Ist es normal, dass nach erweiternde Augentropfen die Pupillen unterschiedlich groß sind?

1 Antwort

Keine Angst, das ist normal, weil die beiden Augen, müssen sich an die Flüssigkeit erst gewöhnen, das eine Auge (Oculus) kann es schneller, dass andere wieder langsamer. Ist also völlig normal, dieses Phänomen hält aber nicht lange an!

Alles Gute!

Woher ich das weiß:Hobby

Vielen lieben Dank für die nette Antwort :)

2

Jetzt kriegst du wieder einen auf die Mütze ,weil Du einen Latein Begriff verwendet hast😆😉

1
@Niels80

Es gibt Menschen - wie mich, als Beispiel - die setzen sich in ihrer Freizeit mit der Medizin auseinander (als Hobby), nur dass man im späteren Leben den Leuten mit Schmerzen, Unannehmlichkeiten, Unklarheiten, Fragen, … beantworten können! Und wenn ich medizinische Begriffe in Verwendung ziehe, dann kann man das doch mein "Sache" sein und ich erkläre auch den Begriff. Daher bekomme ich von niemanden auf die Mütze, weil wenn man sich schon damit beschäftigt, darf man sicher diese "Fremdwörter" verwenden.

LG

2
@Stefan2409

Es gibt aber anscheinend Leute die meinen Du googelst das nur

2
@Niels80

Stimmt, dass es solche Leute gibt, habe aber die med. Bücher neben mir, wenn ich wirklich reinschauen muss ;), aber googlen tue ich i.d. Tat wirklich nicht ;)

1
@Stefan2409

Ich auch nicht,oder ganz selten. Aber wenn ich hier antworte,dann auch nur bei Sachen,die mich selbst betreffen,wie HWS Syndrom u.ä..,wo ich meine ich kenn mich halbwegs aus.

2
@Niels80

Jetzt bekommst du wieder einen auf die Mütze heißt Latrinisch: "Iam vos adepto vestri alio unum petasum." Wenn wir damals nicht richtig in der Schule arbeiteten, sagte mein Latrinisch-Lehrer immer: "Gleich kommt der clyster per os tuum in zerebrum." Der Einlauf mit Worten ins Gehirn.

1

Was möchtest Du wissen?