminosäuren. Du versorgst deinen Körper ganz einseitig mit einer einzigen Aminosäure. 5g Arginin solo genommen sind way too much!

Es gibt ein Aminosäure-Komplex als Kapseln, das keine unnötigen Zusatzstoffe enthält und für Vegetarier und Allergiker geeignet ist. 200 Kapseln als Bedarf für gut einen Monat bekommst du für 17 € hier:

http://www.handelskantoor.de/proteine-aminosaeuren/366/amino-komplex

Mit 6 Kapseln täglich ist man sehr gut mit Proteinen versorgt, auch wenn man Kraftsport macht. Weil die Aminosäuren da im ausgewogenen Verhältnis kombiniert sind, kann der Körper alles was er zum Muskelaufbau an Aminen braucht in Rauhen Mengen daraus herstellen. Du kannst dann auch auf das Kreatin und Eiweißdrinks verzichten.

Was dir auch gut bekommen sollte wäre CalMag. Das ist ein Mineraldrink- aus Calcium und Magnesium, für den du das Pulver auch dort kaufen kannst. 1 kg kostet 38,30 € und reicht für eine Weile.

http://www.handelskantoor.de/mineralstoffe/calmag/79/calmag-gemischt?number=HK10006.1

Dazu brauchst du dann noch Apfelessig, den du überall kaufen kannst und
kochendes Wasser. Wie es geht, steht auf der Packung. Davon täglich ein Glas, und der Blutdruck geht runter. Abends nach dem Sport ein Glas extra verhindert Muskelkater und hilft beim Muskelaufbau.

Dies sind alles Fakten, die Fittnes-Trainer nicht wissen können, weil sie eben keine organische Chemie studieren. Die wisssen nur, womit sie das meiste Geld verdienen können.

Hallo Bethmannchen :)

Vielen Dank für deine ausgibige Antwort. Ich finde es immer erstaunlich, dass es so viele Menschen gibt, die sich fremderleuts Probleme anhören und ihnen Helfen. Ganz anonym im Netz. Das finde ich wirklich sehr respektvoll und nett, danke dafür!

Zu deinen Tipps

Erstmal klingt es logisch, dass man die Schilddrüse nicht beim arbeiten fühlt, sondern das es ggf wirklich auch der Blutdruck sein kann. Ich habe zur Zeit leider kein Messgerät mehr aber bekomme bald wieder ein neues von meiner K.Kasse.

Was das Kreatin und L-Arginin angeht, da habe ich mich im Internet ausgibig informiert. Ich habe mir zig Youtube-Viedeos reingezogen und Artikel gelesen. Bei beiden ist nachgewiesen, dass es den Blutdruck senkt. Das habe ich selber bei mir festgestellt. Noch dazu reinigt L-Arginin die Arterien.

Ein Artikel für Kreatin z.B hier:

http://vitamine-ratgeber.com/kreatin-hilft-blutdruckregulierung/

und L-Arginin hier:

https://www.zeinpharma.de/gesundheitsmagazin/herz-und-blutdruck/bluthochdruck-mit-l-arginin-senken/

Aber logisch klingt für mich was du schreibst mit dem ungleichgewicht, wenn ich täglich 5g bei einer von 17 Aminosäuren zu mir nehme. Wie sieht es denn aus, wenn ich z.B zusätzlich noch 15g von diesem Pulver nehme (das ist ohne L-Arginien)

https://de.myprotein.com/sporternahrung/essentielle-aminosauren/10529536.html?affil=thggpsad&switchcurrency=EUR&shippingcountry=DE&gclid=CjwKEAjwjunJBRDzl6iCpoKS4G0SJACJAx-VGz2eKxiMygTpA_PTDj8aW8fXIzTL_u0p4tETRMTlyxoCSO3w_wcB&gclsrc=aw.ds&variation=10529540

Und zusätzlich die Dosierung auf 2-3 g Arginien reduziere?

Denn bei den Tabletten die du mir empfohlen hast komme ich bei Arginien nur auf 130 mg/ Tag was bei Bluthochdruck unter der empfohlenen Dosis liegt. In der Apotheke habe ich mal zum testen so präperate geschenkt bekommen "ARGININ PLUS Folsäure Kapseln" Arginiene war mit 2,6 g / Tag dosiert.

Kann das Pochen denn evtl noch was anderes sein?

Welche Blutwerte soll der Arzt wohl nehmen?

Dein CalMag Essig-Drink klingt wirklich gut! Das werde ich direkt mal ausprobieren :) !

Meinst du ich soll als Vegi dann zu den Aminosäuren keine Whey-Drinks mehr trinken? Man soll ja circa 200g Eiweiß / Tag zu sich nehmen. Als Vegi ist man da ja oft eh etwas im Mangel jeh nach Essen. Daher trinke ich täglich ca 40-60 g mit chiasamen kokusöl + leinensamenöl + den supplementen und Milch :)

Danke für deine Hilfe.

Lieben Gruß

Julian

0
@MrJules

Achso und ich habe ein CalMag gemisch 1 KG für 17€ gefunden. Macht das einen Unterschied? Bei deinem empfohlenen ist  Caliumglukonat und Magnesiumcarbonat und ich dem welches ich gefunden habe Calciumcarbonat 54,7 % und Magnesiumcarbonat 45,2 % entspricht
ca 30,7 % Calciumoxid und 21,6 % Magnesiumoxid.

