Das ist alles noch vom Mangel an Vitamin B1. In englischsprechenden Ländern gibt man bei Cannabisbehandlung immer hochdosiert B1 dazu. (https://www.sunday.de/vitamin-b1-thiamin-250mg-kapseln-hochdosiert.html)

die Mangelerscheinungen liest Du hier:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=n060k1ag527l15cjamof2rbin4&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

Sonstige Merkmale

  • Psychosen – schwere psychische Störungen, die mit einem zeitweiligen weitgehenden Verlust des Realitätsbezugs einhergehen; zu den auffälligen Symptomen gehören Wahn und Halluzinationen [7, 9]        
  • Gedächtnisverlust [7, 9]        
  • Bewusstseinsstörungen, Desorientiertheit [7, 9]     
...zur Antwort

Ja. Weniger waschen, weil dadurch die Zellen weniger gereizt werden, Talg zu produzieren.

Entweder lässt Du sie mal richtig durchfetten (eine Krankheit eignet sich sehr gut dafür) oder Du versuchst, immer einen Tag länger auszuhalten mit dem Waschen.

Zwischendurch Trockenshampoo benutzen hilft auch sehr gut. Ich nehme dafür Natronpulver oder Babypuder. Backpulver hilft auch. Ein paar Prisen auf die Kopfhaut zwischen Haaransätzen klopfen und hinterher kurz ausbürsten.

Mehr Fett bildet sich übrigens auch bei Kopfbedeckungen. Lass die Haare frei und frische Luft daran!

...zur Antwort

Du scheinst so wenig gutversorgte Nerven zu haben, dass sich belastende Situationen gleich körpelrich niederschlagen.

Du kannst Deine Nerven stärken durch Vitamin B und Magnesium. Rohe Paranüsse essen (Studentenfutter) oder besser noch Kapseln einnehmen. Vit B Komplex von ratioüharm, bis zu 3 am Tag. Mg von St Anton oder Nayarana, davon 2-3 Kapseln über dne Tag verteilen.

...zur Antwort

Ich würde normalerweise auf Magnesium hinweisen. Auch Mangel anden B-Vitaminen kann Herzrhythmusstörungen verursachen.

Aber: bist Du an C geimpft? Man hört manchmal von Nebenwirkungen, die das Herz betreffen. Dann solltest Du dringendst mit "Verdacht auf schwerwiegende Nebenwirkungen der Impfung" zum Impfarzt.

...zur Antwort

Ich würde kein Eisenpräparat nehmen.

Besorge dir rote Beete und/oder Sellerie, raspele die einzeln mit etwa einem Drittel an Gewicht an Äpfeln dazu, füge Zitrone (Vitamin C fördert die Eisenaufnahme) hinzu und etwas Sahne oder Öl.

Schwindel kann am Mangel an Vitamin D und Magnesium liegen. Nimm mal morgens 1 EL Lebertran gekühlt zum Essen dazu. Das hilft.

...zur Antwort

Ich tippe eher darauf, dass du einen Vitamin-B12-Mangel hast. In Zeiten von Stress ist das das wahrscheinlichste.

dass der Pharyngitis geschwollen sei.

Pharynx ist der Rachen.

"-itis" bedeutet: "Entzündung"

...zur Antwort

Die Symptome sind alle bekannt von Mängeln an Magnesium, Vitamin B und Vitamin D. Magnesium kann man nicht messen, die meisten B-Vitamine ergeben keinen Sinn, da sich das nach einer Mahlzeit ändern kann, aber Vitamin D ist sehr aussagekräftig, wenn man das im Blut mißt.

Ist das gemacht worden?

...zur Antwort

Von Äderchen auf den Wangen habe ich gehört, daß dies Kaliummangel sei. Hast DU in letzter Zeit viel Salz gegessen?

Du könntest mal versuchen täglich ein paarmal 1TL Apfelessig in einem GLas Wasser zu trinken. Der sprichwörtlcihe Apfel am Tag ist sicher auch nicht schlecht.

Und lieber Kartoffeln statt Getreide als Beilage. "Vorwiegend festkochend" oder "mehligkochend", die haben mehr Mineralstoffe drin als die festkochenden.

...zur Antwort
Ich denke aber ich habe neben ADHS auch noch eine niedrige latente inhibition, weil ich nehme als Beispiel während der Schulstunde im zimmer jedes kleine detail wahr, seien es muster im holz, kleine schrauben von dingen, Verkabelungen, Löcher/ritze, einfach alles und auch sonst in der Umgebung nehme ich einfach alles wahr und auch Gesichtszüge nehme ich immer sehr genau wahr, und teilweise tut mir dann der kopf echt weh wenn so viele Informationen reinfliessen und teilweise habe ich aber dadurch auch gute Ideen.

