Kann man Rosacea auch mit Hausmitteln behandeln?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kommt auf die Ursache an. Kennst Du die? Ist was Entzündliches, meine ich. Und da hilft immer, die MIlch und Milchprodukte runterzuschrauben, auch das Fleisch (Stichwort Arachidonsäure). Wasserstoffperoxid (3%, also die niedrige Verdünnung) könnte auch gute Hilfe leisten, informiere Dich mal hier: http://www.higher-solutions-for-your-health.com/wasserstoffperoxid.html Ich nehme morgens nüchtern 5-10 Tropfen in etwas Wasser, 30-45 min vor dem Frühstück. Dann hat man viel Sauerstoff im Körper. Scheint jedenfalls bei Uveitis zu helfen. Bei WIndpocken und Mückenstichen kann man das auch auftropfen oder aufsprühen. Ich habe mir Fläschchen und Sprühköpfe bei glas-shop gekauft. Außerdem medizinfuchs.de/preisvergleich/wasserstoffperoxid-loesung-3%25-1000-ml-p.w.-beyvers-gmbh-pzn-4652521.html

Des weiteren kannst Du es mit Lebertran probieren, die Omega-3-Fettsäuren sind auch sehr gut bei Entzündungen (Rheuma-Schmerzen sind dann weg), oder eben mit Brennesseln. Roh (gewalzt oder fein geschnitten als Salat oder Streukrümel) oder gekocht als Spinat oder Maultaschenfüllung o.ä. - Brennessel enthält auch viel VItamin D, und wozu das alles hilft ... da ist ja fast ein Allgemeinwundermittel! Such mal unter diesem Stichwort, unglaublich!

ixquick.com/do/search?language=deutsch&cat=web&query=Vitamin+D oder hier:

alternative-urlaub.eu/ef-zien/sonnenschutz-und-sonnenlicht/

ich bekomme übrigens keinen Sonnenbrand mehr (jedenfalls in den Situationen, wo ich früher welchen hatte), seit ich täglich 1 EL Lebertran gekühlt vor dem Essen nehme.

Kein Wunder, dass Du keinen Sonnenbrand mehr bekommst, wann scheint denn Mal die Sonne?

0
@pferdezahn

Ja, was meinst Du? Ich liege auf der Lauer und wenn sie kommt, wutsch, bin ich draußen auf meiner Liege!

Oder ich sammle Giersch, sobald er abgetrocknet ist. Habe nun meine ersten beiden Gläser für den Winter fertig getrocknet und gerebelt. Löwenzahn kommt demnächst noch dran, aber dafür muß man unters Trampolin krabbeln (da wächst er amschönsten), das überlaß ich lieber den Kindern.

1
@Hooks

...da könnt ihr bei mir weiterpflücken(-; In meinem Garten wuchert zur Zeit viel, soviel kann unser Hamster gar nicht verzehren. Auch wenn ich ab und an für mich Löwenzahnsalat mache, ist immer noch was übrig....LG

1

Ist das noch Fußpilz?

Hallo zusammen,

ich möchte mich jetzt kurz fassen, aber dennoch die wichtigsten Infos bereitstellen. Meine Geschichte beginnt 2010. Fußpilz an der Seite des Fußes, Abstrich, gemixte Salbe aus der Apotheke mit Kortison, paar Wochen später Feierabend. 2011 kam er an der selben Stelle wieder. Wieder die gemixte Salbe mit Kortison, paar Wochen später Feierabend.

Ende 2012 kam er an der selben Stelle wieder. Gleiches Aussehen, gleiche Symptome. Ich hatte keine Lust wieder zum Arzt zu rennen, versuchte es erst mit Cltorimazol und Bifon. Half nichts bis wenig. Ich Anfang 2013 doch zum Hautarzt, die gemixte Salbe aus der Apotheke gibt es nicht mehr. Dafür eine Salbe, die genau das gleiche enthält: Vobaderm mit Kortison (mittelstark). Tatsächlich, die Schuppung ging endlich zurück, der Juckreiz hörte auf. Aber irgendwie weegehen wollte die rote Stelle nicht. Bei Nachbehandlung mit einer kortisonfreien Salbe kam der Juckreiz wieder. Ich wieder zum Hautarzt, er mir eine andere Salbe verschrieben: Clotrimazol mit Kortison. Juckreiz ging zurück. Doch die rote Stelle will und will nicht weniger werden.

Jetzt bin ich auf die teure aber vielversprechende Lamisil Creme gestoßen, ein pilztötendes Mittel (die anderen Salben waren nur pilzvermehrungshemmend). Creme deswegen, weil sie auch der Haut Feuchtigkeit spendet und hilft, sie zu regenerieren. Eigentlich soll eine Woche Anwendung reichen, die Symtopme schon nach wenigen Tagen abklingen. Jetzt nehme ich die Salbe seit einer Woche jeden abend und reibe die Stelle jeden abend vor der Salbe mit Apfelessig ab, die Stelle ist aber immer noch rot. Beim Duschen unter Wasser sogar knallrot. Jucken tut nix mehr, schuppen auch nicht. Die Haut ist einfach nur rot und fühlt sich etwas spröde an.

Kann es sein, dass das gar kein Pilz mehr ist? Muss man das irgendwie anders behandeln?

Ich bin langsam echt verzweifelt.

P.S.: Hygiene in aller Form ist bekannt und wird angewandt (Heiße Wäsche mit Desinfektionsspüler, Schuhe aussprühen usw.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?