Ich bin kein chemiker aber die Stoffe heißen unterschiedlich und daher nehme ich an, dass es einen Unterschied gibt.

0
@MrJules

Entschuldige, dass ich jtzt erst dazu komme deine Fragen zu beantworten. Ich war eine Weile nicht online.

Woher du Calcium/Magnesium bekommst ist ganz gleich. Ich habe halt die besten Erfahrungen mit dem von G&G gemacht. Das ist die Mischung Calcium-Gluconat und Magnesium-Ascorbat 94% : 6%. Magnesium ist viel leichter als Calcium. Auf einen Teil Magnesium kommen da 4 Teile Calcium.

Entscheidend ist, die Mineralen mit etwas saurem anzusetzen, Essig oder Zitronensaft, Hauptsache es hat 5% Säuregehalt,  und dann kochendes Wasser hinzuzufügen, damit die Mineralien ionisiert werden. Die Ionen können so schon im Dünndarm ins Blut übergehen, und es gibt keine Verluste.

So wie in dieser Zubereitung liegen diese Mineralien auch in Äpfeln, Orangen etc. und vielen Gemüsen vor. In Milchprodukten snd sie auch drin, daraus können wir die aber nur in ganz geeringem Umfang aufnehmen. Da sind sie nämlich an das Milcheiweiß gebunden. CalMag ist also keine obskure Chemikalie.

Auch dein Körper reagiert als Opertunist. Ist was im Darm, das er brauchen kann, holt er sich das heraus. Was er nicht braucht, lässt er darin weiterwandern. Bei ausgewogener Ernährung bekommen wir ausreichend Eiweiße, aldo Proteine, untrschiedlich aufgebaut aus verschiedenen Aminosäuren.

Zum einen wird immer übersehen, dass Eiweiße nicht allein in tierischen Nahrungsmitteln, sondern in allen Nahrungsmitteln enthalten sind. Zum anderen wird der Bedarf als wesentlich höher eingeschätzt, als er tatsächlich ist. Der Mensch braucht täglich pro kg Körpergewicht ein halbes Gram an Proteinen. Mit 50 g ist man also üppig versorgt.

Aus den für uns essentiellen 17 Aminosäuren könenn wir alle anderen selbst "zusammenbasteln". Das geht aber nur, wenn alle nötigen Vitamine, Mineralien Fettsäuren und Spurenelemente ausreichend vorhanden sind. Ohne Schrauben und Muttern kann man kein Fahrrad zusammenbauen.

Wir haben schon gegessen, als wir noch viel zu blöd waren, um über unseren Bedarf und Inhaltsstoffe bescheid zu wissen. Wir haben uns von unserem Appetit leiten lassen. Hey, Nüssse, Schmackofatz, haben wir uns den Bauch mit vollgeschlagen. Ist die Maus satt, schmeckt das Mehl bitter, der Blick fällt auf die Lichtung.

Löwenzahn! Schmackofatz, haben wir uns den Bauch mit vollgeschlagen. Ist die Maus satt ... Dann kamen vielleicht Grassamen dran, irgndwelche Wurzeln, oder, oder ... So sind wir dann durch die Gegend gewandert, und kamen damit auf eine
ausgewogende Ernährung.

Weil wir nicht so pingelig waren wie heute, werden wir den ein oder anderen Wurm mitgegessen haben. Das kleine Bisschen hat an tiereischer Nahrung schon ausgereicht! An Milch war nicht zu denken. Dafür hätten wir erst einmal so ein Urrind finden müssen, das gerade ein Kalb säugt, und uns da selber unter ihr Euter knien müssen. Mit unseren kleinen Zähnchen und Händchen? ;-)

Whey-Drinks? Was soll daran so toll sein? Whey ist Molke. Wenn die Milch in der Molkerei ankommt, wird der Rahm abtgeschöpft, Käse, Quark, Joghourt und sonst was, bin runter zur Buttermilch hergestellt. Was bleibt ist die Molke. Bis vor dreißig Jahren hat man die noch in die Natur verklappt. Dann kamen neue Umweltgesetze und die Entsorgug wurde aufwendig und teuer.

Also gingen die Hersteller flugs mit sich zu Rate, und so kam die ach so gesunde Molke auch noch an den Verbraucher. Die Milchindustrie hat sich in diesem Punkt zusammengetan: Lasst uns den Schwindel nur oft und laut genug verkünden, dann wird die für dumm verkaufte Masse unsere Plörre schon (k/s)aufen. 

Einen ählchen Hoaks gibt es um Grünlippmuscheln, eine weniger schmackhafte Art der Miesmuscheln, gefriergetrocknet, zu Pulver gemahlen und in Kapseln gefüllt. Ebenso um Avena Sativa, ordinären Hafer, der als ganze, geschälte und gequetschte Körner bei Aldi für 35 Cent das Pfund zu bekommen ist, wird als Füllstoff in Eiweißdrinks mit Gold aufgewogen.

0

Was möchtest Du wissen?