Das ist typisch für ADS, diese Hyperfokussion.

Ich habe das auch, und ich habe zwei Lösungsansätze:

  • das eine ist der körperliche Ausgleich für diese vielen vielen Nervenarbeiten: Vitamin B als Komplex und massenweise Magnesium, damit diese vielen Vorgänge an den Synapsen nicht mein ganzes Nervenfutter aufbrauchen und ich dadurch andere körperlichen Schäden bekomme.
  • das andere ist das Minimieren von Einflüssen: ich lese lieber Bücher als Videos zu gucken, die einerseits anstrengend sind durch ihre vielen Informationen, andererseits mich aber immer lenken wollen und ich meiner Vorstellungskraft keinen freien Lauf lassen kann. Ich mag es nicht, wenn man mir dermaßen vorschreibt, was ich wann zu denken habe. Ein Buch kann ich immer schnell weglegen.

Ach ja, und noch ein drittes: diese Sache als Plus ansehen und benutzen:

  • ich habe meine eigenen Kinder unterrichtet, meist zwischendurch am Tag, so daß sie es gar nicht unbedingt gemerkt haben, daß sie gerade was lernen. Indem ich sie auf alles um uns herum aufmerksam gemacht habe und es erklärt habe.

Die ADS-ler unter ihnen fanden das anfangs spannend, später bekamen sie aber ihre eigenen Ideen (s.Videos) und haben dann lieber alleine gelernt, nach ihren momentanen Interesse. Mathe, Latein und Französisch haben wir mit "Lehrer" oder im Verbund gelernt, der Rest kam in Eigenveranwortung.

  • ich lese viel Korrektur, aber nur, wo ch das selber gerade gutfinde. Eine professionelle Sache habe ich wieder aufgegeben, weil ich mit der deadline nicht zurechtkam. Okay, da war noch Layout dabei, da mußte ich zuviel neues Lernen. Reine Korrekturarbeiten machen mir Spaß, weil ich sofort die Fehler sehe und Bücher früher eh mit Bleistift in der Hand gelesen habe, falls ich mal dem Verlag schreiben will. In der Bekanntschaft und Verwandtschaft und teils auch Fremden im Internet gegenüber nutze ich diese Fähigkeit einfach aus.

Schau mal bei Thom Hartmann, was er in seinem Buch "Einer Art, die Welt zu betrachten" als Tipps aufschreibt für das Berufsleben. Einfach Klasse! Wir sind krank, nur eben eine andere Sorte.

https://www.thomhartmann.com/articles/2007/11/thom-hartmanns-hunter-and-farmer-approach-addadhd

Genausogut könnte man die anderen für krank ansehen, die immer alles stur nacheinander machen und nicht ein bißchen vom Weg abgehen können, ohne genervt zu sein.

...zur Antwort

Viel Wasser trinken, keinen Zucker essen, kein Fleisch, keine Fertigprodukte.

Gurgeln mit Salviathymol (Apotheke), alternativ Tee aus Salbei,Kamille,Thymian etc zum Gurgeln und Trinken.

Warmbleiben, ausruhen, viel schlafen, das entgiftet.

...zur Antwort

Ich vermute eher, daß diese Geräusche damit zu hängen, daß Dein Körper verschiedene Säfte loswerden muß.

Verschiedene Stoffe werden durch verschiedene Säfte verdaut, und die werden an verschiedenen Stellen von verschiedenen Organen bereitgestellt.

Dabei kannst Du Deinem Körper helfen durch folgendes:

  • jeden einzelnen Bissen flüssig kauen (man kann sich ganz schnell daran gewöhnen, aber es ist erst mal unangenehm, und ich esse seitdem auch keine Chips mehr ;-)
  • stark kohlenhydrathaltige Speisen nicht zusammen essen mit stark eiweißhaltigen Speisen, also meide folgende Kombis: Kartoffeln/Brot/Reis/Nudeln mit Käse/Quark/Fleisch/Fisch/Kochschinken - 2-3 Stunden sollten mindestens dazwischen liegen (meine Blähungen sind fast ausgeblieben dadurch, und wenn, dann völlig geruchlos)

Und wenn es immer noch gluckern sollte, hilft mir Natron (1/2TL mit warmem Wasser)

...zur Antwort

Für die Gefäße kannst Du ganz viel Vitamin C nehmen. Je nach Typ: Zitronen ausquetschen oder Paprika roh knabbern / Hagebutten sammeln, trocknen und pulverisieren / Vitamin C als Pulver ab und zu 1/2 TL auf 1 Glas Wasser einnehmen.

