Mir stellt sich die Frage, ob Du ein Antibiotikum nehmen musst oder in der letzten Zeit genommen hast. Das könnte eine Ursache sein. Waschen mit Seife könnte alles noch verschlimmern. Ich würde mich unter die Dusche stellen und dann lauwarmes Wasser drüberlaufen lassen, wenn nötig auch mehrmals am Tage. Sitzbäder mit Ringelblumen könnte ich Dir empehlen, aber nur lauwarm. Ein gebügeltes Baumwolltaschentuch mit Kamille getränkt würde ich zwischen die Pobacken legen, vor allem auch nachts. Versuche es mit Hamamelissalbe (sie hat mir schon sehr oft bei den verschiedensten Wehwechen geholfen), aber die Salben nur dünn auftragen, damit die Haut noch atmen kann. Alles Gute.

...zur Antwort

Wenn die Ärzte eine Fiebertherapie vorschlagen, würde ich das unbedingt in Erwägung ziehen. Eine ehrliche Antwort von mir: nutzt die Zeit und verbringt solange es geht eine schöne Zeit miteinander, erfüllt ihr die Wünsche, die sie hat und seid immer für sie da. Es kommt darauf an, wie sie selbst ihre Erkrankung sieht, ob sie sich mit ihrem Schicksal abfinden kann, ob sie Kampfgeist hat oder nicht. Der Wille verbringt ofmals Wunder (ich spreche aus eigener Erfahrung). Auf jeden Fall soll man ihr nichts aufzwingen, das was sie selbst möchte, sollte getan werden. Alles Liebe.

...zur Antwort

Wenn ein Arzt eine Angestellte damit beauftragt und weiß, dass sie keinen Röntgenschein hat, dann haftet er für alle Folgeschäden. Das wird er nicht riskieren und vertraut ihr, dass sie auch ohne diesen ihre Arbeit richtig gemacht hat, weil er sie evtl. darin ausgebildet hat.

...zur Antwort

Erst einmal kühlen und die Blasen auf keinen Fall aufstechen, sie trocknen nach einer gewissen Zeit von selbst ein. Alles braucht seine Zeit, im Sommer würde es in Sandalen besser gehen, aber jetzt musst Du schon einige Tage rechnen, bis der Schuh wieder passt. Gute Besserung.

...zur Antwort

Selbstgebackene Weihnachtsplätzchen, wo man weiß was drin ist, können schon die kleinsten so ca. 1 Jahr alten Kinder naschen. Für sie backe ich ohne Nüsse, mit wenig Zucker und wenig oder ohne Glasur., Kinder unter drei Jahren sollten keine Plätzchen mit Mandel- oder Nusstücken bekommen. Die Gefahr sich daran zu verschlucken ist zu groß. Schön ist es für die Kleinen, wenn sie nicht so einfach weggegessen werden, sondern wenn man mit ihnen gemeinsam ein wenig Advent feiert, dabei eine Weihnachtsgeschichte erzählt oder mit ihnen ein Weihnachtslied singt. Dann schmecken die Weihnachtsknabbereien besonders gut.

...zur Antwort

Ja, das kann so sein. Wenn Deine Nüchternwerte gut sind, dann kann ja verteilt über den Tag der Blutzucker stark ansteigen und Du merkst es nicht. Sinnvoll ist es, einmal in der Woche ein Profil zu machen (4 x messen, früh, mittags, abends, vor dem Zubettgehen). Daran kann man schon erkennen, ob sich der Blutzuckerwert über den Tag stark verändert. Dann sollte unbedingt eine Medikamentenanpassung vorgenommen werden. Der Langzeitzucker "merkt" sich die erhöhten Tageswerte und ist demnach dann auch erhöht.

...zur Antwort

Der Nerv könnte abgestorben sein. Karies kann auch von innen her einen Zahn zerstören, zumal eine kleinste schadhafte dazu Stelle genügt. Geh zum Zahznarzt, er könnte eine Wurzelbehandlung durchführen und den Zahn "retten". Wenn der Zahnkörper schon völlig zerstört wäre, dann bliebe immer noch die Möglichkeit einer Verkronung. Warte auf keinen Fall bis es schmerzt, dann ist es auf jeden Fall zu spät.

...zur Antwort
Weitere Inhalte können nur Nutzer sehen, die bei uns eingeloggt sind.