Kann eine Narbe nach Jahren wieder aufgehen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Narbe wird sicher nicht wieder aufgehen, doch so ein Kratzer von einer Katze ist dort ganz bestimmt sehr schmerzhaft. Du solltest die Wunde unbedingt gut beobachten und beim kleinsten Verdacht auf eine Infektion (Rötung, Austritt von Flüssigkeit etc.) sofort den Arzt aufsuchen. Katzenkratzer sind nicht so harmlos wie man meistens annimmt, denn die Krallen der Katze sind ja bekanntlich nicht sauber und können Bakterien in die Wunde einbringen. Alles Gute.

Danke!

Ich habe die Wunde am Anfang desinfiziert, das ist doch in Ordnung oder? Ja, das weiß ich, dankeschön! :)

0

das eine Narbe nach so einer langen Zeit nochmal aufgeht ist nicht sehr warscheinlich. Manchmal kann auch ein kleiner Kratzer ziemlich weh tun.

Danke! Es tut mir bei der Stelle jetzt auch weh, zwar nicht die ganze Zeit, aber ab und zu drückt es richtig in der Hand.

0

Hallo. Dass die Narbe wieder aufgeht nach so langer zeit ist nicht sehr wahrscheinlich.Sicher was dieseer Kratzer nicht der hit.Hast du desinfiziert?Das wäre nicht schlecht.Da es so geblutet hat,hat sie vieleicht eine Blutbahn erwischt die nur weinig unter der Haut sitzt.Sollte es eine Entzündung geben geh einfach zum Arzt.Katzen sind zwar saubere Tiere aber die Krallen weniger da sie ja in Katzenkistli gehn.Das ist nicht hygienisch.Darum desinfizieren bitte.Lg.

Ja, habe ich. Gleich nachdem sie mich gekratzt hat. Dankeschön für deine Antwort! :)

lg

0

Ich kann einfach nicht mehr... WAS habe ich bloß??????

Hallo, ich leide seit 3 Monaten an unterschiedliche Symptome und kein Arzt hat bisher eine Lösung gefunden. Angefangen hat es wie gesagt vor 3 Monaten. Ich bin morgens aufgestanden, hatte Herzrasen, mir war schwindelig und übel, Ich hatte extreme Rückenschmerzen und ich war so müde dass ich im sitzen einschlafen konnte! Zur Zeit fühle ich mich immer noch nicht fit. Übelkeit ist zwar weg, aber ich habe ständig kalte Hände, ziehen im linken Arm und in der Hand, alle paar Tage kommt die Müdigkeit dazu. Ich habe seit neustem auch Halsschmerzen und ich habe als ich heute mein Hals angeschaut habe ein Kugelchen links an der Halswand drin (weiß nicht wie die Stelle heißt ) ein paar mm hinter der Gaumenwand ist aber nicht gelb oder weiß sondern ganz normal rot. Auf der rechten seite ist diese kleine ''Beule'' jedoch nicht. Heute bestätigte mein Zahnarzt mir einen entzündeten Weisheitszahn (auch links) der jedoch noch nicht rausgeholt werden darf,angeblich sollte ich erstmal in 2 Wochen zu einer profesionellen Zahnreinigung kommen. Gestern bemerkte ich das erste mal dass mein Bein,ebenso links nicht so mitgemacht hat wie es sollte wie eingeschlafen gleichzeitig auch ein Ziehen. Von Anfang an verspüre ich manchmal auch einen Druck unter dem rechten Schulterblatt.Geht nach 10-15 minuten aber wieder. Also die meisten Beschwerden die ich habe befinden sich links, außer halt der Druck unter dem rechten Schulterblatt der sich immer rechts befindet. Was mir von außen auch aufgefallen ist - mein linker bein -Oberschenkel, vordere seite, ist wie leicht angeschwollen (ungefähr 10 zentimeter) im gegensatz zum rechten Bein.

Ich weiß nicht mehr weiter. EKG war ok, Blutbild war ok....Beim Zahnarzt war ich ja. Ich kann es mir nicht erklären, recherchiere nur noch da die ganze Lebensqualität drunter extrem leidet.

Wenn es nur mit der Müdigkeit und dem Ziehen weg wäre endlich,dann wäre ich zufrieden.Es macht mich alles noch kranker.

Ich weiß,dass ihr keine Ärzte seit aber vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich.