Brennende Füße liegen eher am Stress (= zuwenig Vitamin B und Magnesium zum Aktivieren derselben → Ungleichgewicht zwischen Vitalstoffverbrauch und Vitalstoffangebot).

Neurologische Symptome

  • Degenerative Polyneuropathien der Extremitäten (bilateral, symmetrisch) [1, 7, 8, 9, 17]        
  • Parästhesien – Kribbeln, Taubheit, Einschlafen der Glieder, Kälte- und Wärmewahrnehmungsstörungen [7, 9]        
  • Augenzittern, Doppeltsehen [1, 7, 8, 9]        
  • Gedächtnisstörungen [1, 7, 8, 9]        
  • Reflexstörungen [7, 9]        
  • Hängefuß [7, 9]        
  • Krämpfe [7, 9]        
  • Burning Feet Syndrom – anfallweise auftretendes, schmerzhaftes Brennen der Füße [7, 9]        
  • Gliedmaßenataxie – neurologische Störung der üblichen Bewegungsabläufe und der Gleichgewichtsregulierung [7, 9]        
  • Atrophie der Extremitätenmuskulatur, Muskelschwäche [1, 7, 8, 9]        
  • Lähmungen [7, 9]

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=n060k1ag527l15cjamof2rbin4&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome&

...zur Antwort

Probiere etwas Natron in Wasser, vielleicht 1/2 TL aufs Glas Wasser (wenn es nicht schmeckt, schluck das Pulver extra mit ein bißchen Wasser auf dem Löffel, dann das restliche Wasser hinterher). Das sollte auf jeden Fall gegen die Blähungen helfen.

Rohe Möhren regulieren die Darmtätigkeit, da könnest Du ab und zu welche zwischendurch knabbern oder einfach zum Essen dazu. Gut klauen! Oder fein raspeln. Wenn wenig Fett in Deiner Ernährung vorhanden ist, nimm ein bißchen gutes Fett dazu. Sonst reicht das im anderen Essen aus.

...zur Antwort
Seit knapp 6 Tagen

Was war da? Besonderer Stress? Angst? Schlimme Nachrichten? Prüfungen? Viel Fleisch o. ä. gegessen? Oder genascht?

--------------------------------------

Ich kenne das als Mangelsymptom von Vitamin D, B und Magnesium.

Im ausgehenden Winter sind bei fast allen Menschen die D-Speicher leer (→extra Kapseln oder Tropfen, 1-2 EL Lebertran). Die Sonne braucht noch eine Weile, bis sie wieder D3 produziert auf der Haut (Schatten muss kürzer sein als du selbst).

B und Mg gehen bei Stress massiv verloren, so dass wir im Dauerstress fast alle einen Mangel daran haben. Besonders die Kaffee-/Teetrinker (hemmt B1) und Eiweißliebhaber (hemmt Mg), aber auch andere. Nimm Mg (400 mg auf 40 kg Gewicht mindestens) und Vit-B-Komplex (z. B. ratiopharm, bis 3x1).

Es gibt auch noch andere Gründe für Schwindel, aber diese 3 Vitalstoffe sollten erst einmal ausprobiert und aufgefüllt werden, bevor man an andere Ursachen denkt. Denn gerade in dieser Zeit ist ein Mangel sehr wahrscheinlich - und durch hochdosierte Einnahme innerhalb von Stunden, höchstens Tagen, verschwunden.

...zur Antwort
ich leide schon seit 9 Monaten an Atemnot bzw. Atembeschwerden. 

Stress verbraucht die B-Vitamine. Luftprobleme können die Folge sein. Nimm einen guten Komplex ein (life extension, herbafit, feelgood)

9 Monate? Merkst Du was? Dauerstress! Gegen die körperlichen Auswirkungen von Stress muß man dringendst Magnesium einnehmen! Vitamin B als Komplex stärkt Deine Nerven, die das zur Zeit auch absolut nötig brauchen.

Für mich fühlt es sich so an, dass ich nicht durchatmen kann, dass eine Blockade existiert, dass viel Kraft aufgewendet werden muss um richtig durchatmen zu können.

