Ist Klosterfrau Melissengeist wirklich wirksam?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Klosterfrau Melissengeist verwendete schon meine Oma bei allerlei Wehwehchen. Heute bin ich selbst in dem Alter und habe es auch im Hause. Ich finde, es hat, wie vieles Altbewährte, seine Wirkung und Daseinsberechtigung.

Mit der aufdringlichen Bewerbung durch die BILD tut sich der Hersteller meines Erachtens keinen Gefallen und ich frage mich, ob der Umsatz so zurückgegangen ist, daß er das nötig hat.

Kräuterauszüge haben eine Wirkung, das ist wohl unbestritten. Dazu kommt zweifellos auch die Wirkung des Alkohols. Hier jedoch von der Gefahr des "Einstiegs zur Droge" zu sprechen, halte ich für übertrieben. Der Geschmack ist nicht geeignet, "Appetit auf mehr" zu machen. Da sind z. B. Alcopops und andere süffige Mixgetränke weit gefährlicher als Einstiegsdroge.

Ich kenne Klosterfrau Melissengeist nur "innerlich". Denn zum Einreiben etc. ist es mir einfach zu teuer. Da tut es auch Franzbranntwein oder ähnliches.

Richtig dosiert, wirkt es bei mir gut, wenn mir etwas "auf den Magen geschlagen" ist: bei Völlegefühl und/oder Nervosität. Als Einschlafhilfe brauche ich es gewiss nicht.

Ich bin der Meinung, jeder sollte selbst probieren, ob es ihm was nützt. Wenn ich mir nur einen Schwips verschaffen wollte, gäbe es weitaus preiswertere und schmackhaftere "Stöffle".

Hier die offiziellen Anwendungsgebiete:

Klosterfrau Melissengeist Traditionell angewendet:

Innerlich: Zur Besserung des Allgemeinbefindens (bzw. zur Stärkung oder Kräftigung) bei Belastung von Nerven und Herz- Kreislauf mit innerer Unruhe und Nervosität. Zur Förderung der Schlafbereitschaft. Bei Wetterfühligkeit. Zur Besserung des Befindens bei Unwohlsein, zur Förderung der Funktion von Magen und Darm, insbesondere bei Neigung zu Völlegefühl und Blähungen. Als mild wirksames Arzneimittel zur Besserung des Befindens bei unkomplizierten Erkältungen und zur Stärkung.

Äußerlich: Zur Unterstützung der Hautdurchblutung z. B. bei Muskelkater und Muskelverspannungen. Das Arzneimittel ist ein traditionelles Arzneimittel, das ausschließlich auf Grund langjähriger Anwendung für das Anwendungsgebiet registriert ist.

Enthält 79 Vol.-% Alkohol.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

0

Ich habe mit Klosterfrau Melissengeist gute Erfahrungen. Besonders wenn es mir übel ist. Entweder es dreht sich im Magen um, oder ich breche. Danach ist alles wieder gut. Manche belächeln mich zwar und meinen ich trinke lieber einen Schnaps, daß ist genauso wirksam. Also bei mir wirkt der Schnaps nicht so. Ich habe dann höchstens eine blöde Birne. Bei mir wirkts und ich habe auch schon Bekannten damit geholfen, die vorher sehr skeptisch waren. Ausprobieren und selber Urteil bilden. Alles Gute

Was möchtest Du wissen?