...zur Frage

Kann ich zur Operation gezwungen werden?

Hallo, mein gesundheitlicher Zustand verlangt es, täglich Opioidpräperate einzunehmen, das geht jetzt schon seit 2-3 Jahren so. Der Grund dafür ist beidseitige Coxarthrose, die nur durch einoperieren künstl. Hüftgelenke beseitigt werden kann. 2 OPs habe ich bereits hinter mir, jedoch ohne Erfolg (Anbohrung der Hüften). Nun hatte ich vor ein paar Tagen ein Gespräch mit meinen HA, der der Meinung ist, ich soll mich einer Hüft TEP unterziehen oder aber mich bei einem Schmerztherapeuten oder Schmerzklinik vorstellig machen um mich evtl. neu auf Medikamente einstellen zu lassen. Jetzt ist meine Frage, kann man mich zu der OP zwingen, z.B. dadurch das man mir die hilfreichen Medikamente verwehrt, die ich ohne Diskusion brauche? Mein Chirurg der mich beide Mal operierte, ist der Meinung, ich solle so lange es geht, die OP herausschieben, weil ich vom Alter her zu jung wäre (unter 40), wegen der Haltbarkeit der künstl. Gelenke eben. Kann man mich zu der OP zwingen, wenn es der Schmerztherapeut oder ein weiterer Chirurg meint?

...zur Frage

Taubheitsgefühl und schmerz in der wade nach VK-Op.

Hallo , am dienstag wurde ich am knie operiert. das kreuzband wurde operiert ( VKB-Ruptur) und am innenmeniskus ( meniskus eingeklemmt) . habe seit dienstag ein taubheitsgefühl in der wade . also ich spür es gar nicht mehr . wenn ich das bein aber hängen lasse schmerzt es an der linken seite der wade! das knie schmerzt eigentlich nicht wircklich. wieso ist das so? ich kann nur minuten auf den krücken stehn bleibn weil die wade sonst zu sehr schmerzt ich wurde am rechten knie operiert nur als info. was kann ich dagegen machen? Danke im vorraus!

...zur Frage

Mandelentzündung - OP ? Ursache für Nebenhöhlenprobleme ?

Hallo,

Ich habe schon längere Zeit Probleme mit den Nebenhöhlen, vor allem den Kieferhöhlen, mittlerweile auch Stirnhöhlen. Ich wurde deswegen auch schon operiert. (2 Zysten wurden entfernt und eine Fensterung gemacht) Es tritt jedoch keine Besserung ein. Nun hat mein HNO aufgrund von regelmäßigen Kontrollen und Blutbildern festgestellt, dass ich eine chronische Mandelentzündung habe und evtl. operiert werden soll. Er meinte die Mandeln hätten allerdings nichts mit meinen Nebenhöhlenproblemen zu tun und müssen getrennt extra werden.

Mein erster HNO-Arzt hat jedoch schon vor meiner Nebenhöhlen-OP gesagt er könne sich gut vorstellen, dass die Mandeln ein Entzündungsherd bei mir sind und auch für die Nebenhöhlenentzündung verantwortlich sein können. Also was stimmt jetzt ? :)

Können die Mandeln ein "Herd" für die Nebenhöhlen evtl. sogar Stirnhöhlen sein ? Ist eine Mandelentfernung generell empfehlenswert bei einer chronischen Entzündung ? Werde mich wohl operieren lassen, nachdem ich schreckliche Berichte von Herz und Nierenprobleme gehört habe...

Danke schonmal

...zur Frage

Fadenrest nach Knie op vergessen

Eine Frage, nach meiner Knie op wurde nach 14 Tagen der Faden gezogen, jetzt ist ein Stück ( schaut aus wie ein Knoten) noch drinnen, die op ist jetzt 4 Wochen her. Narbe heilt gut,keine Rötung keine Schwellung. Da der Rest des Fadens aber entfernt werden sollte, wegen Infektion etc. möchte ich wissen wie das gemacht wird? Bekommt man da noch mal eine kleine Narkose ( das wäre mir das liebste)

Lg

...zur Frage

gibt es einen unterschied zwischen tränensäcken und ringförmigen einsenkungen unter den augen?

weiß jemand, ob eine einsenkung unter den augen einfach mit hyaluronsäure 'aufgefüllt' wird ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?