Verspannungen durch Magnesiummangel. Laß die Maske weg! Du bist "körperlich beeinträchtigt", und diese Menschen "sind befreit"! Lies in der Verordnung nach. DAS müßte in jedem Bundesland so sein. Trage eine eidesstattliche Erklärung mit Dir herum, daß Du vom Tragen befreit bist. Die zeigst Du den Behörden vor.

Zudem besteht manchmal ein Völlegefühl nach dem Essen. 

Mir hilft da ein halber TL Natron (oder etwas weniger), in einem Glas mit lauwarmem Wasser.

Auch treten muskelkaterähnliche Beschwerden in Oberschenkel sowie Wade auf, besonders in Ruhe wenn am Vortag ein längerer Weg zurückgelegt wurde.

Alles in Ruhe auftretende sollte an Mg-Mangel denken lassen. Und hier gibt das Verspannungen, weil durch den Mg-Mangel Deine Muskeln nicht richtig entspannen können.

Im August war mein D3 Spiegel bei 60 ng/ml.

Bestens! In Ansteckungszeiten kann der allerdings gerne noch ein bißchen höher sein.

Ich weiß das war nicht besonders schlau

Am besten meidest Du Menschen, die Dir solchen Blödsinn erzählen.

Oft klage ich auch über eine Brustenge welche sich wie ein Druckgefühl oder ein Krampf anfühlt.

Ich tippe auch hier auf Mangel an Magnesium. 100 mg auf 10 kg Gewicht solltest Du mindestens einnehmen, und etwas mehr, wenn Du noch andere Stoffe wie Vit D oder Vit B bedienen mußt. Und bei Stress erst recht. Das kann bis ins drei- oder vierfache steigen.

Ich war bereits beim Herzultraschall sowie beim Langzeit-EKG ohne Auffälligkeiten.

Nervig. Und frustrierend, dieses "o. B." War auch schon zweimal da, und jedes Mal gingen die Beschwerden mit einer erhöhten Mg-Zufuhr weg. Das sagt einem bloß keiner! Ich nahm Mg wegen was anderem ein, und dann war diese Herzenge auf einmal auch weg. Jedes Mal. Seitdem gehe ich nicht mehr zum Herzsono, sondern behandle mich selbst mit einer Erhöhung an Mg, B und D.

 Ich habe Angst vor Kalkablagerungen in den Gefäßen aufgrund meiner D3-Geschichte.

Brauchst DU nicht. Verringere die Milchprodukte, laß vor allem Calcium-Präparate weg und nimm zum D3 immer K2 dazu (das ist übrigens hitzestabil auch in Sauerkraut enthalten; das solltest Du täglich als Beilage essen. Ein paar Gabeln voll einfach zum Essen dazu (ich esse es kalt oder besser roh, wenn es das grade gibt).

Außerdem nehme ich täglich 200 mcg auf meine 10.000 oder 20.000 IE dazu. Bei 50.000 nehme ich vorsichtshalber 500 mcg, obwohl ich irgendwo gelesen habe, daß man nur 200 am Tag verarbeitet. Keine Ahnung, aber die Pillen müssen ja auch mal weg...

Könnte es ein Magnesiummangel sein?

JA!

 Durch D3 wird ja soweit ich weiß viel Magnesium verbraucht.

Ja, aber mehr noch durch Grübeln und Sorgen und überhaupt Eindrücke für Dein Gehirn (jeder nervlicher Input verbraucht das).

Liebe Grüße und recht gute Besserung!

Melde Dich, wenn Du mehr Infos oder einen Schwatz brauchst.

...zur Antwort

Warum machst Du das überhaupt?

Ich würde von innen darangehen.

  • B-Vitamine sind wichtig für gute neue Haut (alle außer B1, nimm aber den ganzen Komplex, da sie zusammenarbeiten). Fehlen sie, kann der Körper keine gesunde neue Haut bilden.
  • Magnesium ist wichtig für die Aktivierung der B-Vitamine. Ist nicht genügend Mg da, wird zuerst an der Haut gespart, weil beide Stoffe auch die Nerven bedienen müssen.
  • Viel klares Wasser ist wichtig für das Abfahren der Stoffwechselabfälle. Trinkst Du nicht genügend Wasser, dann staut sich der Müll.
  • Frische Hefe enthält Stoffe für eine schöne weiche Haut. du kannst 1/2-1 Würfel am Tag essen. über den Tag erteilt, aber nicht zum Essen von KH dazu (Zucker, Brot usw), denn das könnte gären undBauchweh verursachen (dann hilft ein bißchen Natron;-).
...zur Antwort